Einschlafen dauert so lange...

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Wintermädchen, 11. Dezember 2004.

  1. ....und somit mal eine Frage an euch, wie lange benötigten eure Mäuse zum einschlafen im Alter von zwei Jahren?
    Ich bin sehr ratlos und drehe mich im Kreis, weil ich für uns keine Lösung finde, denn bis Mäuschen einschläft vergehen so 40min, manchmal bis zu eine Stunde und ich frage mich warum ist das so und denke das es so nicht weiter gehen kann.
    Nun mal der Reihe nach um euch einen Einblick in unser Abendleben zu geben.
    Bevor es Abendbrot gibt, sind wir noch draußen mit dem Hund spazieren, eine bis eineinhalb Stunden, dann Abendbrot (ca. 18.00Uhr), spielen noch kurz, wir räumen gemeinsam Mäuschen Zimmer auf, duschen usw., und dann geht es ins Bett (ca. 19.30Uhr), dort kuscheln wir, gucken uns ein Buch an (was sie sich vorher selbst aussucht), dann lese ich noch ein GuteNachtGebet vor, wir hören ein Schlaflied und wenn das vorbei ist, stehe ich auf aus dem Bett, setze mich daneben und halte ihre Hand bis sie eingeschlafen ist. Bin also die ganze Zeit bei ihr. Ich bin auch gerne bei ihr bis sie eingeschlafen ist. Doch es dauert so ewig lange und ich kann es nicht verstehen, wie gesagt bis zu einer Stunde. Sie liegt im ruhig da, hält meine Hand fest und schläft nicht, obwohl sie müde ist und auch von sich aus um die Zeit Richtung Bett "marschiert".
    Ich stelle mir immer vor, was wenn ein zweites Kind da ist, dann kann ich nicht eine Stunde an ihrem Bett verbringen...

    ...Was mache ich falsch?
    Ohne mich (also wenn ich das Zimmer verlassen würde) geht nicht, dann weint sie, also müsste ich wieder rein, so bleib ich gleich bei ihr.

    Mittags schläft sie ca. eineinhalb Stunden, mal nur eine, mal auch zwei.

    Ich bin mit der Situation sehr unzufrieden, da ich einfach auch Zeit für mich brauche wenn Mäuschen im Bett liegt, aber wenn viel bleibt mir davon nicht, wenn ihr Zimmer erst so spät verlassen kann.

    Sorry, etwas lang, aber ging nicht anders...
    lG,I.
     
  2. AW: Einschlafen dauert so lange...

    Hallo Wintermädchen!
    Meine erste Vermutung war, dass siedeine Anmwesenheit genießt udn es so lange wie möglich auskosten mag. Also immer mal wieder kurz ausruhen udn dann erneut feststellen, dass Mama noch da ist.
    Daniel hat bis zum Alter von 9 Monaten auch nciht allein einschalfen können. da ich aber mit deinem gewicht nicht mehr tragen konnte, haben wir ihn umgewöhnt. Also bin ich erst ganz nah am Bett gebleiben udn habe mich 14 Tage lang langsam Richtung Tür gesetzt.
    Irgenwann sind wir dann dazu übergegangen, dass ich nach dem Gute-Nacht rausgegangen bin. An manchen tagen schläft er sofort ein, an anderen leigt er noch länger wach udn an wieder anderen Tagen muss ich ab und zu rein, da er weint, um ihn zu beruhigen.
    Vielleicht ist es ja auch bei deiner Maus an der Zeit, dass sie Stück für Stück lernt allein einzuschlafen, um so schneller in den Schlaf zu kommen und in Hinblick auf die Zukunft des zweiten Kindes.
    Alles Liebe
    Ruth
    Respekt für deine Geduld. Ich hätte nicht die Ruhe jeden Abend bis zu 40 Minuten am Bett zu sitzen.
     
  3. AW: Einschlafen dauert so lange...

    Hallo Wintermädchen,

    bis vor einigen Wochen ging es mir mit Charlotte ähnlich. Ich bin zwar rausgegangen, aber sie rief dann, wollte noch was haben oder weinte und das oft auch 30 -60 Minuten lang. Von "Feierabend" keine Rede und ich war genervt.
    Dann haben wir versuchsweise den Mittagsschlaf abgeschafft und siehe da: Sie schläft abends sehr schnell ein, meist gegen 19.30 Uhr und wacht morgens erst zwischen 7 oder 8 Uhr auf (vorher 20.30 -21 Uhr eingeschlafen und gegen 6 Uhr morgens wach). Manchmal ist sie tagsüber so müde, dass sie einschläft, aber wir wecken sie nach spätestens 45 Minuten wieder.

    Also vielleicht bei euch auch Mittagsschlaf abschaffen als Lösung????

    Liebe Grüße
    Kiki
     
  4. AW: Einschlafen dauert so lange...

    probiers mal mit nem kuscheltier. sag ganz einfach" das ist der..... und der passt jetzt ganz gut auf dich auf und wen du angst hast dann beschützt der dich und ich bin auch gleich nebenan und komm zwischendurch mal nach dir gucken" funktioniert nicht gleich beim ersten mal aber nach zwei drei versuchen hats bei meiner nichte geklappt.

    viel glück das es klappt:schaf:
     
  5. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Einschlafen dauert so lange...

    Hallo :winke:!

    Ich wuerde es auch mit dem langsam Weggehen versuchen. :jaja:
    Erst laesst Du vielleicht das Haendchen halten weg, dann gehst Du langsam Schritt fuer Schritt Richtung Tuer (vielleicht redest Du noch mit ihr, dass sie weiss, dass Du noch da bist), stellst Dich an die Tuer, vor die Tuer und sagst, dass Du gleich noch mal gucken kommst (und machst es auch). Das kann auch eine Weile dauern und wenn sie weint, gehst Du am besten auch wieder zu ihr hin und nimmst ihre Hand oder streichelst den Bauch. Sie ist es ja gewohnt, dass Du beim Einschlafen bei ihr bist und ein "kalter Entzug" (mit Schreien lassen) waere glaube ich ueberhaupt nicht angebracht.
    Bei Tobi hat es so auf jeden Fall funktioniert. Es gab zwar immer noch (und es gibt sie auch heute ab und zu noch) Tage, an denen er mich zum Einschlafen braucht, aber dafuer ist mir meine Zeit nicht zu schade. :herz: :)

    Viel Erfolg
    Sabine
    :tippen:
     
  6. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Einschlafen dauert so lange...

    Das sind ja gute Vorschläge, aber wie macht ihr das, wenn die Kis dabei dauernd aufstehen? Sobald ich gehe steht Jul auf und rennt mir hinterher :(
     
  7. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Einschlafen dauert so lange...

    :winke:
    Kenne ich ;-)
    Aber Du gehst ja anfangs nicht gleich raus, sondern machst nur einen Schritt zurueck. Wenn sie aufsteht, dann legst Du sie sachte wieder hin und beginnst von vorne. :jaja: Tobi ist auch immer wieder aufgestanden. Wenn er ganz aufgedreht war, habe ich mich manchmal fuer ein paar Minuten zu ihm ins Bett gelegt oder mich an den Rand gesetzt. Als er ruhiger wurde, habe ich mich ans Bett gestellt und bin, wie gesagt - aeh geschrieben, Schritt fuer Schritt (anfangs lagen zwischen den Schritten Minuten) zur Tuer gegangen.
    :winke:
    Sabine
    :tippen:
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Einschlafen dauert so lange...

    Erster Schritt: Mit Zeitung oder Buch und Taschenlampe ausgeruestet auf dem Boden liegend lesen (statt Haendchenhalten). Das haben wir insgesamt jahrelang gemacht *gg*.
    Nach einigen Tagen wuerde ich sagen - He ich muss mal (Pipi machen gehen, wiederkommen). Irgendwann musst Du dann halt in die Kueche noch spuelen etc. Falls Ihr Sprachverstaendnis so weit ist, dass sie das verstehen kann, dann geht es bestimmt. Aber zuerst wuerde ich den Koerperkontakt loesen ohne wegzugehen.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kleinkind einschlafen dauert lange

    ,
  2. einschlafen dauert ewig

    ,
  3. einschlafen dauert 2 stunden

    ,
  4. kind zwei Jahre braucht lange um einschlafen,
  5. kleinkind 2 jahre braucht lange zum einschlafen,
  6. einschlafen dauert zu lang,
  7. kleinkind braucht lange zum einschlafen
Die Seite wird geladen...