Einschlaf-Schlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von nine, 22. Oktober 2002.

  1. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Regina und alle anderen,
    wir sind ja jetzt vor kurzem umgezogen und Justin hat nun sein eigenes Zimmer.
    Bisher so ca. 1 Woche habe ich ihn nach unserem täglichen Abendritual ins Bett gelegt, und das Zimmer verlassen, er war wach...
    Nur nachts bzw. später wacht er immer auf und will zu Mami ins Bett.
    Nur heute wollte er gar nicht ohne mich einschlafen, es lief alles ganz normal wie sonst auch, doch als ich das Zimmer verlies, ging das geheule los und er saß im Bett, sobald ich auch nur um die Ecke guckte und er mich sah, alles gut, die ganze Zeit ging es so weiter bis er endlich schlief.
    Was ist denn das nun wieder für eine Phase?

    Normalerweise hat er das nur tags gemacht, wenn ich aus seinem Zimmer gehen oder weggehen wollte, aber jetzt auch vorm schlafengehen.
    Regina, oder alle anderen Mamis,
    wer weiss Rat.
    lg
    nadine
     
  2. Hallo Nadine,

    wenn es Justin gut ging und alles wie gehabt war, dann denke ich, dass er es einfach mal wieder ausprobiert hat, was passiert wenn..... Der Schlingel wird ja in wenigen Tagen ein Jahr alt und da sind die Süßen schon ganz schön raffiniert. Vorallem, wenn sie merken, dass es ein ganz hübsches Spiel gibt mit Mama um die Ecke gucken lassen usw. Wahrscheinlich wird es am besten sein, wenn Du konstant bei Deiner seitherigen Methode bleibst und dich von neuen "Mätzchen" nicht beirren läßt.
    Gute Nerven wünsche ich Dir!

    Liebe Grüße

    Regina
     
  3. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Regina,
    danke für dein Statement.

    Aber für mich wirkt es irgendwie als hätte er Angst oder sowas.
    Ich habe mal gelesen, daß die Kinder so mit einem Jahr Trennungsängste bekommen. Denn er macht es ja auch tags...
    Gerade war es wieder so. Ich brauche nur in seinem Zimmer ein paar Schritte von seinem Bett wegzugehen und schon fängt er wieder an zu weinen.
    Wie verhalte ich mich denn nun am besten?

    lg
    nadine
     
  4. hallo nadine,

    wir haben dasselbe problem! mittlerweile machen wir es so, daß ich finn wach in sein bett lege und mir es auf einer decke neben seinem bett gemütlich mache! er schläft dann innerhalb von 5 min ein und mittlerweile auch meistens wieder durch!

    ich hatte und hab auch den eindruck, daß finn schlicht angst hat und möchte ihn deshalb auch ungern schreien lassen! wir fahren mit unserer methode sehr gut und es ist für alle beteiligten in ordnung!

    lieben gruß...
     
  5. Hallo!

    Ich kann mich Simone nur anschließen.
    Jana hat diese Phase häufiger. Dann fängt sie an zu weinen und steht im Bett sobald ich das Zimmer verlassen will. Ich lasse sie dann auch nicht schreien. Das ist mir auch viel zu anstrengend. Ich setze mich dann in einen Sessel neben ihr Bett und warte ganz still bis sie die Augen zumacht. Dann schleiche ich mich raus. Die ganze Prozedur dauert maximal 5 Minuten und sie schläft dann durch (bis auf 2-3 kleine Schnullerunterbrechungen). Meistens hört diese Phase dann auch von selbst wieder auf. Zur Zeit lege ich sie wach ins Bett, sage gute Nacht, verlasse das Zimmer und sie schläft allein ein. Voila, was will ich denn mehr?!

    Eine Freundin von mir sagte, dass ihr Baby noch nie allein eingeschlafen ist. Sie setzt sich jeden Abend neben ihr Bettchen und wartet bis sie schläft. Das dauert wohl auch nur 5-10 Minuten und das Kind schläft durch.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kleinen sowas ausnutzen. So lange es sehr schnell geht und das Kind keine Turn- oder Spielstunde daraus macht, finde ich diese Methode sehr viel sinnvoller und nervenschonender, als das Baby schreien zu lassen, was wahrscheinlich deutlich länger dauert.
    5-10 Minuten hat man doch problemlos übrig.

    Setz dich neben Justin und warte bis er schläft und riskier nicht, dass er wirklich Angst hat oder Nähe braucht und man ihn "abblitzen" lässt.

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  6. Hallo Ihr Lieben,

    natürlich sehe ich die Sache auch anders, wenn das Kind Angst hat - dann ist es wahrhaftig völliger Blödsinn, eine Einschlaf"therapie" zu machen. Allerdings verstehe ich dann auch die Frage nicht so ganz, wenn ganz klar ist, dass Justin Angst hat. Im ersten posting heißt es "... und er saß im Bett, sobald ich auch nur um die Ecke guckte und er mich sah, alles gut, die ganze Zeit ging es so weiter bis er endlich schlief. "
    Und wie bitte soll ich da auf die Idee kommen, dass das Kind Angst hat :???:
    Manchmal ist das ganz schön schwierig hier :-? :eek: Wäre schon gut, ich hätte dann auch die richtigen Infos.....

    Eine heute etwas überforderte

    Regina
     
  7. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Regina,
    ich wollte nicht das hier ein Missverständnis oder sowas ähnliches entsteht.
    Vielleicht hätte ich gleich dazu schreiben sollen, dass ich vermute das er angst hat. So sicher bin ich mir ja nicht.
    Aber was ist mit den Trennungsängste so um 1 Jahr?
    Könnte es nicht wirklich sein dass er sich so verhält weil er angst hat.
    Ich brauche nur einen Schritt weg zu machen und er guckt sofort und weint...
    Hoffe du bist mir nicht bös Regina.
    lg
    nadine
     
  8. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo nadine

    ich glaub, wir sind uns eh alle einig, daß er höchstwahrscheinlich angst hat, oder?

    kann auch eine reaktion auf den umzug und das neue vielleicht noch fremde zimmer sein :???:

    oder eben die typische anhänglichkeit der einjährigen.

    jan fängt langsam damit an und wenn er abends nicht einschlafen will (kommt ganz selten vor) trag ich ihn im zimmer auf und ab und singe ihm leise was vor - max 2 min und er pennt :schnarch:

    alles liebe und justin guten schlaf
    jackie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...