Eingerissenes Ohrläppchen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Susa, 6. September 2005.

  1. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Hallo Anke!

    Svenja hat seit ca. 2 Wochen ein eingerissenes Ohrläppchen. Da ist immer eine Kruste drauf, die garnicht richtig abheilt. Cremen mit Calendulacreme hilft nichts, nicht cremen hilft auch nicht. Hast du da vielleicht einen Tipp für uns?
     
  2. katinka1

    katinka1 PUSCHENMAMI

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    Homepage:
    das stelle ich mich doch mal gleich an,meine mädels haben das auch.
    mein kinderarzt sagte mal das haben kinder ganz oft die zu neurodermitis neigen...?
    ich hab auch noch nichts gefunden um das weg zubekommen
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Susa,
    Es ist richtig, daß dieses Symptom bei einer Neurodermitis-Neigung häufiger vorkommt. Ich würde erstmal einen Abstrich machen lassen, relativ oft sitzen in diesen Rissen sehr hartnäckige Bakterien (Staphylokokkus aureus), die die Heilung behindern. Denen kann man gut mit einer antibiotischen Creme beikommen.
    Ansonsten würde ich mal eine einfache weiche Zinksalbe aus der Apotheke probieren. Meist heilen die Risse, wenn sie nicht bakteriell besiedelt sind, darunter gut ab.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Dankeschön Anke!

    Ich versuche es jetzt erstmal mit einer Zinksalbe.
    Ich selber habe das öfter mal in den Mundwinkeln und da habe ich mal Tyrosur für bekommen. Ist das so eine antibiotische Salbe?
     
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hab dras grad zufällig gefunden und wollte noch dazu senfen, dass mein Sohnemann das auch hat. Eine bakterielle Besiedlung schliesse ich ebenso wie eine Neurodermitisneigung nahezu 100%ig aus, denn: Er sabbert im Schlaf schlicht und ergreifend so viel, dass es ihm ständig hinter die Ohren läuft und es da halt feucht ist :umfall:
    ;-)
     
  6. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich sollte mal richtig lesen und nicht nur überfliegen :verdutz:
    Baaaaaah, Staph aureus ??????? Is ja pfui.
     
  7. Hallo zusammen,

    Faicel hatte das auch sehr lange, ich hab ihm dann immer wieder abends Palliativ draufgemacht und damit ist es dann wieder ok geworden! :)

    Alles Liebe
    Iman.
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Susa, ja, Tyrosur würde bei solchem bakteriellen Hautinfekt helfen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...