Einführung OGB

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von kolibri123, 19. September 2010.

  1. Hallo ihr Lieben,

    ich brauche mal eure Hilfe. Also, meine Kleine wird nächste Woche 7 Monate alt. Nun möchte ich am Nachmittag endlich den OGB verfüttern, bin mir aber nicht so sicher, da sie zwischendurch so gar kein Wasser oder Tee trinkt. Ich biete ihr es immer wieder an, wie auch beim Mittagsbrei, aber leider ohne Erfolg. Bis jetzt trinkt sie am Tag noch 4 mal ihre 2er Milch (180 bis 210ml). Wisst ihr, ob es ein Problem darstellen könnte, wenn ich die nächste Flaschenmahlzeit durch Beikost ersetze? Denke immer, sie würde dann vielleicht zu wenig Flüssigkeit bekommen! Hm....:umfall:
    Für eure Antworten danke ich euch im Voraus.

    Grüße
     
  2. AW: Einführung OGB

    Hallo Kolibri!

    Ich glaube nicht, dass das ein Problem ist. Im OG-Brei ist ja auch viel Flüssigkeit drin. Bei uns hat das Wasser trinken auch lange gedauert und klappt bis heute noch nicht perfekt. Ich biete Johannes auch mal aus nem Glas Wasser an, das findet er interessanter! Ingesamt habe ich viele verschiedene Gefäße ausprobiert. Bei uns geht es am besten aus dem Trinklernbecher vom dm, der wie eine Erdbeere aussieht...

    Also ich würde sagen, nur zu mit dem Brei! Solange der Stuhl nicht hart wird und die Windeln naß sind, weißt Du, dass alles ok ist!

    Viele Grüße

    Marion
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Einführung OGB

    Hallo,

    schlückchenweise Wasser oder Tee zur Löffelkost reicht noch.

    Erst mit 10 Monaten werden ca.200 ml Flüssigkeit als Empfehlung DGE angegeben.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...