Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mischa, 1. April 2015.

  1. Mischa

    Mischa Gehört zum Inventar
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    15.419
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Bietigheim-B.
    Homepage:
    Es ist der helle Wahnsinn was wir mit der Natur anstellen:



    und scheinbar hat es nahezu jeder von uns im Blut!

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/unkraut/themen-nach-rubriken/freizeit-garten/glyphosat-pflanzenschutzmittel-gesundheitsschaedlich-100.html
     
  2. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

    Mischa, guck mal bitte den Link an, den ich in deinem anderen Fred gepostet habe, wo es um diese ISDS- Geschichte geht. Da kam gestern im ZDF ein recht ausfürlicher Bericht.... Wiederlich! Aber passt ins Monsanto- Bild, oder?
     
  3. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

    Habe ich auch gesehen.
    Ohne Worte. :ochne:
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

    Ich denke, dass sich alles, was die Menschheit, egal wo, ins Grundwasser oder in die Atmosphäre jagt, über kurz oder lang im Körper ablagern kann. Schlussendlich hat die Erde nur "ein Wasser" für alle, das sich über einen Kreislauf von Verdunstung, Niederschlag etc. weltweit verbreitet.

    Möglicherweise ist die Konzentration regional verschieden, aber unter'm Strich bekommen wir schlussendlich von allem etwas ab - selbst wenn wir unser Gemüse vollöko im eigenen Bio-Garten anbauen.

    LG, Katja.
     
  5. Mischa

    Mischa Gehört zum Inventar
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    15.419
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Bietigheim-B.
    Homepage:
    AW: Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

    Ausser das Monsanto wohl ein toller Arbeitgeber ist, hört man doch nur Katastrophenmeldungen aus der Ecke meine ich.

    Ich tue mich aber grundsätzlich schwer mit Technologien deren Einsatz nicht mehr rückgängig zu machen sind. Dazu gehören für mich auch Gen Pflanzen und Patente auf menschliche oder tierische Gene.
     
  6. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

    Da gab es gestern auf ARTE einen sehr interessanten Bericht drüber. Erst ging es ums Fleisch und man dachte, ok, ess ich halt kein Fleisch mehr. Und im folgenden Bericht ging es dann um die Glyphosate, die sich wohl reichlich im Soja finden...da frag ich mich dann manchmal wirklich was ich noch mit Appetit essen kann....

    viele Grüße
    Sandra
     
  7. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

    Ich möchte sooo gerne mal wieder einkaufen, mit Genuss den Wagen vollpacken und das Gefühl haben:
    - coll, alles gesund!
    - cool, alles so angebaut, dass niemand zu Schaden kommt!
    - cool, alles lecker, frisch!
    - cool, die Hersteller wurden fair bezahlt!
    -cool! Ich hab noch zwanzig Euro über!

    Klar, ich weiß, gutes hat seinen Preis, aber bei so Sachen, wie der Tatsache, dass es bei Rewe genau eine Sorte Honig gibt, die mit Herkunftsgarantie ausgezeichnet ist (also nicht "Plörre aus EG und Nicht-EG-Staaten"), die dann aus Rumänien oder Bolivien (!!) kommt und dann NEUN Euro kostet:umfall:. Sorry, da hörts doch auf! Ich hab jetzt einen Imker entdeckt. Ist sogar billiger, oder preiswerter, aber auch aufwändiger....von wegen hinfahren und so.
     
  8. Mischa

    Mischa Gehört zum Inventar
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    15.419
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Bietigheim-B.
    Homepage:
    AW: Eines der meist verbreitetsten Pflanzenschutzmittel soll krebserregend sein?

    Ich fürchte genau das ist der Knackpunkt, ich versuche wenigstens die Lebensmittel die ich in größeren Mengen vertilge in Bio Qualität zu bekommen. Was mich da aber auch ärgert, teilweise kommen die BIO Sachen aus ganz anderen Regionen (oder gar Ländern) und von fairer Bezahlung ist da auch selten die Rede. Fair gehandelte Produkte sind nicht immer Bio. Bei Milch und Brot unterstütze ich dann z.B. lieber die hiesigen Landwirte und verzichte dafür auf Bio.

    Ich wünschte mir eine überwiegend regionale Versorgung die den Bauern genug zum Leben lässt und auf unnötige Chemie und Medikamente verzichtet. Ob ich das noch erlebe?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...