eine wichtige Frage

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Melanie, 5. Juni 2007.

  1. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo

    also Ich muß das jetzt mal hier posten , weil hier ja immer viele sind:wink:


    Ich habe ja die Sache mit der Gallenblase hinter mir.

    Meine Mutter hat leider jetzt das gleiche Problem. Ist ein komischer Zufall aber leider Tatsache .
    Sie liegt im Moment mit Schmerzen zu Hause und hält sich mit Schmerztropfen über Wasser.
    Die Schmerzen sind schon seit Gestern da und heute war mein Vater mit ihr beim Arzt.
    Der stellte dann die Gallensteine fest.
    Eben habe Ich mit meinem Vater telefoniert. Er meinte das meine Mutter dann Morgen ins KH geht.
    Allerdings müsse Sie sich dort anmelden , es würde Blut abgenommen werden und dann müsse Sie 3-5Tage warten bis Sie operiert wird.

    Ich war echt entsetzt , doch Er bestand darauf das es so ist.

    Bei mir war das nicht so .
    Ich bin beide Male zum Notarzt , dann ins KH und mir wurde schnell geholfen .Beim ersten Mal wurde ein Stein endoskopisch entfernt und dann eben später die Gallenblase samt vieler kleiner Steine.

    Ist das jetzt echt so das Sie jetzt so lange warten muß?
    Das kann doch nicht sein . Diese Schmerzen sind echt der Hammer .
    Sowas hält man nicht lange durch.

    Kann mir da jemand sagen ob das echt so ist?

    Und falls ja kann man da nichts machen das es schneller geht?

    Gruß
    Melanie
     
  2. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: eine wichtige Frage

    Ich hab keine Ahnung, warum sie so lange warten muss, aber ich wollte ein bißchen Trost spenden. Hab grade letzten Donnerstag wieder selbst eine Kolik gehabt und bin froh, den OP-Termin nächste Woche zu haben - der frühestmögliche nach der Geburt für ne Laparoskopische Entnahme der Gallenblase, sonst wär die schon vor 5 Wochen raus gekommen. Da hab ich Donnerstag die Voruntersuchungen mit Blutabnahme etc.pp.(keine Ahnung was noch) und am Freitag die OP. Letzten Donnerstag haben sie mit im KH Buskopan zum Entkrampfen gegeben (weil sich wohl der Gallengang bei ner Kolik zusammenkrampft um einSteinchen rauszuschieben. Die Schmerzen entstehen durch den dann entstehenden Rückstau der Gallenflüssigkeit in der Gallenblase) und ein Schmerzmittel. Wären meine Schmerzen nach der Infusion nicht weggewesen, dann hätten sie mich da behalten und am nächsten Morgen mit ner Art Magenspiegelung das Steinchen aus dem Gallengang gefischt. Wär das dann nicht möglcih gewesen, dann hätten sie am nächsten Tag schon operiert. Mich wundert ehrlich gesagt, dass man Deine Ma mit Schmerzen wieder nach Hause gelassen hat und sie 3 -5 Tage "hängen" lässt.

    :winke:
    Claudia
     
  3. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: eine wichtige Frage

    :winke:danke für deine Antwort.

    Also meine Mutter ist seit heute Morgen im KH.Ihre Gallenblase ist stark entzündet ,darum wollen die Ärzte erstmal nicht operieren.Erstmal wird versucht die entzündung mit Antibiotiker in den Griff zu bekommen ,und erst wenn die Entzündungswerte sinken wird operiert.

    Sie tut mir so unglaublich leid, weil Ich weiß wie schlimm die Schmerzen sind.

    Dir wünsche Ich Alles Gute für Deine OP . Ich weiß wie doof sowas ist ganz besonders wenn man 2 Kinder hat die man dann ungern für ein paar Tage zu Hause lässt. Aber danach ist alles besser.:jaja:

    Also noch mal Danke und Dir Alles Gute

    Gruß
    Melanie
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: eine wichtige Frage

    Danke Melanie! Nils nehme ich ja mit ins KH bzw. mein Männe bringt ihn mir, wenn die Narkose weg ist. Ich muss dann wohl einen Tag pumpen und die MuMi verwerfen, aber das kriegen wir schon hin. Lars ist bei Papa wunderbar aufgehoben. DIe beiden machen sich schon so richtige Männertage. Oder bei Omi, er hat den Wunsch geäußert mal wieder alleine bei Omi zu schlafen und da bietet sich das Wochenende ja an.

    Deiner Mama wünsche ich alles Liebe und ganz schnelle Besserung. Die Ärztin im KH hat das aber auch zu mir gesagt. Wenn da was entzündet ist, dann kann man erst mal nicht oder sollte nicht operieren. Da muss erst die Entründung raus. Das ist bei mir ja GsD nicht und ich hoffe, dass das so bleibt bis nächste Woche. Noch ein Grund, warum ich das Ding raus haben will. Zu einer Entzündung will ich es gar nicht erst kommen lassen.

    LG
    Claudia
     
  5. AW: eine wichtige Frage

    Mel,

    dann ist vermutlich irgendwas entzunden und deshalb operieren sie nicht, weil der Körper nicht genug "Kraft" hätte, beide "Baustellen" zu heilen.

    LG
    Sandy
     
  6. AW: eine wichtige Frage

    Ich bin über so etwas auch immer wieder entsetzt.
    Aber muß leider sagen, es ist seht oft so. Nur in ganz akuten Fällen wird sofort operiert. Man möchte erst die Untersuchungen alle machen. Um die Risiken zu minimieren.
    Mein Vater hat einen Narbenbruch.
    Vor drei Wochen war er zur Untersuchung im Krankenhaus. Und hat für den 19. 7. !!!
    einen Untersuchungstag und für den 23. 7. einen OP Termin.
    Wenn ich daran denke das der Darm in den Bruch rutschen kann, sich drehen und mein Vater nen Darmverschluß kriegen kann, find ich das unverantwortlich.
    Aber so geht man hier mit Patienten um.
    *schäm für meinen Beruf*
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...