Eine rechtliche Frage

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von schnullerbacke, 10. Februar 2006.

  1. Hallo,
    ich weiß ich schreibe hier nicht sehr viel und es ist auch wirklich so das es mir nicht gut geht.
    Ich möchte Euch jetzt nicht mit einem langen Text belästigen und versuche mich einmal kurz zu halten.
    Meine Mutter hat sich vor 2 Jahren mit den Worten : Liebe Nicole ich habe es mir lange überlegt und ich habe mich entschieden ich möchte keinen Kontakt mehr mit Dir haben.
    Es ist nicht vorgefallen und es kann auch nbiemand verstehen. Der einzigste Grund ist das ich m einem Vater von uns drei Kinder am ähnlichsten bin.
    Weiterhin sagte sie ich werde , wenn Du mich brauchst , immer für Dich da sein.
    Als ich Krankenhaus lag, als Noah gestorben und geboren wurde , fast wäre ich ja auch nicht mehr da gewesen, wollte ich sie gerne sehn.
    Sie sagte meinem Bruder: Ich kann jetzt nicht zu Ihr gehen und Ihr die liebende Mutter vorspielen die sie jetzt gerne hätte.
    So dann ist nochmal etwas vorgefallen.
    Mir wurde gesagt ich müsse mich damit abfinden und mich von ihr lösen.
    Dann kam irgendwann der Sätz :
    Bin ich alt und habe kein Geld muß Nicole trotzdem für mich aufkommen. Und das soll noch ziemlich hämisch rüber gekommen sein.
    So nun meine Frage :
    Kann ich mich rechtlich von meiner Mutter scheiden lassen?
    Ich bin so unsagbar traurig das sie, wo ich sie doch so nötig bräuchte , sie nicht für mich da ist , doch langsam werde ich auch wütend. wie kann eine Mutter bloß so sein, ich verstehe es nicht.
    Liebe traurige Grüße Nicole
    Ich hoffe ich habe Euch jetzt nicht zu sehr mit meinen privaten Problem belästigt und bin auch im richtigen Forum. Normaler weise wäre es ja der Kummerkasten gewesen doch ich suche ja Hilfe. Ich hoffe es ist okay
     
  2. Katja

    Katja Löwenbändiger

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Eine rechtliche Frage

    Hallo,

    o je, ich kenn so Probleme. Du kannst also gerne auch per PN..

    Aber zu Deiner Frage, da sgeht tatsächlich. Ich weiß jetzt nicht 1005 wie, aber ich weiß daß man sich tatsächlich "scheiden" lassen kann von den Eltern. Da müßtest Du Dich aber echt bei nem Anwalt beraten lassen.
    Aber danach mußt Du auf jeden Fall für gar nichts mehr aufkommen.

    Alles Gute für Dich
    Grüße Katja
     
  3. AW: Eine rechtliche Frage

    Dazu sind wir ja da u. es ist überhaupt kein Problem uns
    damit zu "belästigen"!:tröst:

    Es ist absolut schade, dass Dein Verhältnis zu Deiner
    Mutter sich so entwickelt hat, ich drück Dich mal ganz fest.

    In Ö zumindest bekommt man eine gratis Auskunft bei
    Rechtsanwälten. Kann aber gerne auch meine fragen,
    wenn Du es wirklich dringend benötigst!

    Besteht denn überhaupt keine Möglichkeit, sich zusammen
    zusetzen u. über Eure Probleme (die ja das sein müssen)
    einmal zu reden??? Ich kann das eigentlich gar nicht
    verstehen,...

    Wenn Du wem zum Quatschen brauchtst, gerne auch wie
    schon Katja vorgeschlagen hat, mittels Pin!

    LG drück Dich mal ganz feste
    Marion
     
  4. AW: Eine rechtliche Frage

    Ihr seid so lieb, danke!

    Das ist auch ein sehr großes Problem mit dem zusammen setzten.
    Ich hatte ihr damals mal einen Brief geschrieben in dem ich ihr all meine Sorgen und Probleme aufgeschrieben habe , weil es mit dem reden nie so gut geklappt hat, wenn es um gefühle ,gedanken oder Probleme ging. Ich wartete echt ein 1/2 Jahr auf eine Antwort, dann nahm ich es so hin. Sie hat sich in der Zeit nicht einmal erkundigt wie es mir geht, das tat schon sehr weh. Nachdem Jamiro dann geboren wurde rief ich an und wollte mir ihr sprechen. Sie sagte mit einem freundlichen Ton, gerne wann möchtest Du kommen. WSir machten einen Termin und ich fuhr mit schlottrigen Knien zu ihr hin. Sie öffnete die Tür streckte den Arm steif aus und sagte guten Tag und setzt Dich hin wo Du möchtest. Ich sagte ihr das ich es gut finden würde wenn jeder seine Probleme einmal ohne unterbrechung aussprechen könnte. Sie sagte gut und sie würde anfangen. So sie sagte halt diese Sätze , das sie keinen Kontakt mehr wünsche.................................... und nun könnte ich gehen und ich hatte keine Möglichkeit mehr etwas zu sagen.
    Sie will mit mir noch mit meinen Geschwistern darüber sprechen. Weißt Du wie gerne ich mich mit ihr zusammen setzten würde um zu sprechen. Sie gibt mir keine Chance, ich weiß nicht was los ist.
    DAs geht ja nun schon lange so doch seit Noah tot ist geht es mir irgendwie schlimmer mit diesem Gedanken. Ich wäre fast gestorben, was muß denn noch passsieren das sie mich an sich ranläßt?
    LG
    Nicole
     
  5. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Eine rechtliche Frage

    Ach herrje.
    Auch wenns jetzt hart klingt, deine Mutter hat so eine Tochter wie dich gar nicht verdient.
    Also lass sie. Man kann keine Liebe erzwingen, auch wenn du ihre Tochter bist. Sie hat bestimmt eine Menge psychische Probleme, aber warum solltest du dir die auch machen wegen ihr. Das ist sie nicht wert.

    Geh zu nem Rechtsanwalt und lass dich beraten. Eben damit du später nicht für sie aufkommen mußt, denn sie ist jetzt auch nicht für dich da.

    Schließ danach ab mit diesem Thema, dann gehts dir sicherlich besser.

    Es tut mir sehr leid, dass eine Mutter überhaupt keine Gefühle für ihr Kind haben kann.

    LG Conny
     
  6. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Eine rechtliche Frage

    Hallo Nicole,

    es gibt auch die Möglichkeit einer Mutter-Tochter-Therapie.

    Wenn deine Mutter da auch nicht drauf eingeht, dann hast du alles versucht, mehr kannst du nicht machen.
    Und dann würde ich mich rechtlich trennen, und danach kannst dann auch sicherlich für dich das Kapitel schliessen. Klingt hart, leider läuft nicht alles so, wie wir uns das wünschen.

    Geh diesen Weg aber so, das du ohne Reue zurück blicken kannst.

    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...