eine neue Phase !

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von nightflight, 6. Februar 2005.

  1. nightflight

    nightflight Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo ,
    ich würde gerne wissen , ab wann Kinder in die erste Trotz(?)phase kommen können - Jonas war jetzt 1,5 Wochen lang sehr krank und seitdem es ihm wieder besser geht wird er sehr leicht wütend :-? Wenn ich versuche ihn hochzunehmen (nach vorheriger Ankündigung) passiert es häufig daß er sich richtig nach hinten durchbiegt(wie ein C) in meinen Armen und in dieser Pos.verharrt...oder etwas läuft nicht so wie er es gerne hätte , dann wirft er sich bäuchlings auf den Boden und strampelt mit Händen und Füßen und kreischt ganz schrill.
    Ich dachte immer diese Phase würde erst später beginnen ? Wie verhält man sich in so einer Situation richtig (hab ihn bisher immer in meine Arme genommen)? Liegt dieses Verhalten an der Erziehung? Bin momentan etwas überfragt...
     
  2. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    AW: eine neue Phase !

    Hallo Sandra,

    wie du es beschreibst hört es sich nach Trotzphase an.

    :verdutz: bei meinen zwei Großen ging es auch später los so mit 18/20 Monaten.Da versuchen sie auszutesten wie weit sie gehen können oder dürfen.Diese Phase kann man nicht als Erziehungsfehler sehen das macht jedes Kind durch bei dem einen heftiger wie bei anderen.

    Bin mal gespannt was andere Mütter dir schreiben.

    Einen Tip kann ich dir geben immer ruhig bleiben fällt manchmal sehr schwer aber hilft.

    LG Sandra
     
  3. nightflight

    nightflight Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: eine neue Phase !

    Ups, entschuldigung - ich habe jetzt erst bemerkt daß etwas unterhalb schon ein ähnliches Thema ist.
     
  4. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: eine neue Phase !

    Hallo


    also wann das genau losgeht ist wohl von Kind zu Kind verschieden ,auch ob es überhaupt mehrere Phasen gibt oder eine ständige;-)

    Na jedenfalls ist meine Maus 19 Monate und bekommt ab und zu schon mal einen kleinen Wutanfall wenn mal was nicht so läuft wie Sie es gerne hätte.
    Das fing an als Sie gerade Laufen konnte so mit 13 Monaten.
    Sie ist oft so das ich sie nicht wieder erkenne ,weil sie dann auch beißt oder irgentwas durch die Wohnung schmeißt.
    Wenn wir wo anders sind dann schmeißt Sie sich auf den Boden.
    Ich würde also sagen ,Sie ist mitten in so einer "Phase".

    Am besten ist ,denke ich die Kinder ihre Wut ausleben zu lassen und Sie nicht zu bremsen.So lernen Sie ihren Unmut ausdruck zu verleihen und damit umzugehen .
    Wenn dann so ein Wutanfall losgeht , mecker ich nicht mit Vivien sondern mache eine klare Ansage das es nicht nett ist was sie da macht und das ich so mit ihr nicht spiele . Dann lass ich Sie erstmal in Ruhe , dann kommt Sie schon von selbst.

    Also ein patentrezept kann ich Dir nicht geben ,aber so hat es meine Mutter auch immer gemacht und es funktioniert immer noch.

    LG und gute Nerven
    :blume: Melanie
     
  5. AW: eine neue Phase !

    Hallo Sandra!

    Das klingt schon nach ersten Trotz-oder Frustanfällen. Und die treten auch so in etwa rund um den ersten Geburtstag auf und dein Jonas ist ja nun schon fast ein Jahr alt.
    Vielleicht hat er während er krank war auch einen Entwicklungssprung gemacht und nun entdeckt, dass die Dinge nicht immer so laufen wie er es gerne hätte bzw. dass er sich noch nicht so richtig verständlich machen kann. Und das frustriert natürlich. Vorerst reagiert dein Kleiner noch "instinktgesteuert" d.h. er will dich mit seinem Verhalten nicht manipulieren oder irgendetwas mit seinem Wutanfall erzwingen. Er ist eben wütend und weiß nicht was er mit diesem Gefühl so recht anfangen soll. Solche "Frustanfälle" treten eben meist gegen Ende des ersten Lebensjahres auf und werden dann schön langsam zwischen 1 1/2 und 2 Jahren zu echten Wutanfällen, die dann bis zum Alter von 3 bis 4 Jahren dauern.

    Versuch so gut es geht auf deinen Kleinen einzugehen d.h. kündige ihm vorher an, dass du ihn gleich hochnehmen willst, damit er sich drauf einstellen kann. Versuch ihn abzulenken wenn er frustriert ist weil er etwas noch nicht schafft, dass klappt in dem Alter noch recht super. In die Arme nehmen ist bestimmt keine schlechte Reaktion von dir, dass vermittelt Jonas, dass du für ihn da bist. Wut ist nämlich ein ziemlich großes und beängstigendes Gefühl für die Kleinen, weil sie bei einem Trotzanfall die Kontrolle über sich selber verlieren. Gerade darum brauchen sie jemanden der ihnen Sicherheit vermittelt und bei ihnen ist bis es wieder gut ist.

    Dieses Verhalten liegt natürlich nicht an deiner Erziehung sondern gehört zur Entwicklung genauso dazu wie das Laufen und das Sprechen lernen. Dein Kleiner entdeckt einfach wer er ist und was er will.

    lg und alles Gute,

    Johanna
     
  6. nightflight

    nightflight Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: eine neue Phase !

    Vielen Dank für eure Antworten ! Jetzt weiß ich wenigstens daß sein momentanes Verhalten nicht an mir liegt und ich mich in Zukunft noch auf einiges gefaßt machen kann :bissig: - aber schööön wenn die Kleinen langsam "groß" werden und einem jeden Tag aufs Neue überraschen :gutboese: :spannend:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...