Eine Nacht im Krankenhaus........

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Micky, 19. September 2007.

  1. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    ......haben Klara und ich hinter uns gebacht.

    Gestern nachmittag erwische ich (die Hals und Bein geschworen hätte, dass sowas bei uns nie passieren würde :heilisch: ) Klara mit ner ausgeräumten Kulturtasche (das darf sie! - macht sie oft, dass sie sich im Spiegel betrachtet oder eincremt ;-) ) und 6 leeren Immoduim akut (Durchfallmittel!) Hülsen im Bad. :entsetzt:

    Wenige Minuten zuvor ist ne Freundin mit ihrem Sohn vorbei gekommen und wir waren nun in der Küche, Kaffee machen, die Kinder eben in der Wohnung/Kinderzimmer unterwegs.......

    Da das die Kuturtasche meines GG war und ich keinen Überblick darüber hatte , dass da Tabletten drin waren oder wieviele schon vorher gefehlt haben könnten, war ich echt panisch....

    Habe dann mit der Giftnotrufzentrale telefoniert und die sagten, wir sollen gleich nen Krankenwagen rufen, damit wir schnell im K. sind und Klara Kohle (das verhindert die Aufnahme der Wirkstoffe in den Kreislauf) bekommen kann.

    Gesagt getan.........

    Im K. angekommen, begutachtet und der CHEFarzt und erzählt was von Schichtwechsel, Untersuchung durch eine Kollegin....hin- und her

    Nach ca 1 Stunde soll Klara stationär aufgenommen werden und Kohle bekommen, die Ärtzin ruft bei der Giftnotrufzentrale an, um zu erfragen, wieviel Kohle gegeben werden soll - und da sagen die, dass es dafür nun zu spät sei :umfall: :bruddel:
    Gibt es sowas????????????????????????????? (jalesmama, ihres Zeichen liebste Freundin, gestrige Stelli-Sitterin und Ärztin erklärte mir später, das sei leider oft "Klinik-Alltag" :-( )

    Nunja, man hielt es für unwahrscheinlich, aber im schlimmsten Fall hätte es zu Lähmungen des ZNS kommen können (Atemstillstand, Koma......) uns deshalb entschied ich mich dennoch über Nacht dort zu bleiben und Klara an den Monitor hängen zu lassen.


    Es passierten dann noch mehrere kleine Ärgernisse, die ausführlich zu schidern, Euch jetzt sicher langweilen würde - bis wir heute Mittag endlich nach Hause konnten.

    Alle vier ziemlich gerädert, denn Stelli fand die Nacht ohne Mama zu Hause auch nicht so toll - aber kerngesund!
    Klara hat nicht eine Minute irgendwelche Anzeichen einer "Vergiftung" gezeigt :prima:

    Ich danke unseren Schutzengeln und werde Ärzten fortan doch nicht mehr so blind vertrauen, wie ich es bis gestern noch tat :ochne:

    Danke fürs Zulesen
    Meike
     
    #1 Micky, 19. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2007
  2. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Eine Nacht im Krankenhaus........

    Arme Meike,
    dass ist mehr als nur schrecklich.

    Mensch wenn Ärzte sowas von fahrlässig umgehen, könnte man echt aus der Haut fahren. Klinikalltag hin oder her. was hätte dem Kind alles passieren können.
     
  3. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Eine Nacht im Krankenhaus........

    Klar, denke ich heute, ich hätte einfach mehr insistieren sollen, aber ich habe allen Beteiligten das mit der Giftzentrale und der Kohlegabe erzählt - als dann der Chefarzt vor mir stand, dachte ich echt, meine Pflicht sei getan - und nun sei Hilfe da..... :ochne:
     
  4. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Eine Nacht im Krankenhaus........

    Kann ich verstehen, dass du so gedacht hast. Hätte ich auch. Aber ich finde es echt manchmal schrecklich, wie in Krankenhäusern mit Patienten umgegangen wird.
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Eine Nacht im Krankenhaus........

    ...am besten Kohletabletten in die Hausapotheke packen, haben wir auch da liegen, dank Deinen Beitrag weiß ich jetzt auch wie die wirken, ich wußte zwar das man die dazu braucht aber deren Wirkung ist ja interessant.


    LG
    su
     
  6. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Eine Nacht im Krankenhaus........

    Puh! Schichtwechsel hin und her... die 15 Minuten hätten doch noch da sein können, oder? ich will nicht bezweifeln das Ärzte eine lange Schicht haben.... doch nach Angabe was los sei hätte ich gemeint das "mal ein Auge zugedrückt wird"

    is nich... schade

    und GsD alles gut bei Klara !!!

    eine volle Mütze Schlaf schick ich euch rüber

    :bussi:

    .
     
  7. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Eine Nacht im Krankenhaus........

    Puh, das braucht kein Mensch, gell? Zum Glück ist alles gut gegangen! :tröst:
     
  8. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Eine Nacht im Krankenhaus........

    Oh Mann, das ist echt heftig! Aber es ist nochmal gut gegangen.
    Ich werde mir ab jetzt auch Kohle-Tabletten besorgen man weiß ja nie....! Darüber hatte ich vor Deinem Beitrag noch gar nicht nachgedacht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...