Ein Virus in den Wänden

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Salome, 26. September 2014.

  1. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kennt ihr das?

    Du brauchst eine Steckdose und bist dir sicher, dass dort eine ist. Doch sie ist plötzlich verschwunden, oder um mindestens 2 Meter gewandert.

    DAS kann nicht normal sein. Mit Sicherheit sind die Wände von einem Virus befallen. Einem Steckdosenwandervirus. Anders kann es gar nicht sein. :zahn:


    :crazy:

    :weglach:
     
  2. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ein Virus in den Wänden

    Äähhh, nein, kenn ich nicht. :zahn:

    Hast Du was eingeworfen? :???: :mrgreen:


    :weghier:
     
  3. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    171
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: Ein Virus in den Wänden

    :hahaha: Aber mir kommen hier auch manchmal die merkwuerdigsten Viren unter...mein lieber Herr Gesangsverein...
     
  4. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ein Virus in den Wänden

    Mmmh, wenn ich es so recht überleg haben wir hier doch den ein oder anderen Virus. :sagnix:

    Mann und Kinder haben eigentlich dauerhaft den "ich find nix-Virus". Ich hab vorzugsweise den "ich lass alles fallen-Virus" oder auch zur Zeit gern den "ich verbrenn/verbrüh mich ständig beim Kochen-Virus". :)
     
  5. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    171
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: Ein Virus in den Wänden

    Siehste Bianca, DAS sind genau die, die ich meine...:zwinker:
     
  6. Mo-Ma

    Mo-Ma Chaosqueen

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Ein Virus in den Wänden

    Bei mir ist der Virus im Boden. Ich war mir irgendwie sicher, dass im Bad unterm Läufer ein Abfluss ist. In meiner alten Wohnung war da einer.... Naja. Moritz hat das Strampeln in der Wanne entdeckt. Und da habe ich gelernt, dass da a) kein Abfluss ist und b) unser Badboden etwas Gefälle hat....
     
  7. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ein Virus in den Wänden

    Bianca, ich bin stocknüchtern. :weinchen: :zahn:

    Aber da siehste mal, was es für grasse Krankheiten gibt, gell? :weglach:
     
  8. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Ein Virus in den Wänden

    Klar kenn ich den, den gibt's hier auch. Schwer zu kämpfen haben wir allerdings mit dem einzig bekannten Gegenmittel für den Steckdosenwandervirus, nämlich die Verlängerungsmehrfachdosenwucherungen. Kaum dass so eine Dose in einem krampfartigen Anfall zwei Meter nach links (oder meinetwegen auch rechts, Hauptsache, weg vom Verbraucher) geruckt ist, wuchert geradezu unausweichlich so eine Mehrfachsteckdose aus ihr heraus. Und nicht nur eine! Es braucht nur wenige Tage, und die Verschlimmerung des Krankheitsbildes tritt auf: kaskadierende Mehrfachsteckdosen!
    Meist warte ich dann höchstens noch zwei Tage ab und greife dann zur Nothilfe: dem Dosentausch. Aus zwei kaskadierten Dreierdosen mache ich dann gerne eine Sechserdose. Oder ich würde gerne eine machen, wenn ich denn hätte - aber schlimmerdings gibt es nie genau passende Mehrlinge. Sie sind immer um eine Dose zu kurz - oder um zwei zu lang. Oder ich bekomme eine von den "neckischen" in die Hände. Die hätten zwar genau die passende Anzahl Steckplätze, aber trotzdem bekomme ich nicht alle Schükostecker nebeneinander, weil es bestimmt immer zwei mit gewinkeltem Kabel gibt, die den nebenliegenden Steckplatz blockieren. Und die dünnen, schmalen Stecker sind ja mittlerweile am Aussterben.
    Ich meine, natürlich habe ich auch schon die neuen Dosen entdeckt, die mit den Löchern im 45-Grad-Winkel - aber was hilft mir das, wenn die Netzteile auch im gewinkelt eingesteckten Zustand noch ein Viertel der Nebendose verdecken? Und ganz besonders lustig ist es, wenn du so einen gewinkelten Schükostecker oder ein Netzteil in einer Dose mit Schalter in den Steckplatz direkt neben dem Schalter stecken willst. Das Nächste, was passiert, ist garantiert, dass du aus Versehen den Schalter in die Aus-Stellung drückst - dann wird es entweder dunkel, oder der Rechner wird ganz, ganz still...
    Und selbst, wenn all das mal nicht passiert, dann kann man sich selbst auch immer noch ein Bein stellen. So habe ich eine teuere Master-Slave-Steckdose für unseren Videorekorder-Rechner angeschafft, weil der aus verschiedenen Gründen zwei externe Festplatten angesteckt hatte. Alle Geräte waren schon in einer einzeln schaltbaren Mehrfachsteckdose eingekuschelt. *Immer* haben wir die Platten auch nicht gebraucht, wenn der Rechner lief, aber WENN wir sie gebraucht haben, waren sie mit Sicherheit gerade an der Schalterdose abgestellt worden. Also aus Stromspargründen ab in die Master-Slave-Dose, so wurden sie dann automatisch abgestellt, wenn der Rechner aus war, und verbrauchten keinen unnützen Strom, aber auch gleichzeitig mit angestellt, wenn der Rechner hochfuhr. Das hat wunderbar funktioniert. Für gute zwei, drei Wochen - dann kamen die externen Platten aus unterschiedlichsten Gründen an einen anderen Rechner. OHNE Master-Slave-Dose, denn das Ding läuft durch...
    Hachja, das Leben damals in der Höhle war irgendwie einfacher. Wenn da die Steckdosen abgehauen sind, dann, weil das Schwein noch lebte...

    Salat
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...