Ein Jahr lang nur Einschlafen mit Mama

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Schemmi, 24. Februar 2011.

  1. Hallo Ihr Lieben!

    Schön, dass ich diesen Thread gefunden habe!! Ich hoffe auf Mütter, die ähnliche Schwierigkeiten haben und vielleicht das Problem in den Griff bekommen haben!

    Ich hole ein bisschen weiter aus – vielleicht meint ja jemand, etwas könnte mit unserem Einschlafproblemchen zusammenhängen:

    Mein Kleiner ist jetzt 11 ½ Monate alt.
    Er hatte einen etwas schwierigen Start ins Leben – bei ihm wurde am 2. Tag nach der Geburt eine zu niedrige Sauerstoffsättigung im Blut festgestellt. (vermutlich Atemaussetzer) Daraufhin wurde er 3 Tage auf der Intensivstation überwacht – war also im Brutkasten von mir getrennt, wir hatten nur zum Stillen Körperkontakt. Im Anschluss hat er ein mobiles Überwachungsgerät, welches über Klebeelektroden an seiner Brust befestigt war, bekommen. Dieses hat er die ersten 3 Monate getragen, war aber unproblematisch.

    Davon unabhängig, hat er die ersten 3 Monate starke Blähungen gehabt, verbunden mit 1-2 Stunden langen Schreiphasen, jeden Abend ab 19 Uhr. Die Blähungen hatte er auch noch über die ersten 3 Monate hinweg, die Schreiphase war danach zum Glück vorbei. Beim Schreien hat er sich auch leider überhaupt nicht beruhigen lassen…
    Ich glaube, da hat es angefangen: dass ich irgendwann besser mit seinem Schreien umgehen konnte als der Papa. So kam es dann, dass ich ihn immer zum Beruhigen bei mir hatte. Beim Papa hat er geschrien und geschrien… Fortan hat er auch mit bei uns im Bett geschlafen, was ich aber nicht als schlimm empfinde – zum Stillen war es auch immer praktisch.

    In unserem Bett schläft er immer noch. Und wenn er erst mal schläft, schläft er auch eigentlich nicht schlecht. Um 19 Uhr geht’s ins Bett, um 2 Uhr gibt’s noch ein Flaschi und um 7 Uhr wieder eines zum Aufstehen.
    Mein Problem ist, dass er NUR MIT DER MAMA einschläft. Ich muss mich neben ihn legen, er kuschelt sich an mich und schläft nach wenigen Minuten ein. Dann schleiche ich mich davon. Muss vielleicht noch ein, zwei Mal Schnuller nachstecken und gut ist – aber wehe, es kommt der Papa!
    Vormittags macht er ein Nickerchen von 1 bis 2 Stunden und meistens am Nachmittag noch mal eine Stunde. Hier die gleiche Einschlaf-Prozedur.

    Vor ein paar Tagen hab ich fast einen Nervenzusammenbruch bekommen. Weil ich jetzt seit fast einem Jahr IMMER wenn es ums Einschlafen geht, zur Stelle sein muss. Und wenn er schläft kann ich auch nicht weg, weil, wenn er aufwacht und dann steht ein Anderer als Mama am Bett, dann ist das Gebrüll groß.
    Wir versuchen immer mal wieder, dass der Papa ihn ins Bett bringt, aber das hat bisher jedes Mal in schrecklichem Weinen geendet. 3 oder 4 Mal haben wir es durchgezogen – da hat sich mir im Nebenzimmer fast der Magen umgedreht. 30-40 Minuten lang hat er sich in den Schlaf geschrien. Da ich das nicht aushalten kann, beiß ich eben in den sauren Apfel und übernehme die Aufgabe wieder alleine.
    Ich denk mir schon, dass das Problem hausgemacht ist, aber wie kommen wir davon wieder weg??

    Bin für alle Einfälle dankbar!

    LG, Schemmi
     
  2. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Ein Jahr lang nur Einschlafen mit Mama

    Hallo Schemmi,

    vielleicht hilft es, wenn ihr ihn zunächst mal zusammen ins Bett bringt, sich also jeder auf eine Seite legt. Vielleicht kann dein Mann dadurch dann auch etwas gelassener werden, denn ich vermute mal, dass er verständlicherweise ziemlich angespannt ist, wenn er versucht, ihn ins Bett zu bringen und der Kleine dann immer nur brüllt und das merkt das Kind natürlich.

    Wir haben das auch gerade durch, allerdings nicht so extrem wie bei Euch!

    Ich drücke die Daumen!!

    Liebe GRüße, Jule
     
  3. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ein Jahr lang nur Einschlafen mit Mama

    das würde ich aus eigener Erfahrung auch empfehlen - wir haben es erst zusammen gemacht (uns zusammen mit ihm ins Bett gelegt). dann nach einer Weile hat der Papa auch das Fläschchen gegeben und ich ca. eine Stunde vorm Schlafengehen ausgegangen (ich stillte den Großen nämlich noch bis er gut über 2 Jahre alt war in den Schlaf, hat mir nichts ausgemacht :piebts:) - das hat funktioniert, sogar die Flasche! Papa hat ja ab dem 12. Monat die Elternzeit "übernommen" und ich wieder gearbeitet, konnte eh nicht immer zum Einschlafen da sein.
    Einen Versuch wäre es wert.
     
  4. AW: Ein Jahr lang nur Einschlafen mit Mama

    Hallo Schlemmi,

    Bei uns ist es genauso. Meine Maus wird jetzt 11 Monate und schläft seit dem auch nur mit Mama ein.. Auch bei uns gibt es Theater wenn mal nicht die Mama, sondern der Papa oder die Oma ins Bett bringen wollen.
    Einen guten Tip hab ich deshalb für dich leider nicht. Bin in der Zeit auch nur 3 oder 4 mal abends weg gegangen. Allerdings erst, nachdem Zwergi im Schlummerland war :heilisch: Nie wirklich weit weg von zu hause, so daß ich im Notfall hätte zurück kommen können.
    Allerdings seh ich das mittlerweile auch etwas entspannter. Die letzten 11 Monate sind so schnell vorbei gegangen und da denk ich mir, dass vielleicht schon bald das kuscheln vorm schlafen gehen nicht mehr gewünscht ist. Es sind doch abend nur ein Paar Minuten wie du schreibst, genieß die Zeit, die Ihr nur für euch habt..
    Find die Idee mit dem Papa dazu kuscheln super. Werd ich wahrscheinlich selbst abends mal testen :hahaha:

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...