Ein exklusiver Oma- Opathread...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Birkchen, 9. April 2006.

  1. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Guten Morgen Ihr Lieben,

    ich habe ja leider keine Großeltern mehr, aber es gibt immer wieder Momente und Eindrücke in denen ich so stark an meine Omas und Opas denken muss wie nie zuvor. In denen sie mir so gegenwärtig sind :herz:

    Ich würde gerne von Euch wissen, was für Euch solche Momente sind, die Ihr nie missen wollt oder an die Ihr Euch immer erinnern werdet.

    Zb wenn ich an einem Kaugummiständer mit Stimorolkaugummi vorbeikomme, denke ich sofort an meinem Opa, der uns die damals immer am Kaugummiautomaten gezogen hat und an meine Oma, die dann immer schimpfend hinter der Tür stand, als sie uns kauend ankommen gesehen hat :p

    Oder Forsiziensträuche, die an Omas und Opas Lieblingsplatz blühten. wir sind dort immer spazieren gegangen. Die Oma und der Opa waren auch der Inbegriff für Ostern. :-(

    Letzt habe ich Hefeteilchen mit Jannik gebacken. Da machte es bei mir "Klick"... Das hatte meine Oma damals auch immer mit mir gemacht.Hefezöpfe, Hefehäschen, Hefeteilchen aller Art. Immer und immer wieder, weil ich es so liebte :herz:

    Bestimmt Gerüche, die ich mit Oma und Opa in Verbindung bringe. Wo ich denke, dass sie JETZT just in this moment bei mir sind :herz:

    Das sind so Momente, die immer und immer wieder kehren und die Erinnerungen sind so kostbar, die will ich nie missen. Natürlich sind da noch viel mehr, zb der Wald, Omas und meine Streitereien, Opas Krankheit, das Vogelzwitschern bei Oma und Opa im Garten, jeden morgen und und und!!!
    Ach!!! Und Dickmanns und Stute-Trinkpäckchen :p


    Was sind für Euch solche Momente??? Möchtet Ihr sie verraten?
     
    #1 Birkchen, 9. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2006
  2. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ein exklusiver Oma- Opathread...

    Findet Ihr das nicht schön? Keine Kommentare? :(
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Ein exklusiver Oma- Opathread...

    Arme Katja :tröst:

    Wäre vielleicht im Umfrage-Forum besser aufgehoben :jaja:

    Ich habs gelesen, aber ich mag nix schreiben, weil mir das im Moment zu weh tut ... :-(

    Es gibt da soo viel Schönes :herz:

    Liebe Grüße
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Ein exklusiver Oma- Opathread...

    Sorry, ich habe solche Erinnerungen nicht... Ich kannte nur eine Oma, wir haben uns zwar gut verstanden und ich war oft da, aber dass mir da irgendwas so doll in Erinnerung geblieben ist... nee, sorry!
     
  5. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Ein exklusiver Oma- Opathread...

    Hallo Katja,

    ich habe gar nicht so intensive Erlebnisse mit meinen Großeltern gehabt. Gesehen habe ich sie vielleicht 2-3 Mal im Jahr zu Ostern und Geburtstag.

    Allerdings fehlen mir meine Omas auch sehr. Meinen Opa väterlicherseits habe ich nie kennen gelernt und mein Opa mütterlicherseits war Alkoholiker :-(

    Jetzt im Nachhinein denke ich, dass ich sie doch hätte mehr besuchen sollen :-(

    LG
    Rebecca
     
  6. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ein exklusiver Oma- Opathread...

    Meine einen Grosseltern habe ich nie wirklich kennenlernen dürfen, aber da sind zwei Dinge, die mir fest im Herzen bleiben:
    Der Duft von Milchreis, den meine Oma für mich kochte, als ich klein war und überhaupt der Eigengeruch Ihres Haus, den nehme ich heute noch "wahr".

    Mein "Lieblingsopa" (irgendwie war er ja mein einziger) ist im vergangenen Herbst gestorben. :-( Wenn ich an ihn denke, ist es seine Fröhlichkeit, die ich mit ihm verbinde. Ein Mann, der soviel durchmachte und niemals klagte sondern immer lachte. Mein Vorbild. :jaja:
    Achja - in Erinnerung wird mir immer bleiben (und nun werdet ihr alle aufschreien :-D ) , dass er uns allen Enkelkindern mal auf einem Geburtstag an seinem Apfelkorn nippen lassen wollte. (wir waren zw. 5 und 7 und unsere Eltern liefen natürlich Amok :-D ) Opa war einfach für jeden Spaß zu haben.

    Birkchen, ich finde den Thread eine wunderschöne Idee. :herz:
     
  7. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.603
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Ein exklusiver Oma- Opathread...

    Hallöchen...

    Da gibt es sooooooooo viel.

    Bei meiner Oma väterlicherseits (verstorben, als ich 4 war):

    - der Bauernhof-Geruch und die Katzen im Stall, erste Treckerfahrten
    - der warme Ofen im Wohnzimmer
    - ihre offenen Arme, ihr (für mich damals) kuscheliger Oberkörper
    - ihr hinreißendes Lächeln, ihre liebevolle Art
    - und ihr beheizbarer Fußschemel, der für mich immer ein perfekter Stuhl war. Wenn ich so ein Teil sehe, muß ich immer an sie denken.

    Bei meinen Großeltern mütterlicherseits:

    - die Omo-Tonne mit Spielzeug. Davon besonders ein Holzlaster.
    - der Schrank im Kinderzimmer, der immer wunderbare Überraschungen enthielt wie altes Geschirr mit dem man spielen konnte, alte Bilder, gehäkelte Sachen etc., etc..
    - der Schlachter um die Ecke, der immer ein extragroßes Stück Fleischwurst für mich hatte.
    - der sonntägliche Gang zur katholischen Kirche und das obligatorische "hol-Opa-aus-der-Kneipe" zum sonntäglichen Mittagessen (nicht schön eigentlich, aber ich fand das damals toll *g*)
    - meine Oma, die mir stundenlang erzählen konnte, wie meine Mutter als Kind war und unser abendliches "Geh zur Ruh, mache beide Äuglein zu"-Gebet.
    - der Fußhocker in der Küche, auf dem ich Stunden verbracht hab (keine Angst, freiwillig!)
    - Der Miniherd für Hähnchen, der ebenfalls ein prima Spielzeug war (aus was man nicht alles mit ein bißl Fantasie ein Puppenhaus machen kann)
    - und eine vom Gefühl her gemischte Erinnerung an Duplo-Figuren, ausgeschnitten aus Katalogen mit denen ich stundenlang im Wohnzimmer bei Oma gespielt hab (richtige konnten wir uns nicht leisten).

    Mir fiele bestimmt noch so viel mehr ein, die Gänge zum Coop und was nicht alles, aber dann fülle ich hier min. 5 Seiten...

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  8. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Ein exklusiver Oma- Opathread...

    Also meine "Lieblingsoma" lebt GsD noch - und auch wenn sie jetzt manchmal etwas nervig ist mit verschiedenen Kleinigkeiten, bin ich doch sehr sehr froh dass ich sie noch habe!

    Meine anderen Großeltern starben in 3 Jahren hintereinander - meine "Jäger-Oma" 2001, der "Jäger-Opa" knapp ein Jahr später und dann kam 2003 der andere Opa.

    Zu den Großeltern väterlicherseits hatte ich zwar nie so einen innigen Kontakt, aber ich wohne jetzt mit Mann und Kind(ern) in ihrem Haus, und auch wenn wir vieles verändert haben, lebt ihr "Geist" hier für mich trotzdem noch weiter. Mein Opa war sehr naturverbunden und immer wenn ich hier wilde Rehe, Fasane oder einen Bussard sehe denk ich an ihn, welche Freude er an ihrem Anblick gehabt hätte. Oder ich sehe meine Oma in ihrem kleinen Garten werkeln oder die Wäsche aufhängen an einem schönen Tag...

    Mein anderer Opa war zwar ein forscher Typ, der immer geradeheraus sagte was ser dachte, aber er hätte alles für seine Lieben getan. Ich denke heute noch oft an Weihnachten 1989, wo ich ein von ihm gebautes Barbiehaus geschenkt bekam - eins der schönsten Geschenke für mich überhaupt. Und ich freue mich heute schon darauf, wenn ich Charlotte damit spielen sehe. Und die Krippe im leicht orientalischen Stil hat er auch für mich gebaut - die würde ich nie gegen eine andere eintauschen.


    Kennt ihr das Lied "Großvater" von der Band STS? Es ist ein wunderschönes Lied, aber da ich jedes Mal heulen muss höre ich es mir nicht allzu oft an... aber hört mal rein wenn ihr es nicht kennt, es ist wunderschön...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...