ein bissen Rat braucht...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Balberith, 5. September 2004.

  1. Hallo,

    diese Forum wurde mir hier wegen meines Problems mit meinem Sohn empfolen.... es ist zwar nicht meine Art, da wo ich neu bin, gleich um Hilfe zu bitten, aber ich bin total verzweifelt.....


    Ich weiß langsam nicht mehr weiter und kann Nachts vor lauter Sorgen nicht mehr schlafen. Um ehrlich zu sein, weß ich nicht einmal mehr, wann ich zuletzt eine Nacht durch geschlafen habe. Mein Problem bzw Grund meiner Sorgen: Thorgen-Tristan mag nicht mehr essen. Es wird von Tag zu Tag weniger. Ich habe solche Angst um ihn.... er war ja schon immer ein sehr schlechter Esser, schlief beim stillen ständig ein usw. Nun ist er ja 13 Monate alt und es wird immer schlimmer! Gestern zB ass er nur morgends seine Buddel ( 200ml ), 2 Std. später einen Joguhrt... mittags wollte er dann wieder nix, es gab sein Lieblingsessen, Spinat mit Kartoffeln, aber er nahm nur 2 TL und verweigerte dann. Wenigstens ass er ein Früchtegläschen, doch dafür brauchte er 3 Std!!!!. Abends dann wieder ein Joguhrt und dann seine Nachtbuddel.... warum verweigert er nur richtiges Essen? Er brauch das doch schon, oder?
    Der KiArzt meinte, solange er an Gewicht zunimmt ( bei der Geburt 3590g, bei der U6 8290g ) und er nicht aphatisch ist oder so, ist alles okay. Auch ist er soweit altersgerecht entwickelt.
    Meine Ma meinte am Telefon heute ( hab sie in einem Verzweilfungsakt angerufen, weil T-T wieder nichts wollte ) meinte, das er wenn er nichts festes will, das ihm dann wohl die Buddeln und der Joguhrt reichen. Das er sich schon holen würde, was er bräuchte....

    Ich bin so müde und verzweifelt, ich hab keine Ahnung was ich noch machen soll. Ich hab alles versucht: Geduld, vom Teller "klauen" lassen, zwingen, ihn nebenbei spielen lassen und, und, und....
    Eine Freundin meinte, das es vielleicht an der Trennung von seinem Vater liegen könnte, aber der hat sich 1. nie um ihn gekümmert und 2. hat Thorgen schon vorher sehr schlecht gegessen. Ich gehe auch nicht arbeiten, was ihn belasten könnte ( er ist ein sehr anhängliches Mamakind, was mich gar nicht stört! ), auch wird er nie von Person zu Person weitergereicht und auch nicht issoliert.
    Ich war auch schon bei einem anderen Arzt, aber der sagt das selber wieder der erste, das organisch alles okay ist.

    Thorgen ist normalerweise ein sehr fröhliches, aktives Kind. Er spielt gerne alleine und mit anderen Kindern. Er ist gradezu vernarrt in unsere kleine Katze und wie schon erwähnt ist er altersgerecht entwickelt...

    Diese Quälereien mit dem Essen tun mir in der Seele weh, denn essen sollte ja keine Qual sein. Hat Jemand ähnliches durchgemacht und weiß Rat? Ich bin am Ende meiner Kräfte und mit meinem Latein. Ich liebe ihn doch so sehr.....
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo jana,

    ersteinmal herzlich willkommen in der schnullerfamilie :bravo:

    ein unterforum weiter unten, kümmert sich gabriela normalerweise um die ernährung(sprobleme) von kleinkindern ab einem jahr, sie hat allerdings im moment mit ihrem sohn sorgen, weshalb sie wahrscheinlich nicht zum antworten kommt. stöbere doch schonmal ein wenig unter
    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewforum.php?f=9, ob du das verhalten wiederfindest.

    sicherlich wird sich ute auch um dich kümmern, bis dahin kann ich dir noch ihre seite ans herz legen www.babyernaehrung.de,
    speziell diesen bereich http://www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm

    .... in seinem alter ändert sich allerdings auch das essverhalten, aber dazu findest du infos auf og link.

    liebe grüße
    kim
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Jana,

    willkommen im Forum!

    Gibst du ihm Babynahrung morgens und abends aus der Flasche? Dann hat er zumindest zwei vernünftige Mahlzeiten und damit ist er schon mal ganz gut versorgt. Ein paar Häppchen hier und ein paar Häppchen da ergeben in der Summer mitunter einen netten Speiseplan.

    Vom Gewicht her zählt er zu den leichten. Ich würde daher eine zweite Arztmeinung einholen :jaja: Solange ein Kind fital ist und überwiegend gesund (Infekte sind normal), auf dem Foto sieht er ziemlich propper aus :wink: besteht erstmal keine Gefahr fürs Kind. Klar dass du dich sorgst, aber Druck ums Essen verschärft in der Regel die Situation nur. Ich halte viel von alternativen Methoden. Warst du schon mal bei einem Heilpraktiker deshalb?

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...