Eifersucht zwischen Geschwister

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Kerstin mit Kim, 31. Mai 2005.

  1. Hallo,

    ja nun ist bei uns die Eifersucht in vollem Gange. Was kann ich tun???
    Also mal kurz erläutert. Bei uns ist es nicht so das Kim eifersüchtig ist auf Yves, sondern das ganze Problem anders herum. Sofern ich mich mit Kim beschäftige oder auf dem Schoß habe oder sonstiges dann brüllt Yves in höchsten Tönen und gibt erst Ruhe wenn er auf meinem Arm ist.
    Kim hat damit derzeit noch nicht so das Problem sie geht dann einfach. Aber ich leide unter dieser Situation. Morgens ist sie im Kindergarten und Nachmittags möchte ich einfach mal mit ihr Zeit genießen. Das ist aber kaum möglich. Und Abends wenn ich dann Zeit für sie habe weil Yves schläft ist sie meist schon so müde, dass unsere Kuschelzeit da auch schon auf knapp 15 Minuten geschrumpft ist.
    Was kann ich tun, damit Yves besser damit umgehen kann. Sagt jetzt bitte nicht vormittags mit ihm kuschlen und spielen, denn ich mache kaum was anderes. Er ist von seinem Charakter her auch sehr fordernd und extrem liebebedürftig. Da habe ich nichts gegen und kuschel vormittags viel mit ihm und er wird auch jetzt noch sehr viel getragen.
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    :lichtan: Dann ist also nicht nur David so! ...


    Der LIEBT seinen kleinen Brudi über Alles, Knutscht ihn, knuddelt ihn und auch ICH darf ihn Herzen so oft ich will! :jaja:

    Aber WEHE eines meiner älteren Kinder will Kuscheln kommen! :verdutz:

    :bruddel:

    :achtung:



    .......... :cry:


    Glaube mir, es ist "nur eine Phase", denn mittlerweile ist der Knirps "lammfromm"...

    Ich habe ihm immer wieder erklärt, daß die Großen ebenfalls meine "Babys" sind und ich ALLE lieb habe und ICH mit IHNEN kuscheln möchte!
    Er dürfe gerne ebenfalls mitkuscheln, wenn er mag, aber er darf mir nicht "verbieten", meine anderen Kinder ebenfalls zu "herzen"!

    Klaro: Anfangs schwierig, aber so nach und nach hat er es kapiert und akzeptiert! :jaja:

    Bleib am Ball. Zeig ihm weiterhin wie wichtig er dir ist, aber mach ihm auch deutlich, daß deine Tochter ebenso "Anrecht auf dich" hat!
    Er wird es verkraften! :jaja:


    :tröst:
    Corinna
     
  3. Yves muss das genauso lernen wie es auch im umgekehrten Fall ist. Er ist bald ein Jahr, da kriegen sie schon alles mit und sind auch schlauer als wir denken.

    Wie ist es denn bei Euch, wenn Du mit beiden gleichzeitig kuschelst ???

    Zur Not muss er eben mal schreien. Du weisst doch, dass Du ihn nicht vernachlässigst und brauchst kein schlechtes gewissen zu haben. Sagt sich leicht oder ? Ich weiss wie nervenzehrend das gebrüll sein kann. Aber wenn Du uns schon fragst :)

    Amanda schubst immer meinen Mann weg, wenn er mal ankommt, um zu schmusen...aber das lässt er sich natürlich gar nicht gefallen.

    Ich hatte ja auch neulich mal das Eifersuchtsthema. Es ist einfacher für mich, wenn ich mir vor Augen halte, dass es sowas wie eifersuchtsfreie Familie nicht gibt und wenn ich es großtteils einfach ignoriere.

    Liebe Grüße
     
  4. Das ist überhaupt kein Problem, aber es muss doch möglich sein mal nur Zeit mit Kim zu verbringen. Wahrscheinlich habt ihr Recht das Yves das auch mal lernen muss. Ist nur die Frage wie. Denn derzeit ist es tatsächlich so wenn er ankommt und brüllt nehme ich ihn hoch. Aber genau da ist das Problem für MICH. Ich mag nicht Kim zurücksetzen, nur weil Yves kommt und weiß wie er seinen Willen durchsetzen kann.
     
  5. Hallo Kerstin,
    also ich kann davon ein Lied singen. Ich wiederhole es jetzt hier nicht, aber Du kannst mal meine Trauer-Mail von März nachlesen...:

    http://www.schnullerfamilie.de/threads/45305

    Heute sehe ich es so, dass wenn ich mit dem Großen kuschel und der Kleine dabei partout stören will, dann sage ich einfach zu ihm: " Henri, jetzt will ich aber auch mal mit dem Lorenz schmusen", es hilft zwar nicht, aber Lorenz ist sehr stolz, dass ich das gesagt habe und so geht es mir im Grunde in diesem Moment darum, dass er merkt und hört, dass ich auch mal ihn bevorzuge. Ich sage dann zu Lorenz: mensch, der quengelt ja, oder? DAnn habe ich so eine echte Vertrauensschiene und es fällt ihm dann gar nicht so schwer, zu akzeptieren, dass Henri dann dazu kommt. Ich glaube mit der Zeit wird es besser, obwoh ich diesen Satz hasse - ehrlich!

    Liebe Grüße
    Honigbiene
     
  6. So nun schläft Yves un dich habe etwas mehr Zeit.

    Mein Hauptproblem ist wirklich der Spagat zwischen dem "wie viel kann ich ihn zurückweisen und wie viel braucht er tatsächlich noch". Yves war noch nie leicht zu händeln. Er ist sehr sehr fordernd und braucht mich tatsächlich noch ganz arg. Jetzt wo er anfängt zu laufen ist das sogar noch mal um einiges schlimmer geworden. Vorher spielte er ja schon mal kurz allein, aber das kann ich derzeit völlig vergessen. Er klammert wo er kann und selbst beim einschlafen hält er mich momentan sehr fest. Ich muss mir richtig Mühe geben, um meinen Finger wieder los zu bekommen. Daher weiß ich halt nie wie weit ich ihn zurück sezten kann, wenn ich mal mit Kim kuscheln will. MIch wundert immer nur, dass sie so gut damit umgehen kann. Ihr scheint diese kurze Zeit ja tatsächlich zu reichen.
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Zeit mit Kim = Yves bei Papa.
    Schnapp Dir Kim, wenn der Papa Zeit hat. Schick ihn mal mit Yves raus spazieren oder geh alleine mit Kim auf den Spielplatz. Wenn das regelmäßig ein, zwei mal pro Woche stattfindet, dann hat Kim da auch wirklich etwas von.
    Lulu :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...