Durchschlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Stoby, 20. Dezember 2009.

  1. Stoby

    Stoby Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nicht am Nabel der Welt
    Hallo,

    vielleicht hat mir ja jemand einen guten Tip.

    Seit ca. 2 Wochen wacht unsere Maus (16 Monate) jede Nacht ca. um 23/24 Uhr auf und schreit wie wild. Sie weint und tobt regelrecht, beruhigt sich aber sofort wenn wir sie auf den Arm nehmen. Sie schlummert auf dem Arm dann auch vor sich hin, tobt aber wieder sobald wir sie ins Bett legen. Sie schläft eigentlich im eigenen Zimmer im eigenen Bett. Wegen der Probleme haben wir sie jetzt oft zu uns ins Bett geholt. Manchmal hört sie dann sofort auf zu weinen bzw. schreien. Oft schreit sie aber auch weiter und wir wissen nicht, wie wir sie noch beruhigen sollen. Milchflasche will sie nicht, ein Wasserfläschen hilft manchmal. Wenn sie zu uns ins Bett kommt, stört mich ganz gewaltig, dass sie nicht neben mir oder an mich gekuschelt schlafen will. Nein, sie will auf mich liegen. Am liebsten mit ihrem Kopft auf meinen Hals - Hilfe Atemnot...... Wenn ich sie dann ganz vorsichtig runter nehme und ganz eng an mich lege und auch im Arm halte geht das Geschrei wieder los. Ich hab ja gar nix dagegen, dass sie bei uns schläft, aber ich kann beim besten Willen nicht mehr mit ihr auf meinem Hals schlafen. Wie gewöhnt man ihr das wieder ab ohne, dass das arme Mäuschen sich den Hals wund schreit????

    Freu mich auf gute Ratschläge. Sie liegt übrigens abends im Normalfall nach dem Abendritual und schön Kuscheln ohne Probleme hin und schläft ein. Das Problem haben wir nur nachts.
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Durchschlafprobleme

    Stoby, wacht sie ruckartig ohne Vorwarnung wie meckern mit Schreien auf? Dann könnte es vielleicht ein Nachtschreck sein?
     
  3. Stoby

    Stoby Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nicht am Nabel der Welt
    AW: Durchschlafprobleme

    Teilweise erinnert mich die Beschreibung vom Nachtschreck an ihr Verhalten. Insgesamt wirkt sie auf mich aber schon sehr wach und nimmt uns meine ich auch wahr. Sie ist allerdings völlig aufgelöst und schreit meist direkt los. Sie sitzt dann oft im Bett oder steht im Bett bis ich zu ihr gespurtet bin. Enger Körperkontakt beruhigt sie am besten - aber das war ja mein Problem. Mit kleinem Schatz auf dem Hals schafe ich wirklich arg schlecht....
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Durchschlafprobleme

    Am Hals hätte ich das Kind auch nicht gern. Fest in den Arm nehmen, reicht nicht? Also quasi Löffelchenstellung? Das mag Michelle grad sehr gern, wenn sie ganz viel Nähe braucht.
     
  5. Stoby

    Stoby Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nicht am Nabel der Welt
    AW: Durchschlafprobleme

    Ne, es muss wirklich gaaaaanz eng auf mir sein. Am liebsten schmiegt sie sich in meine Halsbeuge oder sogar an meine Wange. Sie liegt dann auf dem Bauch, Knie angezogen und liegt mit dem Oberkörper richtig auf mich drauf. Sie ist dann total happy und seufzt zufrieden vor sich hin. Ist zwar total süß sie so zu haben, aber an schlafen braucht man da nicht wirklich denken. Manchmal kann ich sie nach ein paar Minuten quasi von mir runter rollen, ganz oft fängt aber dann das Geschrei an. Hoffe es ist nur eine Phase und sie braucht einfach grad viel Nähe....
     
  6. AW: Durchschlafprobleme

    Meine Tochte hatte eine solche nächtliche Schreiphase auch kurz bevor sie 2 wurde. Es war schrecklich. Im Nachhinein wissen wir, dass sie Zähne bekam, wovon sie tagsüber nichts spürte, aber eben die Nacht zum Tag machte. Nach 2 Monaten war der Spuk so schnell vorbei, wie er gekommen war.....
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Durchschlafprobleme

    vielleicht will sie an deinen hals, weil sie da deinen geruch intensiver wahrnehmen kann?

    versuch doch mal das mit dem getragenen t-shirt im bettchen, vielleicht beruhigt das ihren nachtschlaf. allerdings müsstest du das shirt schon ein paar tage tragen, damit der geruch wirklich da ist :wink:

    oder sie will nackte haut? geht das nicht auch mit der arbeuge?

    lieben mutmach-gruß
    jackie
     
  8. Stoby

    Stoby Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nicht am Nabel der Welt
    AW: Durchschlafprobleme

    Ich werde das mit dem Shirt mal probieren. Muss man sich bei 16 Monaten keine Sorgen mehr machen, dass sie es sich übers Gesicht legt und Probleme wegen der Luft bekommt?? Ich vermute es ist Geruch und Haut, die sie sucht. Sie schiebt manchmal meinen Schlafanzug zur Seite und kuschelt sich dann an mich oder streckt ihre Hand zwischen den Knöpfen durch. Ist ja schon arg süß, aber für meinen Schlaf halt nicht top. Ich fürchte inzwischen sie holt sich nachts, was sie tags nicht hat. Ich arbeite Vollzeit und ich habe das Gefühl, wenn ich viel arbeiten muss ist es besonders stark. Ich nehme mir zwar selbst in sehr stressigen Zeiten abends immer Zeit für sie und kuschel mit ihr und bring sie auch ins Bett, aber sie vermisst mich wohl tagsüber. Wie kann man ihr da helfen? Gute Ratschläge? Im Lotto gewinnen.....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...