Durchschlafen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Babuu, 6. April 2009.

  1. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    Huhuuu ihr lieben!

    Fröschlein schläft seit ein paar Tagen, bis auf eine Ausnahme, durch (teilweise 22.00- 6.00 Uhr) :bravo:.

    Das bin ich irgendwie gar nicht gewöhnt. Lilli schläft jetzt teilweise noch nicht durch :umfall:
    Auch wenns ungewohnt ist freu ich mich. So bekomm ich wenigstens ein paar Stunden Schlaf am Stück.

    Ich frag mich jetzt allerdings ob ihr das vom stillen reicht :rolleyes:
    Durch ihre Speiseröhrengeschichte trinkt sie tagsüber meiner Meinung nach sowieso schon weniger.
    Beim Kinderarzt hatte sie letzten Donnerstag 4960 g. Laut Kinderarzt und Hebamme ist das Gewicht, wenn man vom Geburtsgewicht ausgeht, mehr als nur super. Aber man muss es jetzt eben öfter kontrollieren weil sie nicht mehr so gut trinkt.

    Wenn sie jetzt Nachts auch nicht mehr oder weniger trinkt mach ich mir Gedanken ob sie nicht vom Gewicht her abrutscht!

    Mach ich mir umsonst Gedanken?
     
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Durchschlafen?

    :winke: Babuu,

    bei meiner Großen war es genauso :jaja:.

    Sie hat mit sechs Wochen durchgeschlafen, hatte aber eben auch ihre Problemchen mit Trinken und Spucken. Ich hatte dann auch Rücksprache mit der KiÄ genommen, die meinte, dass wir öfter zum Gewicht kontrollieren vorbeikommen sollen (bzw. zuhause selbst kontrollieren sollen) und tagsüber auf einen regelmäßigen Rhtythmus achten sollen (alle 3 Std., auch wenn sie sich von selbst nicht meldet). Wecken sollte ich sie nicht - da hätte sie eh´ nix getrunken :rolleyes:.

    Sie ist aber bis heute ein "nur-zu- den-Mahlzeiten-Esser-und-weil-es-unbedingt-sein-muss" ;-) - obwohl, ich muss das relativieren - seit etwa einem Jahr ißt sie eigentlich sehr gut und hat auch mal Hunger :cool:.

    Was meinte denn der KiA zu der Spuckerei?
     
  3. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Durchschlafen?

    Huhuuuu,

    der Kinderarzt meinte schon dass sie Probleme mit dem Magen bzw. Magenpförtner haben wird und so wie es scheint hat sie eine sehr gereizte Speiseröhre. Daher wohl auch die Schmerzen- arme Maus.
    Da sie, wie gesagt, weniger trinkt muss sie öfter gewogen werden. Das übernimmt entweder der Kinderarzt, oder aber die Hebamme (hat sie mir angeboten damit ich nicht immer außer Haus muss) und wir müssen drauf achten dass die Windeln gut und ausreichend nass sind.
    Vorerst wird dann erstmal abgewartet und beobachtet. Laut seiner Aussage haben das in dem Alter viele Babies und bei den meisten gibt sich das von alleine wieder. Es gibt zwar wohl auch Medikamente aber davon rät der Kinderarzt im Moment noch ab (wegen den starken Nebenwirkungen). Meine Hebamme wollte sich aber wegen Globulis informieren.
     
  4. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Durchschlafen?

    :winke:
    Maik hat auch nach 6 Wochen durchgeschlafen. Ich hab mir am Anfang auch Sorgen gemacht, auch weil mir ne ganze Weile die Brust sehr weh tat - es wurde ja nix abgetrunken. Aber ich hatte das Gefühl dass er sich morgens und vor allem abends sehr viel geholt hat. Wie trinkt sie denn abends? Merkst du da dass sie so viel trinkt um durch die Nacht zu kommen? Da hat Maik dann in 2 Stunden ständig getrunken dass ich mich ausgelaugt fühlte.

    Wegen den Magenproblemen: Magst du mal bei einem Osteopathen schauen lassen? Bei Maik war auch mal kurz der Magenpförtner im Gespräch, der Osteopath hat einen eingeklemmten Nerv festgestellt der den Magen nach dem Essen "zudreht". Nach 3 Behandlungen hörte die Spuckerei ganz plötzlich auf.

    Alles Liebe euch,
    Annette
     
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Durchschlafen?

    :winke:
    das Gewicht sieht wirklich gut aus, alle Achtung!! :) Ich denke schon, dass sie sich trotzdem holt, was sie braucht. Wäre es ihr zu wenig tagsüber würde sie sich in der Nacht eher nochmal was holen. Hast Du nicht das Gefühl, dass sie abends und morgens sehr viel trinkt???
    Ansonsten macht doch mal eine "Stillprobe" mit edr Hebi zusammen, dann wisst ihr doch was sie mit einer Mahlzeit wegtrinkt. Vielleicht ist das auch mehr als Du denkst ;-)
    :bussi:
     
  6. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Durchschlafen?

    Sara hat schon in der ersten Wochen mindestens 6 Stunden am Stück geschlafen (auch wenn sie erst in den Morgenstunden eingeschlafen ist) und hat daher in der Zeit auch nicht gestillt.

    Wenn sie Kleinen Hunger haben werden sie sich dann schon melden. ;)

    Genieße jetzt einfach die Zeit. Es kommt sicherlich die nächste Phase wo sie nicht mehr so lange am Stück schläft :jaja:
     
  7. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Durchschlafen?

    Uta,
    diese Aussage ist zu allgemein und möchte ich so einfach nicht stehenlassen ;-).

    Es gibt einfach auch Kinder, die sind "trinkfaul". Auf die trifft die Aussage "sie holt sich schon, was sie braucht" nicht zu - die verschlafen lieber die Mahlzeiten, als sie sich von alleine melden. Hier muss man wirklich öfter kontrollieren. Daher finde ich - aus der Erfahrung heraus - die Gedanken schon begründet.
    Nele war auch so eine und war es auch noch lange, lange Zeit im Kleinkind- und Kindergartenalter :roll: - sie hatte nie Hunger, Essen und Mahlzeiten waren ein K(r)ampf. Bei ihr musste ich wirklich drauf achten, dass sie regelmäßig trinkt und ich musste ihr den mind. 3-Std.- Rhythmus vorgeben - dann hat sie auch getrunken bzw. später auch gegessen. Einfach auch, weil die 2, 3 Nachtmahlzeiten fehlten. Noch dazu dann die Reizungen der Speiseröhre.
    Andersrum war es später auch so, dass sie den Hunger "übergangen" hat bzw. sich ja nicht von sich aus gemeldet hat, dann hatte ich ein überreiztes, hungriges Schreikind.

    :winke:
     
  8. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Durchschlafen?

    ich denke auch, dass sie Maus wahrscheinlich schon in einigen Tagen wieder öfter nachts kommt.
    wie oft dachte ich zu Antons babyzeit, dass es nun etwas ruhiger nachts wird - und nu? erst wo ich anfing zu glauben, nächte werden "länger" sind sie gleich recht kurz geworden :)

    daher - wenn sie erst seit paar tagen so schläft, würd eich noch keine sorgen machen - kann von kurzen dauer sein und ist mit dem nächsten schub vorbei. versuch lieber, diese zeit gut zu nutzen ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...