Durchfall, wie lange darf das dauern?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Kjellsmama, 5. Mai 2008.

  1. Hallo Ihr Lieben,
    wie geht es Euch allen da draussen?
    Bei uns ist im Moment der Wurm drinnen... Erst hatte ich einen gripalen Infekt mit über 40° Fieber und absolutem körperlichen Zusammenbruch und kaum bin ich wieder fit, hat sich Kjell seinen ersten Magen-Darm-Virus zugezogen :cry:
    Wir sind jetzt bei Tag Nummer 5 und eigentlich haben wir das schlimmste hinter uns. Von 2 Tagen in denen nichts drinnen blieb und ich im Stundenrythmus Tag und Nacht gewickelt haben, sind wir heute bei 2x volle Windel bis 17:00h - das ist ja eigentlich super... Haben heute mittag auch schon wieder unser erstes Karotten-Kartoffel-Gemüse verdrückt und auch drinnen behalten :laola:
    Jetzt meine eigentliche Frage... Wir habenzwar weniger Stuhlgang, aber die Konsistenz ist immer noch recht dünn und schleimig - ist das okay und normal? Wie lange kann sich ein solcher Durchfall halten?
    Vielen Dank für Eure Nachrichten und viele :herz:-liche Grüße von Sarah und Kjell
     
  2. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Durchfall, wie lange darf das dauern?

    Davon mal abgesehen dass ich mit einem Baby bei einer MD-Geschichte immer zum Doc gehen würde, ist es wohl normal dass zuerst die Häufigkeit des Stuhlgangs abnimmt und sich dann erst die Konsistenz verfestigt.

    Achte darauf dass er reichlich trinkt, ansonsten stöber doch mal auf www.babyernaehrung.de , da findest du ganz viele Tips, auch zum Thema Durchfall/MD-Grippe.

    Liebe Grüsse und gute Besserung,

    Stephanie
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Durchfall, wie lange darf das dauern?

    Eventuell könnt ihr mit Milchsäurebakterien (bspw. Lacteol-Pulver) dem Darm ein wenig helfen, dass sich die Darmflora wieder normalisiert, damit verbessert sich dann auch die Konsitenz wieder. Wird er gestillt oder bekommt er eine prebiotische Säuglingsmilchnahrung?

    Frag doch euren Kinderarzt mal nach Lacteol oder ähnlichem.

    Gute Besserung weiterhin
    Kim

    PS: http://www.babyernaehrung.de/durchfall.htm damit du nicht so lange suchen musst bei Babyernährung :wink:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...