Durchfall und Verweigerung der Heilnahrung @Ute- wichtig

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Basi, 13. Dezember 2003.

  1. Basi

    Basi Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ute,

    Nele kämpft etwas mit einem grippalen Infekt (Fieber, etwas Durchfall, wunder Po).
    Da sie die ganze Woche schon schlecht schläft und einen roten Popo hat, habe ich es zuerst auf das Zahnen geschoben. Am Donnerstag kam Temperatur dazu und ein einmaliger Durchfall (flüssig).
    Am Freitag stieg die Temperatur am Abend und ich bin mit ihr vorsorglich noch schnell zum Doc. Diagnose siehe oben.
    Heute hat sie wieder einmal flüssigen Durchfall gehabt, aber keine Temperatur. An Nahrung hat sie insgesamt 600 ml MM2 + 100 ml Tee + ca. 100 g Gemüsebrei bekommen. Von der Heilnahrung hat sie heute Abend 60 ml getrunken und dann verweigert. Tee und MM2 hat sie dann auch verweigert.
    Auf deinen Durchfallseiten steht etwas von Trinkverweigerung bei Austrocknung des Kindes. Ab wann zählt dies? Nele hat die letzten Tage trotzdem gut gegessen und getrunken. Nur heute Abend die Verweigerung.
    Ihr Stuhl stinkt auch nicht, eher salbenartig, als wenn sie MuMi bekommen würde.
    Sollte sie weiterhin die Milch/Heilnahrung verweigern gebe ich ihr Elektrolyte zu trinken (habe GsD noch etwas von ihrer Blähzeit da).
    Hoffe, du antwortest bald.

    Liebe Grüße und ein schönes Weekend.
    Barbara
     
  2. wir machten das selbe durch.man sagte uns,solange die windel mehrmals täglich nass ist,bestehe kein anlass zur sorge.wenns nur einmal vorkommt ists nicht so schlimm.essen ist nicht so wichtig,versuch viel flüssigkeit zu geben.wenn nötig,tee etwas süssen(so unser kinderarzt)
     
  3. Basi

    Basi Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    ich werde den Verdacht nicht los, dass es doch das Zahnen ist :-?
    Sie hat seit gestern kein Fieber mehr, hat heute morgen um 4:30 Uhr 200ml reingezogen und um 7:00 Uhr die gleiche Menge. Sie knatscht und jammert wie verrückt, nichts ist recht und die Welt könnte untergehen.
    Von einem grippalen Infekt merke ich eigentlich gar nichts. Kein Schnupfen und kein Husten, nix. Läuft sowas auch still und heimlich ab, das es nur ein Doc sieht? Gut, es war kein Kidoc, "nur" der Partner von unserem Hausarzt (der kennt unsere Kids doch nur vom spazierengehen - da ist unser Hausdoc besser informiert, war aber leider nicht da).

    Nele ist schon die ganze Woche am meckern. Nachts steht sie bis zu 5 mal im Bett (hat noch nie auf Vollmond reagiert-hatten wir doch die Woche-, kann also auch nichts damit zu tun haben).
    Ihr Stuhl war heute morgen breiig, also auch nicht so richtig Durchfall :???:
    Irgendwie also doch Zahnen?

    Grüßle Barbara
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Barbara,

    Johanna hat das auch hin und wieder. Um den Stuhl wieder etwas fester werden zu lassen gib ihr doch mittags Karotten (pur) und nachmittags eine geschlagene Banane evtl. mit etwas Zwieback. Das hilft bei uns Wunder!

    Von Milch wird der Stuhl noch weicher wegen des Milchzuckers. Statt Heilnahrung kannst Du bei "richtigem" Durchfall (mehrmals am Tag flüssiger, stinkender Stuhl, oft leicht grünlich gefärbt) auch verdünnte ! Milch zu trinken geben. Oder halt in den ersten ca. 12 Stunden nur Elektrolyte, nix anderes zu essen oder zu trinken. Das ging bei uns auch sehr gut, auch ohne Heilnahrung. Johanna mochte die übrigens auch nicht trinken, den Brei aus der HN hat sie aber supergerne gegessen!

    Liebe Grüße
     
  5. Basi

    Basi Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    also, Durchfall scheint es nicht so richtig zu sein. Sie hat heute bis jetzt nur 2x die Windel voll gehabt, aber nichts flüssiges. Nur breiig wie beim Zahnen.
    Das Nele was hat, sehen wir, aber einen grippalen Infekt? Sie ist soweit fit und spielt auch mit Sina, ist aber dabei immer am jammern.
    Sie hat heute morgen 2 1/4 Stunden geschlafen und heute Nachmittag 1 1/4 Std. auf meinem Bauch. 2 Stunden insgesamt sind sonst das höchste.
    Getrunken hat sie vorhin auch sehr gut.
    Mein Verdacht geht weiterhin Richtung Zahnen anstatt grippaler Infekt. :-?

    Grüßle Barbara
     
  6. ich denk auch,dass es das zahnen ist,da raoul im moment genauso gestimmt ist.toi toi toi und gutes durchhaltevermögen :)
     
  7. Hallo Ute,

    ich bin`s, Basi. Konnte mich jetzt nur über das Schlepptop und Name meines Mannes einloggen.

    Also, Kommando zurück!!!!!!!!!!
    Zwischen den Wickelzeiten 16:00 Uhr und 19:00 Uhr (Bettzeit) haben sich Punkte gebildet. Ein kleiner Drache im Samslook :-D
    Tja, ist schon was, das man das Dreitagefieber erst immer nach drei Tagen erkennt.
    Vielleicht kannst du dich noch an Sina ihr Dreitagefieber erinnern. Da haben wir auch gerätselt und sogar du bist nicht auf die Lösung gekommen :D Tja, so viele Bäume und immer noch kein Wald :-D
    Eigentlich hätte ich es noch wissen müssen, so lange ist es ja auch noch nicht her.

    Also, gepunktete Grüße .::::...
    Barbara
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Barbara,

    das sind ja Aufregungen :-D Ja die lieben Kleinen sind dann oft von Kopf bis Fuß krank und zeigen viele verschiedene Symptome ... ich schätze das Zähnchen kommt trotzdem bald


    Gute Besserung wünscht
    :ute: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...