Durchfall - Trinkt nicht - dringend!!!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Sylvi, 8. März 2003.

  1. Hallo Petra und andere!

    Ich weiß, ich habe schon lange nichts mehr von mir hören lassen und dann direkt wieder mit einem Problem :oops:
    Aber Höflichkeit ist mir gerade mal eben egal, da ich mir echt Sorgen mache.

    Letzten Samstag bekam Jana eine Erkältung. Anfang der Woche kam hohes Fieber und leichter Durchfall dazu. Der Arzt diagnostizierte einen Darm-Virus und meinte, das Schlimmste hätte sie schon hinter sich. Viel Trinken, Aufpassen mit der Nahrung etc.
    Tatsächlich sank das Fieber von selbst und der Stuhl war normal.
    Lediglich die Zähne machten ihr schwer zu schaffen.

    Gestern übergab sie sich plötzlich zweimal. Ich dachte mir, dass das am Husten läge, da ich bei Reizhusten auch immer so einen Brechreiz empfinde.
    Dann in der Nacht komme ich in ihr Zimmer und denke, was riecht das hier so übel.... Man kann es sich denken - heftiger Durchfall. Kind musste komplett umgezogen werden.
    Heute morgen wieder Durchfall (ca 8.00 Uhr) so ging es weiter im 30 min Takt bis etwa 10.00 Uhr. Dann war Ruhe. Temperatur lag stetig seit gestern bei etwa 38,5. Sie war den ganzen Tag unheimlich schlapp und wollte nur schlafen - und wollte nichts trinken.
    Wir sind dann zum Notdienst gefahren. Auf der Fahrt dahin hat sie sich erneut erbrochen. Die Kinderärztin sagte, sie sei ein Grenzfall. Ihr fehle schon einiges an Flüssigkeit (Sie hatte bis dahin seit dem Morgen keine volle Urin-Windel mehr). Sie empfahl uns ihr am besten einen halben Liter Flüssigkeit (Tee mit Traubenzucker und diese Elektrolylösung) zu verpassen, damit die Urinproduktion wieder in Gang kommt. Falls sie nochmal bricht, oder Durchfall hätte und nichts trinkt, sollte wir die Klinik aufsuchen.

    Jana hat wenn es hoch kommt vielleicht noch 150ml getrunken. Ich konnte ihr in meiner Verzweiflung noch 2 Pöttchen von diesen Alete-Früchtchen verpassen, die sie gut vertragen hat und ja auch viel Flüssigkeit enthalten. Diese Elektrolytlösung verweigerte sie noch massiver als Tee und Wasser mit Saft.
    Da sie sowieso die ganze Zeit auf meinem Arm einnickte, habe ich sie ins Bett gebracht. Die Windel war trocken :( . Aber Durchfall oder Erbrechen war auch nicht mehr. Sie schläft jetzt.

    Am liebsten würde ich sie schlafen lassen, aber ich mache mir auch Sorgen, dass ihr über Nacht etwas passiert....

    Daher würde mich dein, bzw. euer Rat interessieren. Würdet ihr sie noch wecken und heute abend noch in die Klinik fahren? Oder lieber mal gucken, wie die Nacht wird und wie es ihr morgen geht?

    Über schnelle Antworten würde ich mich sehr freuen!!!!!

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  2. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sylvi,
    wie sieht denn die Haut aus? Ist sie schon sehr trocken? Mach mal den Hautfaltentest. Zieh etwas Haut an der Hand hoch und beobachte wie sie sich zurückzieht. Die Augenlieder sind auch recht aussagekräftig. Wirkt sie sehr schlaff?

    Wir hatten das Problem auch letzte Woche. (Guck mal etwas weiter unten. Ute hat ein paar Tipps gegeben.) Ich habe Wiebke im Schlaf einen Becher mit Apfelschorle angeboten, den sie auch dankbar angenommen hat - sogar ohne richtig aufzuwachen. Versuch es einfach. Aufwachen ist wahrscheinlich das kleinere Übel.
    Solange aber alles drin bleibt seid ihr doch auf dem Weg nach oben. Kopf hoch. :jaja:
    Liebe Grüße
     
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe silvia

    zuallererst mal :tröst: und *daumendrück* auf gute besserung

    jan hatte vor gut drei wochen auch diesen biestigen magen-darm-virus allerdings zum glück ohne fieber. die heilnahrung und elektrolytlösung hat er allerdings auch hartnäckigst verweigert, ich konnte sie ihm auch nirgends unterjubeln

    zu diener kleinen.
    ich würd abwarten, sie allerdings genau beobachten. sie MUSS trinken. falls sie weiterhin nix trinkt, würd ich schon mit ihr noch mal in die klinik fahren 8besser einmal zuviel als einmal zuwenig ist da meine devise) und zwar mit volldampf, wenn sie nochmal erbricht. allerdings verleirt sie ja auch durch den durchfall flüssigkeit und SALZ (jan mochte soletti ganz gerne und hat sie auch behalten, zum trinken: gutverdünnten, gesüßten schwarztee, das tannin wirkkt sich gut auf den darm aus)

    wenn du das gefühl hast, die anzeichen, die frauke beschreibt, bei deiner tochter wahrzunehmen, würd ich sie auch zsampacken und hinfahren.

    halte euch ganz fest die daumen, dass es bald besser wird.

    alles liebe
    jackie
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kann mich eigentlich nur anschliessen, wenn es morgen nciht besser ist, würde ich ins KH fahren (natürlich NUR ins.......... auf dem Venusberg, ist wohl klar :-D ).
    Nein, im Ernst, deine Sorge war ja die Nacht, und die habt ihr ja nun schon halb überstanden. Biete ihr tatsächlich auch im Schlaf etwas zu trinken an, der Körper nimmt sich, was er braucht.
    Solange sie trinkt, die Früchtchen isst und vielleicht ein paar Salzstangen knabbert, seid ihr eigentlich auf der (fast) sicheren Seite.

    Sei lieb gegrüßt (mail mich ruhig auch privat an, die Benachrichtungen klappen hier ja noch nicht so, wie sie sollen, da seh ich nciht immer alles sofort :-? )
     
  5. Hallo Sylvia,

    gute Besserung Deiner Kleinen, und schön, wieder von Dir zu lesen.

    :winke:
     
  6. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sylvi,
    wie war die Nacht, was macht Jana?
    LG
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Liebe Sylvie,

    das wollte ich dich auch fragen:

    Wie geht es Jana heute?

    Liebe Grüße
     
  8. Hallo inr Lieben!

    Danke für die vielen Ratschläge und die netten Worte!!!

    Die Nacht war ruhig. Jana hat tief und fest geschlafen. Ich habe dagegen die ganze Nacht wach gelegen und bin ständig zu ihr gegangen.
    Ich habe auch versucht, ihr was zu trinken zu geben, aber sie lehnte selbst im Halbschlaf sehr kategorisch ab.

    Heute morgen habe ich die "amerikanische" Methode versucht (Ute schrieb so was bei "Durchfallkindern") und ihr ihre Milch, die sie sehr liebt mit etwas mehr als der Hälfte des Pulvers angerührt. Und siehe da, sie hat immerhin gut 200ml getrunken :bravo: .

    Dann hat sie auch noch fast eine ganze Scheibe Toast gefrühstückt und war auch sonst gut drauf. Aber trinken wollte sie nicht und in ihrer Windel war zwar normaler Stuhl, aber kein Urin. Sie ist dann auch wieder sehr müde geworden und hat um 10.00 Uhr 45 Minuten geschlafen (sehr untypisch für sie). Also habe ich ihr nochmal versucht dieses GES60 zu geben. Tja... und dann erbrach sie sich wieder :( .

    Wir sind dann in die Klinik gefahren. Die meinten, Jana sei nach wie vor grenzwertig, aber es gäbe noch keinen Grund für einen stationären Aufenthalt (und eine alternative gibt´s wohl nicht). Wir sollten halt notfalls mit einer Spritze versuchen ihr was zu trinken zu geben. Wenn´s sein muss sogar Limonade :o .

    Jana hat kein Fieber mehr und trinkt auch hin und wieder ein paar Schlücke. Ich werde morgen zu Hause bleiben und zu meinem Hausarzt fahren. Bis es sich eingependelt hat, soll sie wohl jeden Tag kontrolliert werden. Ich hoffe, dass wir es ohne stationären Aufenthalt schaffen.

    Dieser Magen-Darm-Virus ist wohl sehr verbreitet zur Zeit. Bei euch auch?

    Liebe Grüße
    Sylvia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...