Dringende Neuerungen an der A6

Dieses Thema im Forum "Scherzkekse" wurde erstellt von Tulpinchen, 6. November 2004.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Bei der A6, also der Autobahn zwischen dem Osteuropa und dem Westeuropa. bahnt sich ein unheimliches Nadelöhr an, was baldmöglichst beseitigt werden muß.
    Es ist nicht hinnehmbar, daß sich die Autofahrer aus dem Osten Europas über eine nur 2- bis 3-spurige Autobahn bis nach Künzelsau durchhangeln, dort lediglich 10 Autos nach Navigationssystemem oder hochwertigen Hifi-Anlagen durchsuchen können und dann auf einem ebensolchen Nadelöhr wieder in den Osten entschwinden können.
    Die Forderung: Die A6 muß gleich nach der ehemaligen Ostgrenze bis Künzelsau beidseitig 10-spurig ausgebaut werden und die Autos mit wertvollen Inhalten sollten einen kostenlosen Parkplatz mit Busverbindung nach Hause direkt an der Autobahn erhalten, damit die Suchenden aus dem Osten nicht noch in die Ortschaften fahren müssen und dort noch in den Tiefgaragen unnötig lange Zeit verbringen müssen.
    Zudem sollten die Auto-Fahrer, welche wertvolle Anlagen (Navigation, Hifi) in ihre Kfz installiert haben, die Türen nicht mehr abschließen, um unnötige Schäden durch unsachgemässes Öffnen der Türen zu vermeiden.
    Schöne wäre es auch, wenn sich in jedem Auto ein 20-Liter-Benzinkanister befinden würde, damit sich die Besucher aus dem Osten nicht noch selbst den teuren Sprit der deutschen Tankstellen bsorgen müssen.
    Ein kleines bisschen an Sozial-Verhalten müsste doch von jedem Bundesbürger erwartet werden können - auch von Ihnen und nicht zuletzt von DIR !
    Danke für Ihr & Dein Verständnis !
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...