Dringende Frage an Krankenkassen-Kenner bzgl. Krankengeldtage

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Isabelle, 21. Januar 2009.

  1. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hallo Ihr Lieben,

    mir platzt hier gerade echt der A....! :bruddel:

    Thomas hat sich Ende letzten Jahres 2 Tage über die Kinder krank schreiben lassen. Beide Kinder waren krank, ich musste in dem Zeitraum viel arbeiten (habe im Dezember noch von zu Hause gearbeitet).

    Nun haben wir dann natürlich diese beiden Krankentage bei der Krankenkasse eingereicht und bekamen dann Anfang Januar einen Brief, warum ich denn nicht die Betreuung übernommen habe, schliesslich wäre ich ja zu Hause.

    Ich habe dann dort angerufen, der Dame das erklärt, dass ich von zu Hause aus arbeite, die Kinder ja nicht nur die beiden Tage krank waren, ich aber an diesen beiden Tagen die Unterstützung vom Thomas brauchte um meine Arbeit erledigen zu können.

    Ich sollte dies dann in einer kurzen Mail schildern und dann wäre die Sache geritzt.

    Nun bekamen wir aber dann letzte Woche doch wieder einen Brief :umfall: Die Krankenkasse bräuchte einen Nachweis darüber, dass ich an diesen Tagen zu Hause arbeiten musste.

    Ich habe dann dort wieder angerufen und war richtig sauer. Sie wären angeblich gesetzlich gezwungen einen Nachweis einzufordern, die Email hätte doch nicht gereicht usw. Sie wollten die Tel.-Nummer meiner Arbeitsgebers um nachzufragen????

    Ja, spinn ich, oder ist das die absolute Frechheit! Ich rege mich darüber total auf. Es geht um ZWEI Tage, an denen wir noch nicht einmal den vollen Lohn wiederbekommen und die machen so einen Zirkus.

    Ich habe der Krankenkasse nicht die Nummergegeben. Ehrlich gesagt, finde ich das ein wenig peinlich, wenn die dort meinen Chef anrufen.


    Oder bin ich da gerade irgendwie auf dem falschen Dampfer?

    LG
    Isabelle
     
  2. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Dringende Frage an Krankenkassen-Kenner bzgl. Krankengeldtage

    Ich kann dir nur sagen wie es bei uns letztens war. Ich bin ja Zuhause. So jetzt war Johanna Krank ich aber auch so stark das ich mich nicht um sie kümmern konnte. Also wird Hendrik Krankgeschrieben.

    Er reichte dann auch alles ein bei der KK etc.pp

    Dann kam ein Anruf der KK warum ICH denn nicht auf Johanna aufgepasst hätte; Ich sagte denen das ich selber Krank war und nicht konnte. Aber ein Nachweis würde nicht gebraucht werden. (Ich habe extra gefragt) Damit war die Sache dann "erledigt" und jetzt erhielten wir das Krankengeld... ohne groß drum her um...

    Ich hätte ja eher noch gedacht das sie einen Nachweis brauchen das ich wirklich nicht in der Lage war... nix da... :rolleyes:

    lg
     
  3. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Dringende Frage an Krankenkassen-Kenner bzgl. Krankengeldtage

    Das ist ja echt ein Ding Alina! Ich ärgere mich so dermaßen über diese Unterschiede. Unsere "alte" Krankenkasse war auch nciht so "zimperlich". *grmpf*

    LG
    Isabelle
     
  4. McPom

    McPom Hafenarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: Dringende Frage an Krankenkassen-Kenner bzgl. Krankengeldtage

    Ich hätte gar nicht erst angegeben, dass du von zu Hause gearbeitet hast. Vielleicht kann dein Arbeitgeber dir eine Bescheinigung ausstellen, dass du an den beiden Tagen gearbeitet hast - auf nichts anderes kommt es ja an, oder?

    Ich weiss jetzt natürlich nicht, was für eine Art Arbeit das ist und was für einen Vertrag du hast - üblicherweise hat die Krankenkasse doch davon auszugehen, dass du täglich arbeitest (egal wie und wo).

    Tobias
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Dringende Frage an Krankenkassen-Kenner bzgl. Krankengeldtage

    Isabelle, woher weiß denn die KK, dass du zu Hause gearbeitet hast?

    Ich würde mit vom Arbeitgeber einen Schriebs ausstellen lassen, dass du an den betreffenden Tagen an wichtigen Projekten zu Hause (wenn die KK das eh schon weiß) gearbeitet hast und dich deshalb nicht um die Betreuung deiner kranken Kinder kümmern konntest.

    Letztendlich ist es doch egal, ob man im Büro oder zu Hause arbeitet, da geht es gar nicht, dass man 100% für die Kinder da ist.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...