Dreht sich nachts auf den Bauch....

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Silke2304, 7. April 2005.

  1. Hallo,

    Fabian ist jetzt 6 1/2 Monate alt und seit einiger Zeit kann er sich vom Rücken auf den Bauch drehen. Das machte er bisher immer auf seiner Krabbeldecke und im Laufstall. Jetzt dreht er sich aber seit paar Tagen auch nachts auf den Bauch. Letztens bin ich nachts wach geworden und habe dann mal zu ihm rübergeschaut und hab mich total erschrocken als ich sah, dass er auf dem Bauch liegt. Das ist doch gefährlich wegen SIDS, oder ist die Gefahr in dem Alter nicht mehr da? Ich habe ihn dann wieder umgedreht, er schläft momentan gerne auf der Seite. Aber das brachte gar nix, denn 5 Minuten später lag er wieder auf dem Bauch. So geht das jetzt jede Nacht. Ich drehe ihn bestimmt 10 Mal nachts um und manchmal wird er auch wach dabei, obwohl er eigentlich sonst sehr ruhig schläft zur Zeit. Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Ich kann ihn doch nicht jede Nacht 10 Mal umdrehen, ich brauche ja auch noch ein bißchen Schlaf, da ich auch wieder arbeiten gehe. Soll ich ihn denn auf dem Bauch schlafen lassen? Er schläft übrigens auch noch bei uns im Zimmer.
    Was haltet ihr von diesem "Angelcare"? Das hab ich empfohlen bekommen.

    Liebe Grüße

    Silke
     
  2. mein sohn hat das auch gemacht ... auch ich hatte immer einwenig angst man hört ja das das nicht gesund sein soll ... ist nie etwas passiert .... und mein sohn hat so am ruhigsten geschlafen
     
  3. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich denke die Kleinen suchen sich einfach die Schlafposition, die für sie am besten ist. Und stell Dir vor, Dich würde ständig jemand wieder unbequem hinlegen. ;-)

    Soviel ich weiß, besteht die Gefahr des Plötzlichen Kindstods bis zum Ende des 2 LJ. Es ist ja nicht nur das auf-dem-Bauch-schlafen, was als mögliche Ursache dafür gilt. Die anderen Sachen kann man ja gut verhindern. Trotzdem kann man sich leider nie 100% sicher sein.:-?

    LG Steffi
     
  4. shiela2000

    shiela2000 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schwabenländle
    Hallo Silke,

    uns geht es seid zwei Tagen genauso!
    Ich bin eine Nacht wach geworden, weil Jonas geweint hatte und bin zu ihm ins Zimmer. m halbschlaf und im dunkeln tastete ich nah dem Schnulli und: OH SCHRECK :verdutz: Wo ist mein Kind. Tastete dann weiter unten und da lag er.
    Ziemlich in Bett Mitte, quer und auf dem Bauch. Also Jonas dreht sich auch noch im Bett.

    Habe mir auch schon Gedanken gemacht, ob das auf dem Bauch schlafen so okay ist. Er hat seid seiner Geburt zu 95% auf der Seite geschlafen.

    Aber sag mal was ist denn"Angelcare" :oops:
     
  5. Hallo Shiela,

    also Angelcare sind so 2 Sensormatten, die unter die Matratze gelegt werden und wenn die Atmung 20 Sekunden aussetzt, dann wird Alarm ausgelöst. Gibt es in Babyfachmärkten zu kaufen.
    Ich hab mir wirklich überlegt das zu besorgen, denn sonst habe ich keine ruhigen Nächte mehr...
    Was machst du denn, drehst du ihn immer wieder um oder lässt du ihn jetzt auf dem Bauch schlafen?

    Liebe Grüße

    Silke
     
  6. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Hmm meine beiden waren auch ab da wo sie sich selbst drehen konnten bauchschläfer... eine Zeitlang hab ich noch so eine *wegrollsperre* dahinter gelegt, im prinzip war das so ein laken mit 1 oder 2 schaumstoffrollen die dann rechts und links vom kind lagen, so konnten sie sich nicht rumrollen... aber das hielt sie auch nur noch 1-2 monate davon ab sich zu drehen.
     
  7. shiela2000

    shiela2000 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schwabenländle
    Stimmt von "Angelcare" hab ich auch schon gelsen (wusste nur nicht wie das hiess), aber ich finde es macht keinen Sinn.
    Hatte am Anfang mit meiner Hebi darüber gesprochen, weil ich überaus ängstlich bzgl Kindstod war. Doch sie meinte, das es bei Babys "normal" wäre, das sie mal schneller und kurzzeitig nicht atmen. Und wenn das Gerät dann angehen würde, kriegste gleich nen Herzinfarkt.

    Dann hatte ich letzte Nacht überlegt, wie yuppi, eine "Umdrehsperre" zu machen. Hatte es bei Jonas gemacht, als er neugeboren war, mit einem Dinkelkissen (sind etwas schwerer und es hat gut geholfen).

    Aber ich weiss nicht...

    Er wird ja meist nur wach wenn er seinen Schnulli verloren hat oder wenn er dazu noch auf dem bauch liegt. Wenn ich dann aufstehe, drehe ich ihn auf die Seite/Rücken. Letzte Nacht habe ich dann probiert ihn bewusst auf den bauch zu legen, nachdem ich ihm seinen Schnulli gegeben hatte. Das mochte er dann auch nicht...!?!
    Sie drehen ja eh den Kopf zur Seite... also was solls, lasse ihn wenn er ruhig ist dann so schlafen, glaube ich....

    Jonas schläft ej im Kinderzimmer und so seh ich es dann gar nicht.

    Gruss Sandra
     
  8. Das Angelcare wird in erster Linie für Risikokinder empfohlen. Ich bekam es von der Kinderklinik für Anita mit nach Hause, die ja ein paar Wochen zu früh geboren war. Nach dem 5. Fehlalarm - und den Schrecken kann sich wohl jeder ausmalen - habe ich es zurückgegeben. Ich hatte den Stubenwagen ohnehin im Schlafzimmer und bin nachts immer mal wachgeworden.
    Daniela schläft auch unverdrossen auf dem Bauch seitdem sie ein Vierteljahr alt war. Sie hat eine ganz komische Schlafstellung, die Beine unter den Bauch gezogen und der Po in der Luft und jeder Versuch, das zu ändern, schlug fehl. Ich denke, es ist eine Entspannungshaltung wegen der Bauchschmerzen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...