Drehen im Schlaf

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Basi, 5. August 2003.

  1. Basi

    Basi Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo an alle,

    unser kleiner Drachen schläft jetzt seit einiger Zeit gut durch und doch wieder nicht :-?
    Denn unser Drachen rollt sich seit dem 4. Monat auf den Bauch und das macht sie jetzt auch in der Nacht. Zum Schlafen können wir sie nicht mehr wach ins Bett legen, da sie rumkullert und dann entsprechend die Milch, bzw. der Brei hochkommt (Bett verschmiert). Also legen wir sie in eine Schaukel wo sie sich nicht drehen kann und schlummert ein. Dann legen wir sie ins Bett.
    Ab ca. 4:00 Uhr rollt sie sich im Schlaf auf den Bauch und da sie nicht wieder allein zurück kommt und es ihr auf dem Bauch stinkt, schreit sie und wird halbwegs wach (wir natürlich auch). Sie bleibt aber nicht auf dem Rücken liegen, sie rollt immer wieder auf den Bauch und schreit dann irgendwann. Dies kann dann schon im 1/2 Std. Takt ablaufen.
    Am liebsten möchte ich sie festnageln :) (mach ich natürlich nicht).
    Müssen wir dies erst einmal hinnehmen oder hat jemand eine Idee, was man da machen kann?

    Liebe Grüße
    Barbara
     
  2. Hallo,

    da gibt es doch bei Babywalz dieses Stützkissen für optimale Seitenlagerung. Da kommt das Baby bestimmt nicht rum, weil es richtig eingekeilt ist.
    Ansonsten weiß ich leider auch keinen besseren Rat.

    liebe Grüße, Babs
     
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    :winke: Barbara,

    wir haben seit ein paar Nächten das gleiche Problem, nur in umgekehrter Richtung! :) Bei den Schwiegis hat Johannes nämlich im Reisebett geschlafen und dort irgendwie rausgefunden, wie er sich vom Bauch auf den Rücken drehen kann. Dabei wurschtelt er sich dann noch irgendwie seitlich, sodaß er dann quer im Bettchen liegt und nicht mehr vor noch zurück kann... da dauert es dann nicht mehr lange, bis er in voller Lautstärke :mad:. Letzte Nacht bin ich bestimmt 4x aufgestanden und habe ihn wieder zurückgedreht... :-? Manchmal fällt ihm dann auch noch ein, daß er auf keinen Fall weiterschlafen kann, ohne nochmal einen kleinen Snack an Mamas Brust genommen zu haben... Wenn das so weitergeht, ist meine ganze Erholung bald im A***.
    Rat weiß ich auch keinen, ich nehme an, daß wir da einfach durch müssen, bis die Kleinen gelernt haben, sich wieder zurückzudrehen, ohne vorher aufzuwachen... :???: Jedenfalls schläft Johannes jetzt erstmal weiter im Reisebett, denn in den Stubenwagen kann ich ihn jetzt auch nicht mehr legen, da kracht er ständig gegen die Seitenwände, und Kinderbett haben wir noch keins. Außerdem müßte er dann zu Christina ins Zimmer umziehen (was größeres als ein Reisebett paßt nicht mehr in unser Schlafzimmer) und das will ich meiner Maus nicht zumuten, daß sie einen Mitbewohner bekommt, der alle Stunde losbrüllt...

    Liebe und genauso ratlose Grüße,
    Bella :blume:
     
  4. Hallo,

    bei uns war es eine Zeitlang ähnlich, als Laurin sich noch nicht wieder zurückdrehen konnte bzw. es im Schlafsack noch nicht zurück geschafft hat. Ich kann Dir auch keinen Tip geben (mußte auch eine Weile immer aufstehen und ihn zurückdrehen), aber kann Dir sagen: es dauert vielleicht noch ein bißchen, aber geht vorbei. Laurin hat dann nach einiger Zeit beschlossen, daß es viel schöner ist, wenn man auf dem Bauch schläft. Das hat er bis heute beibehalten. Vielleicht ist es ja bei Euch auch so?!

    Das Stützkissen wird Euch - glaube ich - nicht mehr viel nutzen, denn die Kleine wird wahrscheinlich mittlerweile zu groß dafür sein und wahrscheinlich auch ihren Bewegungsdrang ausnutzen wollen, oder? Wir hatten das Stützkissen nur 10 Wochen lang oder so, dann war es Laurin zu eng.
     
  5. Hallo!

    Kenne das auch!! Julian machts nur auch umgekehrt, er ist ein Bauchschläfter und seitdem er sich umdrehen kann, wacht er auch immer auf, da er der Meinung ist am Rücken kann man nicht schlafen (außer notfalls im Auto im Kinderwagen, aber da auch nur kurz).

    Das haben glaube ich alle Babies mal diese Phase, zumind. kenne ich es von meinen 2 "großen" auch, allerdings da war es sowie bei Dir, es waren Rückenschläfer und konnten am Bauch nicht weiterschlafen - also alles Gewohnheitssache offenbar! Und es geht vorbei, bald können sie sich auch anders rum drehen und dann paßts wieder *gg*!

    Helfen kannst Du Dir nur ev. mit einem Schlafsack od. einem Pucksack, dann ist das umdrehen nicht ganz so leicht - möglich zwar - aber etwas schwieriger! Ist halt nur blöd bei dieser Hitze (zumind. bei uns in Ö ist es dazu fast jede Nacht zu hieß auch für die Sommervarianten).
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...