Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Knuddelbärchen, 4. September 2008.

  1. Knuddelbärchen

    Knuddelbärchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    :winke: Wir waren ja jetzt in Urlaub - im nachhinein gesehen, sag ich Gott sei Dank, denn unser Urlaub ist gleichzeitig unser Alibi für diese Zeit.

    Ich öffne heute ahnungslos unseren Briefkasten und finde ein Schreiben an meinen Mann von der Polizei. Mein 1. Gedanke war, dass Sie uns geblitzt haben irgendwo zwischen München und der Ostsee. Ich habe den Brief dann aufgemacht und mich hat fast der Schlag getroffen. War ne Vorladung von der Polizei wegen einem Verkehrsunfall, wo mein Mann beteiligt gewesen sein soll und sich ohne Angaben der Adresse entfernt haben soll. Ich sag euch, der Schreck saß tief. Es ging darum, dass 2 Fahrradfahrer zusammengestoßen sind, einer ist gestürzt, der andere hat dem gestürzten aufgeholfen und dann im Gespräch hat sich der Unfallverursacher mit dem Namen meines Mannes vorgestellt und ist letztlich dann weitergefahren (diese Infos habe ich vom Telefongespräch mit der Polizei, also die standen nicht in der Ladung) So, und die Polizei geht jetzt davon aus, dass das mein Mann war, denn das war der Name der genannt wurde. Mein Mann heißt Tino und Tino gibt es hier in München eigentlich nicht (eher Timo), tja und der Nachname stimmte auch. Mein Mann fährt tatsächlich täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit und der Unfall passierte quasi um die Ecke von seiner Arbeitsstelle (dort fährt er aber gar nicht lang).

    Wir haben uns die Vorladung mal genauer angesehen und festgestellt, dass der Unfall genau während unserer Urlaubszeit passiert ist. Also Anruf bei der Polente und gesagt wir waren nicht da, mein Männe ist unschuldig Das reichte der Dame leider nicht. Jetzt kam sie mit - weisen Sie nach, dass sie in Urlaub waren. Wir sind am 23.08. zurückgekommen. Die Quittung (wir haben die Ferienwohnung bei der Verwaltung bar bezahlt) war unauffindbar und die Auftragsbestätigung anfänglich auch. Wir haben hier die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt und waren uns gar nicht mal sicher, ob die Buchungsbestätigung nicht schon im Altpapier gelandet ist. Aber wir haben sie doch gefunden und jetzt ein "Alibi". Ich fax der Polizei morgen die Auftragsbestätigung.

    Irgendwie habe ich trotzdem ein komisches Gefühl, als wenn jemand absichtlich den Namen meines Mannes genannt hat. Jemand der auch weiß, dass mein Mann mit dem Fahrrad unterwegs ist und dort in der Nähe arbeitet? Wahrscheinlich mache ich mir doch zuviele Gedanken drum und es war nur ziemlich viel Zufall (?) Ich habe irgendwie das Gefühl, da kommt noch was.

    Oh mann, ich bin so froh, dass wir nicht da waren. Echt komisch die ganze Sache. Kann erschreckend schnell gehen, dass man vom unbescholtenen Bürger zum Beschuldigten wird.
     
  2. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

    Naja, der andere Radler wird aber wohl noch so ungefähr wissen, wie sein Unfallpartner ausgesehen hat - wohl eher nicht wie dein Männe.

    Vielleicht hat euch auch im Urlaub jemand jeden Tag gesehen und ihr habt dann noch einen Zeugen? Man könnte ja auch an der Ostsee alibimäßig was mieten und dann ganz woanders was anstellen :)
     
  3. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

    :verdutz: Das ist ja wie im schlechten Film.. Ich schalt mal für Dich um..:zwinker:

    Übrigens: Ich freu mich das ihr gut und heile zurück seid :knuutsch: War es schön? Schaaaaddeee das wir uns nicht treffen konnten...*grummel*
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

    Ihr habt doch unterwegs bestimmt mal getankt oder was eingekauft und mit der EC-Karte bezahlt, oder? Am besten natürlich an besagtem Tag.
     
  5. Sabine

    Sabine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    5.693
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Saarland
    Homepage:
    AW: Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

    Ja das hab ihc mir auch gedacht. Das ist doch dann auf den Auszügen zu erkennen :winke:
     
  6. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

    Hallo Ivonne,

    mehr als das bisher Getane ist aber auch nicht nötig. Nicht Du/Ihr müsst agieren und Eure Unschuld beweisen, sondern umgekehrt. Das ist ein bisschen sehr nervig, wie die Polizei hier vorgeht. Sie hat schon eine Aussage und Bezeugung von Dir, dass Dein Mann bei Dir im Urlaub gewesen ist. Was denn noch?
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

    Ralf, ist der Rechtsgrundsatz nicht der: Behauptungen, die bestritten werden, bedürfen des Beweises. So habe ich es zumindest gelernt, vielleicht hat sich aber auch in den Jahren diesbezüglich etwas geändert.

    So wird die Behauptung aufgestellt: Der Mann war's. Er bestreitet dies. Also muss er es beweisen. Oder nicht? :verdutz:

    Ich wurde auch mal beschuldigt einen Fußgänger überfahren zu haben, weil jemand mein Kennzeichen als Fahrerflüchtiger angegeben hat. :umfall: Ich musste dann auch beweisen, dass ich zum Unfallzeitpunkt nicht da gewesen sein konnte, weil ich in der Firma saß. War dann schon ein leichtes, weil ich meinen Arbeitgeber und das Zeiterfassungsgerät als Beweis hatte. Aber ist echt ein total doofes Gefühl auf einmal so am Pranger zu stehen. :(

    Der Beleg, den du ja nun glücklicherweise gefunden hast, sollte aber als Entlastung ausreichen. :jaja:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  8. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Dinge gibs - aber Gott sei Dank haben wir ein Alibi

    Angela, natürlich. Nur: Die Behauptung ist bestritten. Mit Zeugin. Der jetzt anscheinend eine uneidliche Falschaussage unterstellt wird, wenn ich das Gedöhns richtig interpretiere. Da wäre ich ganz schön stinkig.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...