Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Regina, 2. Mai 2010.

  1. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Glaub hier passt es am besten rein.

    Wie war das denn bei Euch mit der Stillberatung im KH, wenn ihr eine hattet. Wie fandet ihr die? Bei Sophia hatte ich ja eine Beraterin mit angeblich sehr guten Deutschkenntnissen (gut ist ja relativ, sie konnte: "Wie Senf" damit meinte sie den Milchstuhl und "Gesundheit", das sagt man doch, wenn genießt wird) Also die war damals für die Katz, ich hab es einfach so gemacht, wie ich es für richtig hielt, was ich im Netz so fand und was meiner Brust beim Anlegen gut tat. Es klappte bis auf den Milcheinschuss hervorragend, erst später kamen ein paar Probleme und ich bin Ute immer noch sehr dankbar, das sie mir damals per Mail beistand :herz:

    Jetzt hatte ich ja ein wenig mehr Beratung und ich muss sagen, wenn das mein erstes Kind gewesen wäre, mir das stillen nicht so leicht fällt (mir tut das wirklich nicht weh, es was die ersten paar mal etwas unangenehm, aber mit einem Schmerz echt nicht zu vergleichen) würd ich mir fast denken, ne, wenn frau so stillen soll, dann nicht mit mir. Warum gibt es für´s Stillen nur einen Weg? So wie ich bis zu dem Zeitpunkt gestillt hab, war das in ihren Augen total falsch, viel zu kurz und nur eine Seite und überhaupt, hätte ich ihn zu wecken. Ich wecke kein Kind, solang die Gewichtszunahme in Ordnung ist. Magnus hat am Sonntag schon wieder zu genommen und am Freitag, also mit genau einer woche schon 450g mehr als sein Geburtsgewicht. Also so falsch kanns doch gar nicht sein.

    Ich finds ehrlich ein bischen traurig, dass man nicht versucht, mit Frau und Kind den richtigen weg für die Beiden zu finden und nicht diese für mich recht starre Beratung zu machen.

    Erzählt doch mal, wie Eure Beratung war.

    LG Regina
     
  2. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.015
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

    Ich denke bei deiner ersten hattest du einfach Pech. Wenn es
    verständigungsprobleme gibt, ist es ja noch viel schwerer.
    Bei der zweiten, denke ich hat sie vermutlich nur nach den
    Lehrbuch gehandelt. So muss es sein und fertig. Nur das nicht
    jede Frau und jedes Baby gleich ist, scheinen einige zu vergessen.
    Es tut mir leid, das du nicht die nötige Fürsorge bekommen hast :ochne:

    Ich fand das damals nicht sehr hilfreich, weil ich doch total unsicher
    war und nur angeschnauzt wurde irgendwie. Die Laura hat die Brust-
    warze einfach nicht genommen. Mit Stillhütchen ging es, aber auch
    nicht so befriedigend. Fazit war, das ich ab der 6. Woche aufgehört
    habe mit dem Stillen. :(

    Alles Liebe
    sabine
     
  3. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.877
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

    Hm, bei der großen damals hat es gleich auf Anhieb geklappt. Die Stillberaterin hat mir nur einige Kniffe zum entlasten der Schultern und Arme gezeigt. Ich war zufrieden, war ja das erste Kind ;)

    Bei Lotti kann ich mich nicht mehr erinnern :oops: aber auch da klappte alles von Anfang an problemlos. Ich erinner mich nur dran das die nachts immer ins Zimmer kamen und uns ins Gesicht geleuchtet haben. Das Personal war es nicht gewöhnt was Mutter und Kind in einem Bett schliefen..die anderen haben ihre Babys immer ins Bettchen abgelegt :verdutz: ich fand es aber praktischer Mausi neben mir zu haben ;)

    Beim Carl galt ich als erfahrene Mutti und da gab es nur ien kurzes: Klappt alles? Noch Fragen? von der Beraterin :mrgreen:
     
  4. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

    Äh.. nicht falsch verstehen, ich fand das nicht schlimm. Ich hab mich auf sowas schon gefasst gemacht. Die Hebammen haben ein wenig gewarnt.

    Ich finds halt schade, dass sie sich beschwert hat, dass so wenige am Schluss, wenn sie das KH verlassen auch wirklich stillen. Da wollt ich schon fast sagen, kein wunder.

    Und für Dich tuts mir noch mehr leid, man ist doch so unsicher und wenn der Zwerg dann die Warze einfach nicht nimmt braucht man da unterstützung. Magnus war die ersten Tage auch so wild und da war ich echt froh, dass die Schwestern mir geholfen haben, obwohls der zweite war.

    Regina
     
  5. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

    Ich hatte Magnus auch mit im Bett, ich hab mich eh nicht bewegen können und in der Nacht wollt ich irgendwie nicht immer klingeln und er schlief so seelig auf meiner Brust und ich genoss den Babyduft.

    Schön zu hören, dass es auch so geht.

    Regina
     
  6. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

    Ich glaub im KH kommts drauf an was für eine Schwester Dienst hat. Als ich nach der Geburt meiner Tochter vom KH nach Hause kam hatte ich wunde, stark schmerzende Brustwarzen. Meine Nachsorge-Hebamme hat die Hände überm Kopf zusammengeschlagen und es mir "richtig" gezeigt. Ab da hatte ich auch keine Probleme mehr. Bei Maik wusste ich was auf mich zu kommt und konnte zum Glück von vornherein richtig anlegen. Da war aber auch MEINE Hebamme mit dabei, von daher wars in Ordnung.

    Grüße
    Annette
     
  7. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

    Bei mir war es so:

    Alle drei wurden im gleichen KH geboren , einem tollen ,sehr herzlichen KH mit durch die Bank netten Schwestern und Hebis (so mein pers.Empfinden)

    Bei den beiden Großen haben mir die Schwestern zB von Anfang an gezeigt , dass der Sohnemann immer auch Warzenhof und nicht "nur"Warze in den Mund nehmen soll , ich möglichst oft anlegen soll , und welche Position nach einer Sectio die Beste wäre.Das war´s ,alles andere haben sie mir überlassen ,ihnen war bloß wichtig , dass der SOhnemann gut gedeiht , und möglichst viel Flüssigkeit bekommt ,weil alle drei ein stark ausgeprägte Neugeb.Gelbsucht hatten (und wer so ein Kind hatte , kennt bestimmt den "Teufelskreis" - müde wg Gelbsucht , trinken , schnell einschlafen weil gelb , Werte schlecht weil zu winig trinken ...usw...)

    Auch die Hebi´s der Station , meine Hebi -alles war super.

    Nur die "Stillgruppenberaterin" , welche dort 2x wöchentlich war ,die fand ich persönlich gruselig (ist nicht böse gemeint)...
    Sie war (nett ausgedrückt) sehr ,sehr ungepflegt und hat "gerochen",wollte mir dauernd ungefragt an die Brust fassen (und sie hatte ganz dreckige Nägel *iiihrks* ...) nene nee , die Gute ging gar nicht....

    Beim Liam war alles anders , da wir nach der Entbindung verlegt wurden , und alles dort war eine Katastrophe.

    :umfall:

    Es wurde nicht geholfen (nicht nur mir nicht , auch den anderen nicht) , man bekam das Gefühl , das sie die Mütter , welche nicht stillten lieber hatten ,weil diese wohl weniger "Arbeit" machten....ich weiß es nicht.
    Es wurde quasi zum "Flasche geben " überredet *überspitz* , d.h.beim kleinsten Problem wurde gesagt:"Klar ,geben Sie ruhig die Flasche ,ich versteh das , machen Sie sich nicht fertig....bl bla bla..."

    Außerdem durfteman bei denen nicht sein Kind mit im Bett haben , und alles nach Stechuhr...das war schlimm dort...

    Hinzu kam dort die räumliche Trennung zwischen Neo und Gyn...


    Eigentlich schade.
    Ich dachte immer , dass es dem KH Personalauch wichtig wäre , wenn gestillt würde....:ochne:
     
  8. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.015
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Die Stillberatung im KH, hat die Euch überzeugt?

    Achso, das hab ich dann wohl wirklich falsch verstanden.
    Ist aber schon schade, das es woh in diesem Krankenhaus
    so üblich ist.

    Beim nächsten Kind, werde ich mir sicher eine Hebamme
    nehmen, die ich auch in der Nachsorge nicht hatte.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...