Die leidige Namensfrage

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Che, 30. Dezember 2006.

  1. Che

    Che

    Hallo zusammen,

    boah, ich muss jetzt hier doch noch mal um Rat fragen (- oder auch einfach nur meine Gedanken niederschreiben, keine Ahnung).

    Und zwar geht es um die leidige Namensfrage... :roll:

    Eigentlich haben wir ja den Namen. Eigentlich.
    Denn kurze Zeit nachdem wir den Namen hatten, kamen auch die blöden Gedanken.. und nu' bin ich echt soweit, dass ich nicht mehr weiß wo vorne und wo hinten ist und überhaupt. Hach.

    Also: Der eigentliche Name des Schnawuck ist halt jedermann/-frau bekannt, wird aber als Name sehr selten vergeben.
    Und mich quält der Gedanke, dass die Leute uns für völlig durchgeknallt halten, wenn wir diesen Namen zu dem eh schon nicht ganz "unbelegten" Moses vergeben.
    Ich möchte eigentlich nicht, dass wir für idiotische Teenie-Eltern (ja, ich kämpf' auch mal wieder mit diesem Vorurteil) halten, welche die Namensvergabe nach dem Kriterium "Hauptsache kreativ - und sei es noch so bescheuert (für das Kind?)" beschließen.

    Es ist nämlich so.. wir haben einen zweiten Namen in petto. Den finden wir auch beide ziemlich pfiffig und würden den auch ohne Vorbehalt vergeben.
    Dieser Name ist geläufiger und vor allem nicht in dem Ausmaße "belegt" wie der eigentliche Name.

    Aber.. ach, ich weiß es nicht.
    Eigentlich kann es mir doch egal sein, was die Anderen eventuell denken bzw. denken könnten.. früher wäre mir das auch ziemlich piepegal gewesen, aber jetzt in meinem hormongeschädigtem Hirn ist das ein echtes Hindernis. Und das ärgert mich zugleich.
    Kann doch nicht sein, dass ich mich nicht _traue_ einen bestimmten Namen zu vergeben.. mensch!

    Josh ist da rigoros und sagt, dass es völlig egal ist, was andere Leute denken und der Name soll bzw. muss primär uns (und dann hoffentlich irgendwann auch dem Kind) gefallen.
    Und da hat er ja auch Recht.

    Und umso mehr find' ich meine Gedanken so blöd und dämlich, aber ich kann sie nun mal einfach nicht wegschieben..

    Ich versteh' mich auch selber gar nicht.. bin schon an dem Punkt angekommen, dass ich mir einbilde, den anderen Namen schöner zu finden oder so.
    Aber ob ich mich dann nicht später doch maßlos ärgern würde?! Immerhin ist der eigentliche Name _der_ Name, der per Eingebung kam.
    Und eigentlich war ich doch auch überzeugt davon.. und ich finde ihn immer noch wunderschön.

    Ach menno, alles blöd.
    Ich glaub', das Kind kriegt ganz einfach gar keinen Namen, dann muss ich mir die Gedanken nicht machen und hab' auch kein nachfolgendes Problem mehr. Pah.

    Na, jetzt war's doch mehr ein Niederschreiben, aber macht ja nix.. bei dem Gedankenchaos kommt sowieso niemand hinterher - nicht mal ich selbst!


    Viele hormongeplagte (ich schieb's einfach mal darauf) Grüße,

    Nicola
     
  2. Che

    Che

    AW: Die leidige Namensfrage

    Äh, ich merke gerade beim wiederholten Durchlesen des Textes.. dass mein eigentliches Problem gar nicht wirklich zur Geltung kommt. Oder?

    Also, es ist so: Der eigentliche Name ist allseits bekannt und an dem Namen hängt 'ne große Geschichte, deshalb könnte es - besonders zusammen mit Moses - ziemlich schräg kommen.
    Könnte den Anschein von abgehobenen, aber eigentlich ziemlich idiotischen Eltern erwecken.. oder so.

    Aber irgendwie, ach, ich kann es noch nicht mal benennen, das Problem.
    Vergesst es einfach.

    Ich musste das nur mal loswerden, glaube ich.
    Weil es mich Tag und Nacht beschäftigt.. und weil ich es bzw. mich selbst so bescheuert finde. Aber vielleicht eben auch nicht.

    Ach, alles Quark, ich belass' es mal dabei.
     
  3. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die leidige Namensfrage

    Huhu Nicola,

    ich glaube, ich würde eher darüber nachdenken, wie es meinem Sohn später mit dem Namen ergeht.

    Mir ist es eigentlich auch Wurscht, was die anderen sagen, aber mir wäre wichtig, dass es meinem Kind damit gut geht und da spielt eben leider Gottes dann doch die Umwelt eine Rolle.

    Ich weiß nicht, ob dir das jetzt wirklich weitergeholfen hat...

    Lieben Gruß

    Sandra
     
  4. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Die leidige Namensfrage

    Soll er denn Jesus heißen? :-D

    Ok, das fände ich wirklich "Hmmm" - Ich finde gerade nicht den richtigen Ausdruck... Auf der anderen Seite, gibt es Länder, in denen Jesús einen völlig gängiger Name ist!

    Mal davon ausgehend, dass Du diesen meinst :hahaha:


    Ansonsten kann man wirkich über jeden Namen diskutieren und dass man, noch schwanger, mal in Grübeln kommt, ist denke ich, völlig normal! Ging mir nicht anders...!!!


    ..und bei uns war es auch Tom, der immer gesagt hat:"Das ist unsere Anouk, Punkt!" - und das war gut so :) !!!



    :bussi:
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Die leidige Namensfrage

    Oje - das ist echt "sauschwer" :???:

    Ich kann deine Bedenken schon gut verstehen :jaja: - aber wenn es nunmal DER Name ist?

    Was meint Mo dazu?

    Kennt er beide Namen?

    Welchen findet er schöner?

    Kinder gehen ja doch sehr unbelastet an die ganze Sache ran.

    Durchgeknallte Teenie-Eltern ... soso :)

    Ihr macht das schon :bussi:

    Mir fällt grad noch was ein: nehmt beide Namen und ihr könnt (ich glaube innerhalb 6 Monaten :???: ) den Rufnamen nochmal umbestimmen. Meine Freundin hat das gemacht, als das Baby ein paar Monate alt war.

    Mein Chef nennt sich völlig anders als in seinem Ausweis steht - also ein Zweitname, der kein Rufname ist und der noch abgewandelt :wink:

    Ich bin ja zu neugierig :nix:

    :winke:
     
  6. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die leidige Namensfrage

    Huhu,

    kann es sein, daß Du ganz tief im Inneren den Namen gar nicht haben willst? Weil er Dir doch nicht so 100%ig zusagt?

    Ich kenne das ja selbst, daß man ewig am Namen hin- und herschieben ist, darauf rumkaut, es verwirft oder er vom Partner abgeschmettert wird- aber wenn DER Name kommt, dann ist es ohne wenn und aber DER Name.

    Ich denke, Du hast "Deinen" Namen noch nicht gefunden....

    Liebe Grüße
     
  7. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die leidige Namensfrage

    Bei dem Namen Jesus spielen die Standesämter nicht mit in Deutschland- wenn ich richtig informiert bin.

    :winke:
     
  8. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Die leidige Namensfrage

    *neugierigbin* es wäre ja so viel einfach dir etwas zu raten wenn wir den Namen wüssten *sfg*

    Knutschi Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...