Die Geburt von Janina

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Melanie Krausen, 30. Oktober 2003.

  1. Also ich möchte gerne erzählen wie die Geburt von meiner kleinen verlaufen ist, ist zwar schon fünf Monate her, aber erzählen kann ich es ja trotzdem: :-o

    Also am 27.05.2003 morgens so gegen sieben sind wir aufgestanden, mein Männe wollte an dem Tag zum Zahnarzt fahren, weil er tierische Zahnschmerzen hatte. Ich wollte mit ihm fahren da er totale Panik vorm Zahnarzt hat. Bevor wir los wollten habe ich noch was Frühstück machen wollen, aber plötzlich lief es mir feucht die Beine runter, und ich hatte schon gedacht ich hätte mir in die Hose gemacht :oops: . Da habe ich schnell meinen Männe gerufen und habe ihm gesagt das er seinen Zahnarzt leider auf einen anderen Tag verschieben müsse, wir müssten jetzt ins Krankenhaus fahren da mir gerade die Fruchtblase geplatzt sei. Er hat schon voll die Panik bekommen, alles schnell eingepackt was ich noch brauchte. Aber ich musste dann erst mal Duschen gehen. Da hatte er schon die erste Krise, wie ich denn jetzt noch Duschen gehen könne. Ich habe nur gesagt er solle mal ganz ruhig bleiben wir schaffen das schon. Naja um halb acht saß ich dann mit ihm im Auto los zum Krankenhaus. Dann die zweite Krise, Stau, er wie von der Tarantel gestochen ab durch die schlimmsten Feldwege um den Stau herum. In der Zeit fingen dann langsam meine Wehen an (bis dahin war ich mir aber noch nicht sicher ob es das auch war oder nicht, da es ja meine erste Geburt war), naja um acht waren wir dann endlich im Krankenhaus angekommen. Als erstes an den Wehenschreiber, der hat alle 4 Minuten angezeigt. Die Hebamme hat den Muttermund kontrolliert, und hat gesagt das würde noch was dauern. Dann hat die Ärztin Ultraschall gemacht, sie sagte ich könnte mit 4000 Gramm rechnen, naja das hat mich noch nicht vom Stuhl gehauen. Aber da ich in der Schwangerschaft nur 5 Kilo zugenommen hatte war das doch nicht schlecht :-D . So gegen elf Uhr habe ich dann gebettelt das sie mir die PDA setzen da die Wehen so unregelmäßig kahmen das ich die garnicht richtig veratmen konnte. So gegen halb zwölf hatten die endlich einen Anestisiten aufgetrieben der mir die dann gesetzt hat. Das war einfach toll als der Schmerz dann nachließ. Naja kutz drauf war der Muttermund 8 cm offen und es ging dann los. Wir haben dann bis drei schwer mit Gepresst, und als die Hebamme mein Hand auf das Köpfchen meiner kleinen legte sagte sie nur wir haben es mit der nächsten Presswehe geschafft. So war es dann auch um 15.13 Uhr war meine kleine Janina 53cm groß, 3930 Gramm schwer dann endlich Kerngesund auf der Welt. Nachdem sie da war schaute ich meinen Mann an der ein wenig blass um die Nasenspitze war, aber der stolzeste Vater der Welt war. Er wollte die kleine Maus als er sie auf dem Arm hatte garnicht mehr weggeben. Und ich war auch stolz das alles so prima geklappt hatte. :D
    So noch ein kleines Dankeschön, an das Malteserkrankenhaus Bonn Hardberg, wo die Betreuung wirklich super war. :laola:

    So das war meine Geschichte, ich hoffe ich höre noch andere.

    Gruß Melanie und der Wonneproppen Janina :flasche:
     
  2. Eineschöne Geburt. Ich denke das war so ziemlich die schönste "Ausrede" um nicht zum Zahnarzt gehen zu müssen. ;-)
     
  3. Hallo Katzenmama,

    ich finde auch das es eine gute Ausrede war nicht zum Zahnarzt zu müssen, wenn er nicht wirklich Zahnschmerzen gehabt hätte. Naja das hat er aber auch dann ohne mich hinbekommen. Und als wir aus dem Krankenhaus nach Hause gekommen sind, waren die Schmerzen auch weg. :prima:

    Gruß Melanie
     
  4. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Melanie,

    ich habe André auch im Malterser Bonn entbunden. Die Hebamme unten im Kreisssal war auch gut, aber oben auf der Station fand ich es nicht so gut. Kira habe ich in Neuenahr entbunden und fand die Betreuung viel besser.

    LG
    Claudia
     
  5. Hallo Claudia,

    ich kann leider nichts schlechtes über die Betreuung auf der Station im Malteser sagen, ich war echt super zufrieden. :ute: :bravo:

    Wir haben uns auch vor der Geburt mehrer Krakenhäuser angesehen, und das Malteser hat mir echt am meisten zugesagt. :D

    Von wo kommst du denn?

    Gruß Melanie und Janina
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Melanie,

    schlecht, wäre übertrieben. Was mich am Malteser gestört hat, dass es zu wenig Betreuung war. Bei mir war es nicht so tragisch, ich wusste übers Stillen u.s.w. Bescheid, da es nicht mein erstes Kind war. Aber bei mir im Zimmer lag eine junge Frau (erstes Kind), die nicht mit dem Stillen klar kam und auch sonst ziemlich unsicher war. Es kam aber keine Schwester mal zwischendurch und fragte, ob alles klappt. Das war in Neuenahr ganz anders. Die kamen zwischendurch immer mal ins Zimmer und fragten, ob man Hilfe braucht. Im Malteser kamen die morgens zum Bettenmachen und dann den ganzen Tag nicht. Ausserdem wurden die richtig pampig, wenn man das Baby mal ins Kinderzimmer brachte, um mal in Ruhe duschen zu gehen oder zur Abschlussuntersuchung. Und ins Schwesternzimmer durfte man überhaupt nicht, auch nicht wenn man Fragen hatte. Ich war vor 3 Jahren auf der Chirurgischen, da waren alle total nett und lieb. Man kann also nicht pauschal sagen, dass es dort schlecht ist. Aber entbinden würde ich nicht mehr im Malteser. Aber so macht jeder seine eigenen Erfahrungen.
    Ich komme übringens aus Swisttal-Ludendorf. Im welchen Ortsteil wohnst du?
    LG
    Claudia
     
  7. Hallo Claudia,

    nochmal zum Krankenhaus. Ich muss sagen das ich wirklich super betreut worden bin. Ich konnte wann immer ich wollte die kleine im Schwesternzimer abgeben, und wenn man fragen hatte war das auch kein problem. Naja aber bei jedem läuft es halt anders. :)

    Ich wohne in Bornheim- Sechtem, vieleicht eine viertel Stunde von euch entfernt. Man kann sich ja mal treffen auf einen Kaffee, zum kennenlernen. :D
    Natürlich nur wenn du auch interesse hast?

    Gruß Melanie und Janina
     
  8. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Super, vielleicht könnte man draus ein Mini-Treffen machen. Es kommen ja noch mehr aus der Gegend. Ich weiss von Susa (oder Susan :???: ), dass sie aus Meckenheim kommt. Und Petra kommt aus Holzweiler, ist auch ganz in der Nähe.

    LG
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...