Die ganze Wahrheit... -Fortsetzung von Kim´s Geburtsbericht-

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Nadine, 10. November 2005.

  1. Nadine

    Nadine Tortenträumerin

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    [FONT=&quot]Dem vorherigen Bericht
    http://www.schnullerfamilie.de/threads/72617
    muß ich noch ein paar Dinge hinzufügen, denn der Bericht war für Nitya´s Hompage gedacht und somit mußte ich Ihn in gekürzter und geschwächter Form formulieren... ;-) [/FONT]


    [FONT=&quot]Also wie bereits erwähnt, bin ich durch das verspüren von starkem Ziehen im Unterbauch und Rücken aufgewacht, auf unserer Uhr stand 00:44 Uhr und Fiede sah´s immernoch am Computer...
    weil ich ihn nicht direkt in Unruhe versetzen wollte (wollte ja keinen Fehlalarm schlagen), wollte ich mir erstmal meiner Schmerzen bewußt werden, da ich aber nicht unbemerkt ein Bad nehmen konnte, habe ich ihm gesagt: „Ich glaube, ich muß jetzt ein Bad nehmen“ Er meinte: „wenn Du meinst, aber ist es nicht schon etwas spät?“ Dann habe ich ihmvorsichtig mitgeteilt, daß ich glaube, daß ich Wehen habe und mir dessen sicher sein will... :achtung:

    Als ich dann in die Badewanne gestiegen bin, saß Fiede im Bad und sah wie ich die nächste Wehe bekam und meinte völlig aufgeregt:
    „Du kannst doch jetzt nicht so völlig unvorbereitet unser Kind bekommen...!?!“[/FONT] (klar 15 Tage nach Termin :) ) :piebts:
    [FONT=&quot] Er war total aufgeregt, hat aber immer versucht in meiner Nähe zu bleiben...[/FONT]

    [FONT=&quot]Plötzlich verspüre ich das Gefühl, brechen zu müssen, ich gehe aus der Wanne und hänge erstmal über der Kloschüssel... so ging es einige Wehen lang – also in den Wehenpausen hab ich gebrochen und beim letzten würgen habe ich schon gemerkt, daß die nächste Wehe kommt... es war schrecklich, da ich keine Zeit zum verschnaufen oder Luftschnappen hatte... [/FONT]
    [FONT=&quot]Nitya meinte am Telefon, daß das ein gutes Zeichen sei, weil man daran erkennen kann, daß es vorwärts geht... kaum zu glauben, aber plötzlich sah ich etwas positives am übergeben. :umfall:[/FONT]

    [FONT=&quot]Nitya wollte am Telefon genau mein Verhalten während den Wehen hören, so daß sie damit abgeschätzt hat, daß es für sie doch schon Zeit ist zu kommen. (da ich bereits alle 1-2 Minuten Wehen hatte)

    [/FONT] [FONT=&quot]Nachdem Telefonat sollte Fiede alles vorbereiten... nur irgendwie war er so aufgeregt, daß er keine freien Kopf bekam und sogar schon den Kaffee kochen wollte (der für den Dammschutz gedacht war :piebts:)
    Ich habe ihm dann in den Wehenpausen gesagt, was er machen muß, denn selbst war ich dazu nicht mehr fähig. Er mußte z.B.[/FONT]
    [FONT=&quot]Handtücher zurecht legen, Folie & Decken ausbreiten, CTG bereit stellen...[/FONT]

    [FONT=&quot]In der Badewanne habe ich es leider auch nicht sehr lange ausgehalten, weil ich die Wehen selbst nur im Stehen aushalten konnte. [/FONT]
    [FONT=&quot]In den Wehenpausen war das warme Wasswe zwar sehr entspannend, aber die Wehenpausen waren einfach zu kurz... :([/FONT]

    [FONT=&quot]Ich bin sehr viel in der Wohnung umhergelaufen. [/FONT] [FONT=&quot]Und habe mich während den Wehen am Türrahmen festgegrallt!! :roll:[/FONT]
    [FONT=&quot]
    Als Nitya kam, habe ich sie gebeten mich zu untersuchen um zu schauen, ob der Muttermund sich weiter geöffnet hat.
    Erst wollte ich sie fragen, wieviele Zentimeter er schon auf ist, aber dann dachte ich mir, ich wäre bestimmt entäuscht wenn er weniger auf ist als ich im Kopf habe... (ich bin davon ausgegangen, daß ja mindestens die Hälfte schon geschafft sein müsste, weil die Wehen schon so extrem schmerzhaft waren)
    Ich habe mich dann aber entschlossen, nur vorsichtig zu fragen, ob er sich schon weiter geöffnet hat. [/FONT]
    [FONT=&quot]Sie hat mir nur geantwortet, daß er schon weiter auf ist. (im Nahhinein habe ich aber erfahren, daß er zu diesem Zeitpunkt nur 2- 3 Zentimeter auf war (was er ja vor Beginn der Wehen schon war :bruddel:[/FONT][FONT=&quot]) Gut, daß ich das nicht wußte!!

    [/FONT] [FONT=&quot]Auf jeden Fall hat sie mich mit Ihrer Aussage motiviert, ich war nämlich verdammt froh zu hören, daß die letzten Stunden Schmerzen schon etwas gebracht haben!![/FONT]

    [FONT=&quot]Fiede war immernoch das reinste Nervenbündel und hat mir immerzu hektisch und schnell den Bauch gerieben.
    Nitya sagte dann irgendwann, daß es Wehen fördert, wenn er auf meinem Bauch reibt, und daß sie davon ausgeht, daß ich nicht noch mehr Wehen haben möchte...[/FONT] :ochne:
    [FONT=&quot]Richtig, daß wollte ich nicht, ich war der Meinung es seien (erstmal) genug....[/FONT]
    [FONT=&quot]Fiede hat dann versucht sich zu beruhigen, kurze Zeit später hat er aber wieder gerieben und Nitya, meinte er würde seine Unruhe auf mich übertragen, daraufhin war er total durch den Wind, weil er ja eigentlich ruhig bleiben wollte...
    er ist los und ich hab nurnoch gesagt, geh besser eine Zigarette rauchen...
    Ich hatte den Eindruck, das Nitya etwas „geschockt“ war, daß ich Fiede rausschicke und er auchnoch geht…aber so war er mir keine Hilfe und ich wußte er braucht etwas zum beruhigen!

    [/FONT] [FONT=&quot]Er ist dann ein paar Minuten raus und als er wieder kam, war er die Ruhe in Person. [/FONT]
    [FONT=&quot]Er war plötzlich wie umgewandelt, total ruhig und mir gegenüber sehr zuvorkommend und unterstützend....[/FONT]

    [FONT=&quot]Nitya hat sich dann, wie bereits erwähnt, nochmal hingelegt!! (Nitya hatte die dritte Nacht hintereinander eine Geburt)[/FONT]
    [FONT=&quot]Sie sagte, wenn ich es nicht mehr aushalte, sollten wir sie wecken.. ich wollte wissen, wann ich sie spätestens wecken soll – da meinte sie: „2 Stunden“ [/FONT]
    [FONT=&quot]
    Diese 2 Stunden haben sich ewig gezogen... :umfall:
    denn irgendwann hatte ich das Gefühl ich schaff es nicht mehr... und das darf nicht noch schlimmer werden... und ich habe die verdammte Uhr im Wohnzimmer verflucht, dennn der Zeiger hat sich einach nicht gerührt...[/FONT] :entsetzt:
    [FONT=&quot]
    Fiede war immerzu an meiner Seite und hat mich motiviert, daß ich das schaffe und daß ich schon viel geschafft hätte. [/FONT]
    [FONT=&quot]Dann nach ca. 1 ¼ Stunden hatte ich das Gefühl als hätte ich einen Druck auf dem Becken... und mir kamen Gedanken, wie: wenn unser Baby jetzt plötzlich schon kommt und Nitya noch nicht da ist... aber ich habe versucht,mich an diesen 2 Stunden zu orienieren... [/FONT]

    [FONT=&quot]Ich bin nochmal in die Wanne gestiegen, aber nach ca. 1 ½ Stunden habe ich Fiede gesagt, er sollte Nitya bitte wecken... ich halte es nicht mehr aus...[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich hatte das Gefühl, das ich Nitya jetzt in der Nähe brauche.[/FONT]

    [FONT=&quot]Fiede ist an die Schlafzimmertür und hat geklopft und „Nitya“ gerufen. Dann kam er ins Bad und meinte, sie würde ihn nicht hören... ich mußte mich zusammenreißen, denn ich wollte am Liebsten sagen, er solle einfach reingehen, sie wird schon nicht nackt in unserem Bett liegen... :piebts: aber ich habe nur gesagt, er solle es nochmal versuchen...[/FONT]

    [FONT=&quot]Sie kam dann auch... ich glaube sie hat die Herztöne abgehört, aber ich weiß leider nicht mehr was ab diesem Zeitpunkt genau vor sich ging... wenn ich daran zurückdenke, habe ich das Gefühl, alles nur im Nebel erlebt zu haben...

    [/FONT] [FONT=&quot]ich weiß, daß ich irgendwann das Gefühl hatte: ich schaff das nichtmehr... wenn die Schmerzen nicht so schlimm gewesen wären, hätte ich einfach nur geheult, :-(
    aber auch das ging nicht...
    ich wollte aber nicht ins Krankenhaus, also habe ich die Zähne zusammengebissen... Aber ich habe sogar darüber nachgedacht, doch alles hinzuschmeißen und ins Krankenhaus zu fahren, nur damit ich diese verdammte PDA bekomme.[/FONT]

    [FONT=&quot]Fiede mußte mir immerzu das Kreuzbein massieren und mir wäre am Liebsten gewesen, er hätte es noch fester massiert... diese Schmerzen waren einfach unerträglich... aber ich weiß, daß er so fest er konnte bereits massiert hat...[/FONT]

    [FONT=&quot]Ich hatte auch langsam einfach keine Kraft mehr... ich habe mich so stark an Fiede gehängt, daß er mich fast nicht halten konnte... ich konnte mich einfach nicht mehr auf den Beinen halten... aber Fiede war immerzu für mich da und an meinre Seite... er hat mir auch immer gut zugeredet und alles positiv formuliert... :)[/FONT]

    [FONT=&quot]Irgendwann habe ich Nitya gefragt, ob sie nochmal gucken könnte, ob sich der Muttermund noch weiter geöffnet hat. Das hat sie auch direkt gemacht...[/FONT]
    [FONT=&quot]Ic h sollte mich hinlegen und ich habe mich natürlich ausgerechnet auf die Couch gelegt, die nicht abgedeckt war... :nix:(die andere Couch war total in Plastik gewickelt und mit Handtüchern überzogen .) [/FONT]

    [FONT=&quot]Ich habe Nitya nur gefragt, ob es denn noch lange dauern würde und sie meinte ich hätte es bald geschafft... (tatsache war, daß der Muttermund erst 6-7 Zentimeter offen war). [/FONT]

    [FONT=&quot]Anschließend hat sie gefragt, ob ich schon pressen möchte... und somit habe ich angefangen den Muttermund aufzupressen (und sie hat ihn mit den Fingern gespreizt)... [/FONT]
    [FONT=&quot]es war furchtbar, aber ich hatte das Gefühl, ich bringe es schneller hinter mich wenn ich presse und ich wollte einfach nur das es vorbei geht.. und unser Baby endlich da ist!![/FONT]
    [FONT=&quot]Diese Prozedur ging bis zum Ende der Geburt so weiter... (ca. 1 ½ Stunden) :-( :-([/FONT]

    [FONT=&quot]Wir haben irgendwann nochmal ein Stellungswechsel versucht, aber ich habe die Schmerzen einfach nicht ertragen könnnen... es war einfach garausam... dann haben wir uns darauf geeinigt, daß ich mich wieder hinlege.

    [/FONT] [FONT=&quot]Während ich mich grad hinlegen wollte, hat Fiede noch schnell Folie unter mich geschoben. Dann ging der Kampf weiter.. und ich habe nur auf ein baldiges Ende gehofft und mich in Fiedes Rücken gekrallt…[/FONT]

    [FONT=&quot]Fiede sagte irgendwann, daß er das Köpfchen gesehen hat, was mich total aufgebaut hat und angespornt hat nochmal alles zu geben... :laola:[/FONT]
    [FONT=&quot]da ich keine Kraft hatte selbst zuzuschauen und außerdem Fiede im Blick saß, wollte ich dann das Köpfchen fühlen... und Nitya sagte mir nochmals (wir haben uns vor der Geburt schon darüber unterhalten), daß ich nicht erschrecken soll... es würde sich ganz weich anfühlen... und das hat es auch, ich fragte mich zuerst, ob ich meine Schamlippen spüre, aber es war tatsächlich der Kopf unseres Babys. Es war ein wunderbares Gefühl und gab mir eine riesen Portion Kraft, die ich geglaubt habe, nicht zu haben!![/FONT]

    [FONT=&quot]Ich mußte noch einige Male(mir kam es wieder wie eine Ewigkeit vor) kraftvoll pressen, ich habe Fiede sogar vom Festgrallen am Rücken Blutergüsse verpasst :([/FONT]
    [FONT=&quot]
    ... und endlich hat unser Baby das Licht der Welt erblickt. [/FONT]
    [FONT=&quot]Es war für mich erstmal nebensächlich, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist...[/FONT]
    [FONT=&quot]aber Fiede hat direkt gefragt: „Wo ist sein Biberl?“ Und dann: „Er hat einen Biberl, er hat einen Biberl...“ Erst dann war klar, es ist unser Kim!! :farben:[/FONT]

    [FONT=&quot]Kim lag dann eine Weile auf meinem Bauch, und ich wollte mich am Liebsten überhaupt nicht bewegen, weil einfach nur alles weh tat. Ich habe die Bücher verflucht, in denen stand, dass die Schmerzen sofort vergessen sind…nichts ist vergessen. *heul* :bruddel:[/FONT]

    [FONT=&quot]Nitya hat irgendwann zu Fiede gesagt, er solle sein T-Shirt ausziehen. Fiede war total perplex, hat aber brav sein T-Shirt ausgezogen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Dann hat er seinen Sohn auf die Brust gelegt bekommen... er sah ängstlich und glücklich zugleich aus. :)

    [/FONT] [FONT=&quot]Ja, und für mich sollte nochmal Arbeit kommen. :(
    In der Hocke habe ich versucht die Plazenta (Nachgeburt) rauszupressen... ich konnte einfach nicht mehr und habe Nitya gefragt, ob wir das nicht morgen machen könnten?!? (im Nachhinein wußte ich gar nicht mehr, ob ich das wirklich gesagt oder nur gedacht habe... aber Fiede hat mir bestätigt, daß ich es gesagt habe)[/FONT] :)
    [FONT=&quot]Diese Nachgeburt war nochmal der Horror...klar, nicht ganz so schlimm wie die Geburt selbst, aber ich konnte einfach nicht mehr pressen... außerdem empfand ich die Plazenta als überhaupt nicht ansehnlich.[/FONT]

    [FONT=&quot]Dann hat mich Nitya ins Schlafzimmer gebracht, dort hat sie mich untersucht und anschließend hat sie versucht Kim zum ersten Stillen anzulegen. Er war aber so hektisch, daß er die Brust nicht gefasst bekam. (Fiede hat in der Zwischenzeit schon angefangen aufzuräumen. Nitya hat ihn dann gefragt, ob er nur die Couch aufgeräumt hat oder noch mehr? Er meinte, noch mehr... „Und was hast Du mit der Plazenta gemacht?? Fiede: „weggeworfen“ :umfall:[/FONT]
    [FONT=&quot]Nitya mußte sie allerdings noch untersuchen... also mußte der arme Fiede sie wieder aus dem Mülleimer holen.[/FONT]

    [FONT=&quot]Weil Kim so unruhig war, hat Fiede Ihn mit Anleitung von Nitya gebadet (damit er sich beruhigt und entspannt). Aber auch danach war er noch total „wild“ und das Anlegen hat nur bedingt geklappt. Fiede hat mit Nitya Kim zum erstenmal gewickelt und angezogen. Sie haben ihn auch gemeinsam gewogen und gemessen. [/FONT]
    [FONT=&quot]Nitya ist dann ins Wohnzimmer und hat Ihren Bericht geschrieben und wir sind als kleine glückliche Familie im Schlafzimmer geblieben...[/FONT]


    [FONT=&quot]So, jetzt muß ich nochmal deutlich machen, daß Fiede für mich während der ganzen Geburt eine sehr starke Hilfe war. Ohne Ihn hätte ich das nicht geschafft!!! [/FONT]
    [FONT=&quot]Und ich glaube für Ihn war das alles auch ganz schön anstrengend, denn er mußte mir eine Stütze sein und immerzu ruhig bleiben... aber es war für ihn bestimmt auch spannend und ein einmaliges Erlebnis...[/FONT]
    [FONT=&quot]
    [/FONT]
     
  2. Puh, das liest sich schon ein bisschen anstrengender.

    Mit der Plazenta habe ich mich ja auch so abgemüht und vor allem so panische Angst gehabt, dass DAS wehtut :hahaha:

    Sollten wir also mal eine Hausgeburt haben, lasse ich sicherheitshalber ALLES abdecken. Was für mich aber dagegen spricht: Nina kam im Wasser und ich empfand das als sehr erleichternd (v.a. was die Schmerzen im Rücken angeht), aber so eine normale Badewanne ist mir da sicher nciht bequem genug.

    Aber trotzdem: auch diese Geburt liest sich toll :bravo:
     
  3. Biggi

    Biggi Mozartkugel

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Geburtsbericht liest sich ja spannender als jeglicher Krimi!
    Hast du echt toll geschrieben!

    LG
     
  4. Nadine

    Nadine Tortenträumerin

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Lach nicht...es hat weh getan :-( Aber natürlich nicht so schlimm, wie die Geburt!!

    Ach ja, und übrigens die Couch haben wir jetzt noch und sie zeigt keine Geburtsspuren :)

    Daniela, die Badewanne zu Hause ist sicherlich nicht so komfortabel, wie die Geburtwanne, aber ich glaube, daß man auch da richtig schön entspannen kann und sicher auch das Kind bekommen... wenn ich mich recht erinnere, hat Nitya auch Wassergeburten-Berichte auf Ihrer Hompage!!
    ich bin ja der Meinung, daß das A und O, die Umgebung und das eigene Gefühl dabei sind und daß ist zu Hause viel entspannender wie sonst wo!! (auch wenn Geburthaus dem Nahe kommt, glaube ich -mein denken-, daß man sich auch dort nciht so unbeschwert verhalten wird wie zu hause (bsp. nackt rumlaufen, weil man es gerade so braucht ;-) ) -Du siehst, ich will mal wieder die Hausgeburt gut verkaufen!!!!! ich bin nunmal überzeugt davon und ich bin froh, daß ich nicht etwas anderes erleben mußte!!! :)


    Ach ja, ich wollte nochmal sagen: auch wenn es anstrengender und verdammt schmerzhaft war und ich es nicht nochmal erleben möchte, war es trotzdem eine "schöne" Geburt!!

    Und danke, daß Ihr euch den Marathon des Lesens angetan habt :bussi:

    Tschüß :winke:
     
  5. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Auch dieser Geburtsbericht ist zu schöööön :jaja: !

    Mir müsstest Du die Hausgeburt nicht verkaufen, aber meinem GöGa, den ich nicht überzeugt bekommen habe...

    Liebe Grüße
    Tami
     
  6. Öhm, DOCH, macht man :) (Da kommt auch ganz sicher niemand anderes vorbei, denn die Bereiche sind voneinander getrennt ;-))

    Ein Punkt war mir - im Nachhinein - noch sehr wichtig: Ich konnte im GH sehr gut loslassen, gerade weil es nicht MEIN Zuhause, sondern gewissermaßen das der Hebammen war. Ich fand es gut, dass ich sie "rumkommandieren" konnte und sie nie fragten, wo man irgendetwas findet (z.B.: "Ich will einen kalten Waschlappen" ""Ich brauch Traubenzucker" etc).

    Momentan sieht es so aus, dass wenn wir beim nächsten Kind noch hier in der Nähe wohnen, wir wieder ins GH gehen (und uns auf eine Hausgeburt richten, da bei Nina die Wehen sofort alle 2 Minuten kamen und ich mich nirgendwo mehr hinbewegt hätte, wenn ich nicht eh im GH gewesen wäre ). Vermutlich sind wir bis dahin aber gar nicht mehr hier und dann gibt es auf jeden Fall eine Hausgeburt. Denn in ein anderes GH möchte ich nicht.

    Siehst du: ÜBERZEUGT :)
     
  7. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Die ganze Wahrheit... -Fortsetzung von Kim´s Geburtsbericht-

    Nadine, jetzt war ich neugierig und hab nochmals die "ganze Wahrheit" gelesen- und echt, das Grauen und das Lachen waren eng beieinander! Ich sollte Dir mal meinen geben...
     
  8. Nadine

    Nadine Tortenträumerin

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Die ganze Wahrheit... -Fortsetzung von Kim´s Geburtsbericht-

    her damit Jana ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...