Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Krabbelkaefer, 4. Mai 2010.

  1. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Auch einen Tag später lässt mich das nicht wirklich los. Frederike sitzt in der Schule neben S. die gerne polarisiert. Entweder man ist Freundin oder man wird von ihr gemobbt. Normalerweise gehört meine Grosse nicht zu ihrem Freundeskreis. Nebeneinander sitzen sie, weil der Lehrer der Meinung ist, dass Frederike S. gut tut. Nach einer Phase des Mobbens von S. und ihrem Anhang war es jetzt ruhig.
    Gestern verteilt meine Grosse nun ihre Geburtstagseinladungen an ihre beiden besten Schulfreundinnen. Kaum ist sie dahim, klingelt das Telefon. S. ist dran ... aja - will die Hausaufgaben wissen. ?!?! Macht sie sonst nie ...
    Ah - die Auflösung kommt dann. "... ich frag Mama mal und ruf dich dann wieder an." Die Frage muss gar nicht ausformuliert werden. "NEIN." Es ist eine Pyjamaparty und ein Mädel, dass meine Tochter mobbt, will ich sicherlich nicht über Nacht hier haben. *grusel* Genau so erkläre ich das auch Frederike. Da die aber (eigentlich genau wie ich) zu lieb ist, biete ich ihr an einfach den Grund "Mama erlaubt das nicht, weil es schon so viele sind" vorzuschieben. So unberechtigt ist es nicht, denn es sind 9 Mädels im Alter von 10-12....
    Es klingelt dann wieder. Soviel zum Thema Geduld. S. fragt nach, bekommt die Antwort, es wird aufgelegt. Drittes Klingeln "Mama, S. würde dich gerne sprechen." Beim kochen, ja nee, ist klar. Will ich nicht, immerhin solls Essen ja nachher noch schmecken ;).
    Dann nochmal ein viertes Klingeln, wieder S. "ich bin total sauer auf dich." meint sie und beendet dann das Telefonat.

    Muss ich das verstehen?
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

    Oh wow, was für ein B...st!
    Wir hatten auch so eine in der Nachbarklasse - absolut unglaublich!
    ..und wenn die mal richtig in der Pubertät ist, wird's wahrscheinlich nicht besser.

    ..und ganz ehrlich, ich würde den Lehrer mal fragen, warum er es Deinem Kind antut neben so jemandem zu sitzen!?!
     
  3. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

    Ach, was noch als Info fehlt ... ich schau Frederike an und meine "S. will zu DEINEM Geburstag kommen??" und sie "Jaa, sie ist jetzt meine Freundin." Seit kurzem erst wieder ... ein Schelm wer da Berechnung hinter sieht ... *seufz*
     
  4. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

    Alles in allem verstehe ich Dich vollkommen ,aber (wenn ich fragen darf):

    Warum hast Du denn nicht mit S.gesprochen?
    Es wird sie sicherlich ein bissel Überwindung gekostet haben , darum zu bitten (ob nun kl.Hexe oder nicht)...aber es wäre anders herum doch viell.auch DIE CHANCE gewesen , mal vernünftig mit dem Mädel über ihr Verhalten zu sprechen - und das eben DAS auch der Grund dafür ist , dass sie nicht eingeladen wurde...

    Das ist nicht böse gemeint , bloß fiel mir das spontan zu Deinem posting ein....

    Und , nicht direkt zum Thema aber passend:

    Bei uns an der GS war es eine Zeitlang mal verboten ,Einladungen zu verteilen , die Eltern wurden darum gebeten , diese privat zu verteilen , weil das immer wieder ein Reibungspunkt war...ist aber mittlerweile nicht mehr so.
    Warum , weiß ich nicht (könnte am neuen Direx liegen...)

    Viele Grüße und Deiner Tochter eine schöne Feier wünscht
    Ela
     
  5. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

    Warum? In erster Linie weil ich am Essen kochen war. Das war der Hauptgrund. Und weil mich das Verhalten von ihr dermassen aufgeregt hat, dass sicherlich recht böse Worte gefallen wären - war quasi ein Selbstschutz. Vernünftig reden ist, so auch die Rückmeldung vom Schulsozialarbeiter so eine Sache für sich bei ihr.....
     
  6. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

    Hmmmm...okay.

    Wahrscheinlich ist da noch wesentlich mehr "im Argen" bei dem Mädchen , grundlos ist so ein auffälliges Verhalten doch nie....

    Ich kann Dich auch wie gesagt vollkommen verstehen ,dass Du dieses Mädchen dann nicht mit dabei haben möchtest.

    Hier wird auch immer darüber gesprochen ,wer und wie viele eingeladen wird/werden , ganz klar.

    Nur habe ich (oder mein Ex-Mann) in Ausnahmefällen mit betreffenden Kindern oder Müttern gesprochen

    (Z.B : Wir hatten die Situation mit einem Zwllingspaar - mein Sohn war dort zur Feier , und er und noch 2 andere Jungs wollten nach einer Stunde abgeholt werden , es funktionierte dort überhaupt nicht!Und nachdem wir die Jungs dann während eines Eltern-Kind Schulausfluges "Live" erlebt haben , haben wir entschieden , dass sie unsere anstehende Feier kaputt gemacht hätten ,und dass wir sie daher nicht einladen würden.
    Ich habe noch nie derart intrigante Kinder erlebt!

    Wir haben den Jungs das gesagt ,und dann war das Thema erledigt.

    (Und ich befürchte , dass es das für Deine Tochter so noch nicht ist ,so wie Du es beschreibst wird das Mädel ja jetzt nicht einfach "aufgeben."..)

    Allerdings denke ich nicht , dass es von uns der "pädagogisch richtige" Weg war , denn diese Jungs wachsen unter recht schwierigen Bedingungen auf , und haben letztendlich nur bedingt "Schuld" an ihrem Verhalten...

    Wie gesagt-ich versteh Dich vollkommen...es war bloß das , was mir nach dem Lesen durch den Kopf ging....)

    Und was da im Vorfeld bei euch gelaufen ist kann ich ja auch überhaupt nicht beurteilen...

    War nur so ein Gedanke meinerseits...

    Nicht böse oder sonst etwas,nur ein Gedanke!

    :winke:
     
  7. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

    Oha, noch so ein Exemplar.Ich dachte, sowas gebe es nur in Fabiennes Klasse.Und da finde ich das schon schlimm, weil die Kinder da ja erst 6 bis 7 Jahre alt sind.

    Ich habe Fabienne auch erklärt, das sie B.nicht zu ihrem geburtstag einladen muss, nur weil B. das will.Das B. nur eine auf Freundin macht, weil sie auch zum Geburtstag kommen will.
    Nicht, nachdem sie Fabienne mal so neben bei bei anderen schlecht macht und andere gegen Fabienne aufhetzt wenn fabienne mal nicht das tut was B. will, von Fabienne verlangt das sie B. Filly Pferdchen kauft , usw.

    Nee,sowas brauch ich auch nicht
     
  8. Colli

    Colli Gehört zum Inventar
    Gesperrt

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die "Freundin"... und die Geburtstagseinladung

    Ohhhh, wie interessant:rolleyes: wir hatten hier kurz vor Schnattchens Geburtstag
    auch so einen Fall.
    Plötzlich tauchte die V. hier auf und wollte mit meiner Großen spielen und selbstverständlich zum Geburtstag eingeladen werden:umfall:
    Noch kurz zuvor war sie der Meinung meine Süße mobben zu müssen:schaufel:

    Da stand sie nun vor mir und war sich ganz sicher hier erscheinen zu dürfen:piebts:

    Ich habe ihr dann freundlich aber bestimmt mitgeteilt das sie nicht erst sagen kann das meine Tochter bescheuert u.u.u. wäre dann auch noch erwartet eingeladen zu werden:ochne:
    Nach dem sie meine Frage nach einer vorherigen entschuldigung verneint hat habe ich sie nach Hause geschickt mit der Mitteilung das sie ja versuchen könnte nicht mehr so verletzend zu ihren Mitschülerinnen zu sein, dann dürfte sie evtl. an unserem Mädelsommerfest Teilnehmen:jaja:
    Seither läuft es wirklich besser.:bravo:

    Liebe Grüße:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...