Die ewige Verkäuferinnenfrage....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Zaza, 22. August 2008.

  1. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    .... kennt jawohl echt jeder, oder?

    "Kann ich ihnen behilflich sein /etwas zeigen?"

    Möglichst noch serviert mit penetrantem, künstlich, grässlichem Dauergrinsen. :umfall:

    Ich kam gestern in den Genuss, seit Langem mal wieder einen Tag allein in der Innerstadt zu verbringen ohne auf die Uhr schauen zu müssen. Und was tut das Zaza? Klar, in einigen Boutiquen (Schuhläden :zwinker: ) stöbern und zwei Stunden bei Thalia Bücher wälzen und ein Höllengeld dort verlochen :umfall:

    Und bei Thalia blieb ich nur so lang, weil man mich schlichtweg in Ruhe liess: Niemand stand mir auf den Zehen oder lief mir hinterher, befragte oder nötigte mich. Mir ist absolut klar, dass viele Geschäftsführer darauf bestehen, die Kunden sofort anzusprechen und nachzufragen 'ob Hilfe benötigt wird'. Aber ich bin eindeutig eine 'Stromerin' was Geschäfte angeht ( und, soviel ich weiss, in bester Gesellschaft) und muss mir zuerst ein Bild verschaffen. Ich kann durchaus stundenlang 'lädele' ohne etwas zu kaufen; dafür muss ich etwas wirklich ausgefallenes oder perfektes finden. Zudem fängt bei der 'Behilflichkeitsfrage' bereits alles mit einer Negation an: Nein Danke, ich möchte zuerst schauen....

    Gut in Erinnerung ist mir ein Streifzug durch ein exklusives Dessousgeschäft in Zürich vor einigen Jahren. Die Verkäuferin liess mich nicht aus den Augen, machte jeden Schritt mit mir und hinter mir, so dass ich irgendwann meine Kreditkarte zückte, ihr unter die Nase hielt und frotzelte: "Bitte sehr. Ich kann mir alles, was hier angeboten wird, leisten. Aber momentan hätte ich nur einen Wunsch: MEINE RUHE!"

    Bekam ich :heilisch:

    Wie ist das bei Euch?

    Zaza
     
  2. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Die ewige Verkäuferinnenfrage....

    ich verlasse meist den Laden, wenn ich entweder allein darin wäre (sein würde) oder mich jmd. direkt überfällt mit "kann ich helfen?" *aaaaaaaaaaaargh*
    Wenn ich etwas suche, frage ich um Hilfe, bis dahin möchte ich schaun.

    Nur in den Läden, wo frau Hilfe braucht, is sowieso keiner da :crazy:

    Und ich liebe Buchläden - aber nur seeeehr große, mit Sitzecken und Ruhe ;)

    Am Do waren in der Mayerschen Taschenbuchtage und beide (!) Kids waren im Kiga *megafreu*
    Ich habe mir ca 10 Bücher vorsortiert und dann in Ruhe angelesen - trotzdem aber noch 8 mitgenommen :hahaha:
    UNd 2h in einer Buchhandlung sind kein Problem - zumindest für mich, wenn ich ohne Kinder unterwegs bin :heilisch:
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die ewige Verkäuferinnenfrage....

    :winke:

    schlimmer finde ich, wenn ich die Verkäuferin fragen muss, ob ich denn etwas für SIE tun kann, weil sie mich und meine offensichtliche Frage ignoriert. :hahaha:

    Ich mag es gerne, wenn man kurz fragt, ob man behilflich sein kann und dann mein "nein, danke, ich sehe mich um" akzeptiert und dann mit Abstand und unauffällig zur Stelle ist, falls ich doch mal etwas wissen mag.

    Aber das gibt es sehr selten finde ich. Entweder hast du einen Schatten hinter dir kleben oder du wirst erst gar nicht beachtet. Beides kann einem die Lust am shoppen gründlich vermiesen. :jaja:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Die ewige Verkäuferinnenfrage....

    *die Hand reich*
    Äääääätzend!

    Abgesehen davon,das shoppen allein schon die Hölle ist, aber die fragenden verkäufer sind einfach :bruddel:

    Im Schuhladen kennt man mich inzwischen schon:
    Schnurstracks in die Männerabteilung -> Turnschuhe -> 41 -> anprobieren -> zahlen und nichts wie raus. Bei Klamotten genauso.
    Wenn ich eine Frage habe,dann spreche ICH die Verkäufer an und sonst möchte ich meine Ruhe haben.

    Der einzigste Laden,wo ich stuuuundenlang sein kann ist der Buchladen, aber da lässt man einen in Ruhe und das ist gut so.

    Und auch das ist einer Gründe,warum ich im Lebensmittel-Einzelhandel bin und nicht im Klamotten/Elektro/sonstigem Handel.

    Was ich allerdings noch schlimmer finde, sind "heimlich" verfolgende Verkäufer...die plötzlich ganz eifrig Ware vorziehen und dabei absolut diskret durch die Regale schauen. :ochne::umfall:
     
  5. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Die ewige Verkäuferinnenfrage....

    Bei uns in der Mayerschen ist das auch mit Kind kein Thema...wenn man ein Karussel-verrücktes Kind hat wie ich. ;)
     
  6. Kathy

    Kathy Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Die ewige Verkäuferinnenfrage....

    Mir gehts ganz genauso :jaja:. In kleine Boutiquen gehe ich z. B. gar nicht erst rein wenn die Verkäuferinnen schon auf mich lauern während ich noch VOR dem Laden stehe :umfall:. Das nervt!

    Ich stöber auch am allerliebsten alleine :jaja:, wenn ich Hilfe brauche, gehe ich lieber von mir aus auf die Verkäuferinnen zu. Ich kanns absolut nicht haben, wenn ich kritisch von allen Seiten beim Anprobieren beäugt werde (das darf nur mein Mann :zwinker:) und dann möglichst noch an mir rumgezuppelt wird :umfall:. Das ging mir in einem bestimmten Laden oft so, wo ich eigentlich sonst immer gern gekauft habe aber wenn da die eine "Zuppel-Verkäuferin" da war, bin ich nicht rein.

    Buchhandlungen sind auch meine liebsten Shops :hahaha:. Ich kann da auch Stuuuuuuuunden drin verbringen. Meist bin ich sehr erstaunt, wie lange ich da immer drin bin :-D
     
  7. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Die ewige Verkäuferinnenfrage....


    wenn denn das Kind beim Karussel bleibt is das ok, ich fände eine Kinderparkecke (bewachter Parkplatz :hahaha:) besser, da kann man dann entspannt schaun.

    Oder man muß sich vorher alle interessanten Bücher raussuchen und dann mit zur Kinderabteilung schleppen :hahaha:
     
  8. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Die ewige Verkäuferinnenfrage....

    Ich habe nichts gegen Verkäufer - nur gegen die kontraproduktive Politik, Kunden zu 'belagern'. Das wirkt sich äusserst negativ auf mein Kaufinteresse aus. Als ich in einem meiner Lieblingsschuhboutiquen einmal von drei Verkäuferinnen nacheinander befragt wurde, platzte mir der Kragen. Ich gab meinen Unfrieden kund und betonte, die Schuhe im Internet zu kaufen, damit keiner eine Provision erhält. (Habe ich auch getan) Die Chefin im Hinterzimmer hat's gehört; das habe ich gesehen. Ich habe zwar eine Brille, aber bin weitsichtig.

    Zaza
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...