Die ersten eigenen Äpfel ...

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von Schäfchen, 17. September 2012.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    ... hat die Jüngste uns am Wochenende im Garten gepflückt. Ganze 10 Stück trug das kleine Bäumchen. Rotbackig, leicht säuerlich - so wie wir sie mögen.

    Und das schärfste: diese eigenen Äpfel kann ich mit Schale essen ohne das der Hals eng wird, weil die Schleimhäute allergisch reagieren.

    glücklich
    Andrea
     
  2. Damefa

    Damefa Benutzer(in) ist gesperrt
    Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Die ersten eigenen Äpfel ...

    Hmm...lecker. :)
    Unsre brauchen leider noch ein bissel. :(
    Dafür hatten wir in diesem Jahr unsre ersten eigenen Pfirsiche. Lllllllllllecker und ungespritzt. Dafür warens halt nur 4, aber immerhin.
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Die ersten eigenen Äpfel ...

    Darauf mussten wir verzichten, die Baumschule hatte im Frühjahr zwar einen im Kostenvoranschlag - aber am Ende keinen lieferbar, weil die alle irgendwie krank waren oder erfroren ... Mal schauen, was jetzt der Herbst bringt, ob wir noch einen bekommen oder umplanen.
     
  4. Damefa

    Damefa Benutzer(in) ist gesperrt
    Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Die ersten eigenen Äpfel ...

    Pfirsichbäumchen sind halt ein bissel empfindlich. Unsre hatten im Frühjahr irgendwie so gerollte Blätter... haben die dann immer direkt abgemacht. Eigentlich waren viele Blüten dran, aber letzten Endes sind dann sehr viele der Fruchtansätze abgefallen und es blieben nur vier hängen, die dann auch tatsächlich zu superleckeren Pfirsichen herangereift sind.

    Hätte ich es nochmal damit zu tun, würd ich die Pfirsiche wahrscheinlich weglassen. Wir haben uns schon ein bissel geärgert, dass der Baum ne Krankheit hatte. Bin mal gespannt, wie es im kommenden Jahr sein wird.
     
  5. Laelie

    Laelie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Die ersten eigenen Äpfel ...

    Ist schon was tolles, so eigenes Obst, ne? Und gleich noch viel toller, wenn du eure Äpfel essen kannst ohne eine allergische Reaktion zu bekommen :)

    Wir haben in unserem Schrebergarten zwei Zwergapfelbäume, beide übervoll mit Äpfeln, soo toll :)
     
  6. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Die ersten eigenen Äpfel ...

    Wir haben heute ebenfalls Äpfel geerntet (bei uns soll es heute Nacht Frost geben - kann ich gar nicht glauben :ochne:).
    Eine Apfelernte ohne anschließendes Essen der Äpfel geht gar nicht! Deshalb gab es vorhin Apfelküchlein aus den ersten eigenen Äpfeln *jammi*

    Andrea, die allergische Reaktion auf behandelte Äpfel haben ganz viele Menschen.
    Meine Große sagt auch immer, die gekauften Äpfel kratzen mit Schale im Hals.
    Ich möchte nicht wissen, was alles an Pestiziden und Wachsen in der Schale sitzt.
    Da sind mir eigene Äpfel 1000 x lieber, auch wenn hin und wieder ein "Untermieter" drin wohnt. ;)
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Die ersten eigenen Äpfel ...

    oh wie schön :bravo:

    meine Freundin - allergikerin - kann auch die Äpfel vom heimischen Apfelbaum essen, von allen anderen bekommt sie Kribbeln... es heitß auch oft dass die alten Sorten viel weniger Allergene hätten...

    ich krieg auch noch nen Apfelbaum :trotz:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...