Die erste MOE im Anmarsch und Muttern ist kopflos...

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Connie, 27. Februar 2009.

  1. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.907
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    Hallo zusammen,

    bei Sonja war schon seit ein paar Tagen ne Erkältung im Anmarsch. Gestern wurde es dann schlimm, sie bekam ordentlich Fieber (39,4 schon abends kurz vor 8 ) und der Husten hörte sich richtig fies an. Also heut früh zur KiÄ.

    Die stellte fest dass erkältungstechnisch alles unbedenklich ist. Nur: das rechte Ohr ist knallrot, aber GsD noch kein Eiter da. Das Fieber steht wohl nicht unbedingt im Zusammenhang mit dem roten Ohr, sondern es geht hier grad ein Virusinfekt rum der ziemlich lang ziemlich hohes Fieber macht.

    Als Medis hat die Ärztin verschrieben:
    - 3 x täglich Nurofen Fiebersaft zum Entzündungshemmen und Fiebersenken
    - 2 x täglich Ambroxol-Saft zum Schleim lösen

    Dazu soll ich gerne das Otovowen, das ich noch hatte weitergeben 3 x am Tag.

    Das haben wir also brav ab Mittag alles gemacht. Sprich zwei mal Nurofen -das ich eigentlich nur im äußersten Notfall gebe- und Otovowen, einmal den Schleimlöser.

    Ach, es ist so ein Greuel für Sonja, all diese Medikamente. Da hilft teilweise nicht mal die Bestechung mit einem Ü-Ei!

    Ich dachte mir nasic Nasenspray und 10 % Lavendel in Johanniskrautöl ins Ohr über Nacht kann auch nicht schaden, also gabs das noch dazu (als sie schon geschlafen hat).

    Für den Fall, dass das Fieber nicht sinkt/unten bleibt und/oder Sonja total neben sich steht, über Schmerzen klagt, hat die KiÄ dann noch vorsorglich ein AB verschrieben.

    Tja und nu? Sie war den ganzen Tag über gut drauf und schläft auch relativ ruhig. Das Fieber sinkt aber nicht wesentlich.

    Bittebitte, mach irgendwer/irgendwas dass wir um das Antibiotikum rumkommen... sie haßt das. Und ich bin auch kein Freund davon. Das muss man ja auch so lange nehmen.

    Wir hatten noch NIE ne MOE und ich kann das echt nicht einordnen! Einerseits les ich, AB ist nicht nötig, andererseits les ich AB ist unbedingt nötig... Bin total verwirrt. Ich seh uns morgen schon nach Herrsching ins Krankenhaus fahren oder die Wochenendbereitschaft antanzen lassen, weil ich mir so unsicher bin, ob ich es geben soll oder nicht!

    Achja der Vollständigkeit halber: Ich weiß, dass man ab Tag 2 einer MOE nix mehr ins Ohr träufeln soll weil ab da theoretisch die Gefahr besteht, dass das Trommelfell platzen kann. Aber weil ja bei Sonja noch kein Eiter zu sehen war, hab ich das heute abend für sie ausgeschlossen.

    EIGENTLICH wollt ich heut nachmittag mit Nico74 in trauter Zweisamkeit Kaffee trinken gehen, wenn sie schon mal im Lande weilt. Und heut abend beim Abbau der Faschingsdeko im KiGa helfen.

    *seufz* und :heul:

    Eine hoffentlich ruhige Nacht Euch allen :winke:
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Die erste MOE im Anmarsch und Muttern ist kopflos...

    Auch wenn mit diesem Tipp schon ein Vater :)huhu: @ Katl :hahaha:) gehadert hat:

    Zwiebelsäckchen aufs Ohr :zwinker:.

    Ben hatte ja neulich auch diesen fiesen Virus und stark gerötete Ohren (und der KiA war halt besorgt über eine eventuell entstehende MOE) und dann hab ich ihm diese Zwiebelsäckchen draufgepackt.

    Ja, es riecht etwas streng :cool:, aber Zwiebeldämpfe wirken antibiotisch und was soll ich sagen? Bei der nächsten Kontrolle 2 Tage später waren die Ohren vollkommen okay :) (dafür wurde dann die Lungenentzündung festgestellt :umfall:, aber das ist ja eine andere Baustelle).

    Einen Versuch wäre es doch wert, oder?

    So oder so: Ich wünsche euch eine ruhige Nacht, schnelle Besserung und KEINE Fahrt zum Notdienst (und somit auch kein AB):jaja:!
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Die erste MOE im Anmarsch und Muttern ist kopflos...

    als Verlaufskontrolle kann vielleicht noch folgendes hilfreich sein, kann man sich nicht 100% drauf verlassen, aber doch ansatzweise in Verbindung mit anderen Beobachtungen...
    im entzündeten Ohr ist die Temperatur wahrscheinlich um ca. 0,5 Grad höher als im gesunden Ohr, wenn die Entzündung nachlässt, gleichen sich die Temperaturen wieder weitgehend aneinander an.

    Drück ich Euch mal feste dieDaumen, als die Prinzessin MOE hatte, war uns nicht mehr lustig. Hoffentlich bleibt ihr verschont. :winke:
     
  4. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.907
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Die erste MOE im Anmarsch und Muttern ist kopflos...

    Danke Euch sehr :bussi:

    Später mehr :winke:
     
  5. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die erste MOE im Anmarsch und Muttern ist kopflos...

    Gute Besserung für die Maus!

    Es muss nicht immer AB sein, Luca hatte sicher 10 Stück, die ohne AB behandelt wurden. Allerdings hatten wir immer sehr frühzeitig begonnen, weil er die eh bei fast jedem Infekt als Begleiterscheinung hatte. Otowoven frühzeitig war auch mal mein Mittel der Wahl, allerdings finde ich es nach deiner Beschreibung dafür schon viel zu weit fortgeschritten!
    Unser Kinderarzt hat für (Winter)MOE immer Verbascum gegeben (D:relievedface: und Verbascumöl (das er in einer Apotheke hat herstellen lassen) direkt ins Ohr. IMMER vorausgesetzt, dass noch kein Eiter und so weiter, sondern nur gerötet ....

    Ich drücke die Daumen und wünsche ganz viel und schnell gute Besserung.

    Grüßle
    Nici

    (p.s. dein Tipp war übrigens genial! :bussi: )
     
  6. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.907
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Die erste MOE im Anmarsch und Muttern ist kopflos...

    *stöhn*

    Wie haben erschwerte Bedingungen: Die Dame ist behandlungsresistent und -renitent :umfall:

    Fiebermessen im Ohr und Zwiebelsäckchen verursachen schon totale Aufstände, alles andere ist noch schlimmer. Nachdem sie aber jammerig ist und über Kopfweh klagt, hab ich das AB jetzt angerührt und mit Gögas Hilfe und Geduld auch ins Kind reingekriegt :(

    Ich danke Euch sehr für Eure Tipps, und fürs nächste Mal bin ich natürlich besonders aufmerksam, ob was mit den Ohren ist. Bisher hatten wir da ja wie gesagt noch nie Probleme, das hat uns jetzt ziemlich kalt erwischt.

    Deswegen bin ich mir auch einfach zu unsicher, und so wie sie drauf ist mag ich auch nicht lang in irgendwelchen KHs rumgondeln oder weiter Alternativen testen. Ich halt mich erstmal an den Rat der Ärztin, und am Montag sehen wir weiter.

    Nici das freut mich dass mein Tipp gut war, Deinen merk ich mir auch :)

    Ach ich bin´s leid, das ist die dritte Woche mit zerfetztem Schlaf und so langsam ist meine Laune total im Keller *jammer*
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. durch otovowen Schleim lösen

Die Seite wird geladen...