Die erste 5 in der 3. klasse und nun ?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von asti, 14. Februar 2014.

  1. asti

    asti Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Also eric 3. Klasse ist nicht so das Matheass und wir üben auch stets. Doch irgendwie will diese Kind nicht einsehen , daß dies notwendig ist. Nun hat er die Quittung erhalten. Ich hatte mir extra nicht viel vorgenommen am WE um mit ihm zu üben aber er lachte nur, hörte nicht zu und so exkalierte die Situation. Ich will aber nicht laut werden ,also habe ich dann beschlossen einfach nicht mehr mit ihm zu üben. Er entschuldigte sich dann SO nachmittags und wir haben eben nur noch nen bißchen üben können. Und es gab ne 5. Und er war echt unglücklich darüber.
    Ich will ja nicht immer so nen Druck aufbauen und mit irgendwelchen Verboten drohen aber eine Woche später mußten wir für einen Abschreibtest üben. Da sagte er von sich aus, dass wenn er mehr wie 2 Fehler hat beim üben hat, er heute keine PlayStation spielen darf. Und siehe da er hatte 0 Fehler. Allerdings beim Test dann ne 3. Völlig ok. Schon vor längerer Zeit war es auch schon mal so. Beim Üben sagte er mir:" Wenn ich beim Diktat üben mehr wie 3 Fehler mache ,spiele ich heute keine Playstation " Und siehe da er hatte mehr Fehler und es war auch ok das die Playstation ausblieb.
    Braucht er ev. so ne Ansage ? und warum kapieren es die kleinen nicht einfach so für die guten Noten zu lernen. Wenn er ne gute Note mitbringt wird er immer gelobt und meisten koche ich ihn dann auch was er gern mag und kaufe ihn auch mal was z.B. ne Kinderzeitung. Geld für gute Noten will ich nicht jedes mal geben. Er bekommt fürs Zeugnis was. Und da war die Absprache ohne 4 gibts es 10 Euro , mit nur 5 Euro.
    Also wie motiviert ihr eure Kids für die Schule etwas zu tun?
    Zur Zeit gehts, ich denke den Denkzettel mit der 5 hat er mitlerweile verstanden.
    In Erwartung eurer Erfahrungen grüßt

    Asti
     
  2. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.347
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Die erste 5 in der 3. klasse und nun ?

    Mmmh, ich denke in der 3. Klasse schnallt man noch nicht wirklich,
    dass man nicht für den "Affen an der Tafel" lernt, sondern für sich selber.
    Oder war das bei Dir anders :???:

    Meiner Meinung nach ist Motivation gepaart mit Untersützung eine prima
    Unterstützung. Ebenso selbst Vorbild sein. :jaja:
     
  3. haasie2412

    haasie2412 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    lübbenau/Spreewald
    Homepage:
    AW: Die erste 5 in der 3. klasse und nun ?

    So wie du schreibst, motiviert er sich ja schon selbst, in der er sich selbst sagt schaff ich das und das nicht ist dies oder jenes meine eigene Konsequenz.
    Wir waren vom großen verwöhnt, zu Hause lernen was ist das? Mal Nen kurzes Diktat ja das Wars. Vokabeln fragt er eher anders herum in dem er in englisch redet und ich antworten muss.
    Dann kam Alex in die Schule. Er trödelt Und hat die Ruhe weg, und findet mathe doof. Es dauerte bis der Knoten platzte. Auch heute ist er kein 1er Schüler soll er auch gar nicht. Beim Zeugnis war er über sich selbst enttäuscht obwohl wir es gut fanden. Seit dem lernt er jeden Tag.
    Ich denke erst wenn sie wirklich begreifen das sie es für sich selbst machen kann das was werden...
    Belohnungen würden bei Alex im übrigen nix bringen... Aus dem Grund das er Nen ziemlicher Dickkopf ist und dadurch irgendwnnn sagen würde, will ich nicht mehr.
     
  4. AW: Die erste 5 in der 3. klasse und nun ?

    Ruhe bewahren und keinen Stress aufbauen. Das blockiert dein Kind mehr als nötig und ist für dich nur noch belastender.

    Meine Tochter wiederholt die 9. Klasse und hat sich im Schnitt zum letzten Jahr um zwei Noten nach oben verbessert. Ich freu mich sehr für sie. Nicht für mich, denn ich hab meine Schäfchen in der Beziehung im Trockenen. Aber vor der Leistung meiner Tochter hab ich den größten Respekt, weil es eben nicht so ist, dass der selbe Stoff wiederholt wird. In vielen Fächern hat sie vollkommen anderen Stoff.
     
  5. Toeto

    Toeto Heisse Affäre

    Registriert seit:
    23. Januar 2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Die erste 5 in der 3. klasse und nun ?

    Mein Sohn hat auch erst zu Beginn der Oberstufe geschnallt, dass er für sich lernt, nicht für uns oder den Lehrer also.
    In der Regel ist dieses Verständnis in der Grundschule ja noch nicht vorhanden, ich kann mich zumindest erinnern meine Kinder immer etwas zu ihrem Glück gezwungen haben zu müssen. :oops:
    Wenn dein Sohn da jetzt schon weiter ist, ist das im Grunde doch gut. Wegen der 5 sollte er sich nicht zu sehr runter ziehen lassen, das passiert doch den besten Schülern mal und solange es nicht zur Gewohnheit wird.

    einen schönen Sonntag noch

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...