Die arme Nana...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Lilienfrau, 29. November 2005.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ...hat gar keine Freundin :heul: - das gab Madame heute abend beim Ausziehen im BAdezimmer zum besten :umfall:

    Das hat mich irgendwie echt umgehauen... zumal sie seit einigen Wochen ständig von ihrem "Freund Lukas" erzählt. Und zwar höchst plastisch, in allen Facetten. Lukas ist irgendwie allgegenwärtig, in jedem zweiten Satz wird Lukas erwähnt. Er hat sogar einen Nachnamen ("Sommer"), eine Mutter ("Frau Hella"), er geht arbeiten in Düsseldorf, ist also offenbar um einiges älter als sie :-D, ab und zu geht er aber auch mit Johanna in die Schule, oder er fährt mit ihr auf dem großen Karussell, denn wenn Lukas dabei ist braucht sie keine Angst zu haben... er wohnt ein paar Häuser neben uns "von da vorne links bis da hinten rechts" (muss ein größeres Haus sein :nix: ) und so weiter... Lukas ist also offenbar sehr "real" - leider kennt ausser Johanna diesen Burschen hier niemand :???:

    Jetzt mach ich mir schon ein bißchen Sorgen um das Wohlbefinden meiner Maus. Irgendwie scheint sie dramatische Sehnsucht nach Freunden zu haben. Für den Kindergarten ist sie aber eigentlich noch zu klein - jedenfalls erscheint MIR das so. Bei der Tagesmutter, wo sie ja zweimal in der Woche ist, hat sie eine kleine Lena (ist jetzt knapp über ein Jahr alt, so ganz viel kann sie mit ihr jedoch nicht anfangen) und einen Ben, der aber jetzt schon 5 ist und er kann nicht soviel mit Johanna anfangen :-D.

    Ob ich sie doch schonmal, zumindest so 2-3mal pro Woche vormittags, irgendwo im Kindergarten unterzubringen versuche? Ihre plötzlich aufgetretene Scheu fremden Menschen gegenüber ist gottseidank wieder verschwunden, und sie geht auch gern auf andere Kinder zu, wenn auch immer etwas verhalten und vorsichtig. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind Rollenspiele (Einkaufen, Puppenspiele, Küche/kochen...), malen und Bilderbücher "lesen".

    Allerdings meine ich, dass sie in einigen Belangen noch alles andere als kindergartenreif ist - zum Beispiel trägt sie noch mit Leidenschaft ihre Windel und macht auch keine Anstalten, das zu ändern. Sie zieht sich nicht alleine an oder aus - sie weigert sich einfach und behauptet, sie könne das nicht, ich müsse das machen. Alleine essen klappt schon prima, sogar mit Messer und Gabel :-D aber ich muss trotzdem hinterher sein, weil sie sonst vor lauter Spielen das Essen einfach vergisst, es ist ihr nicht wichtig genug.

    Was meint Ihr? Oder einfach mal "ausprobieren", ob es jetzt schon das richtige für sie ist?

    Liebe Grüße

    Alex
    *die als Kind den Kindergarten absolut gehasst hat und daher nicht so ganz weiss, was sie jetzt machen soll...*
     
  2. AW: Die arme Nana...

    :winke: hm. ich kann dir nur sagen, dass muckel mit 2 jahren und 9 monaten auch raus musste.

    vorher ging es, weil wir hier täglich mit anderen 4 kindern den sommer draußen verbracht haben. anders hätte ich die zeit ohne kiga schwer rum bekommen. gerade so mit 2 1/2 war das bei uns extrem, wo es los ging, dass die eben doch andere kids wollen.

    übrigens gibt es diese kiga-kann-regel, dass kinder mit 2 jahren und 10 (?) monaten schon gehen dürfen. ist ja bei euch auch nicht mehr sooooo lange hin.

    ich kann dir eine kita echt empfehlen. auch bzgl. der windel. sicher gibt es da scheinbar kigas, die damit ein problem haben. bei uns aber z.b. gar nicht.

    und wenn sie dort sehen, dass die anderen keine um haben, interessiert sie das auch gaaaanz schnell. :)
     
  3. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    AW: Die arme Nana...

    Hab ich schon erzählt das Rufus seit dem 01.10. in den Kiga geht? *dumdidumdidum*. Er hat auch noch Pamper und will die auch nicht abgeben und mit anziehen alleine ist auch noch nicht wirklich. Er liebt den Kiga und es gab nicht einmal Tränen, im Gegensatz zu Lukas, der 1 Woche jeden Morgen geweint hat und da war er grad 3, bzw. ca.3 Wochen davor 3 zu werden.

    Johanna ist wirklich wahnsinnig weit, wenn sie schon imaginäre Freunde erfindet. Ich staune. Rufus hat grad erst angefangen richtig zu sprechen. Er regelt das alles noch mehr körperlich...

    Es gibt keinerlei Probleme mit ihm im Kiga und die Vorschulmädchen lieben ihren Rufus abgöttisch. Wenn du mehr wissen magst, frag einfach.

    Ich würde es ausprobieren, du hast schließlich nichts zu verlieren dabei.
     
  4. AW: Die arme Nana...

    :) Wenn es das ist, ist Bianca auch noch lange nicht kindergartenreif - jedenfalls was das An- und Ausziehen (ich kriege den gleichen Spruch zu hören) und das Spielen beim Essen betrifft. Windel haben wir allerdings nur noch nachts, aber Bi ist ja auch älter. In der Kita kann sie sich allerdings allein an- und ausziehen, das merke ich daran, dass manchmal etwas falsch herum ist. :wink:

    Ich wäre für ausprobieren.

    Liebe Grüße
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Die arme Nana...

    Hallo Ihr Lieben,

    danke erstmal für Eure Antworten und Anregungen! :bussi:

    Was das Sprechen, soziales Miteinander und so angeht hab ich auch keine Bedenken, da ist Madame wirklich SEHR weit (für meinen Geschmack). Oder was sagt man zu einer 2,5 jährigen, die einfach plötzlich unvermittelt anfängt zu singen "Mama und Papa haben was vooohooor...." - natürlich irgendwo, wo Publikum ist, sonst ist das ja langweilig :umfall: - und ich hab KEINE Ahnung, wo sie sowas her hat??

    Und wenn Ihr meint, die anderen Sachen wären nicht so wichtig für die "Kindergartenreife" ...

    ich hab nur Sorge, dass es vielleicht doch noch zu früh ist und ich Johanna dann mit einem vermurksten Start den Kindergarten für allezeit verleide? Sowas wie einen Probemonat oder so gibt's da wohl nicht, oder? Muss ich mich mal erkundigen... ein katholischer Kindergarten hier in der Nähe hat noch Plätze frei zum 1.12., das ist ein integrativer Kindergarten, der an der Grundschule ist, auf die Johanna später eh mal gehen wird. Von daher wär das schon ganz pfiffig.. aber irgendwie "trau" ich mich nicht - ach herrje...

    Liebe Grüße

    Alex
     
  6. AW: Die arme Nana...

    WAS habt Ihr? :verdutz:

    Doch, so etwas wie einen Probemonat kannst Du vereinbaren, hier jedenfalls ginge es. Und sowieso kannst Du sie ja jederzeit wieder abmelden.

    Trau Dich. Kiga in der Vorweihnachtszeit findet Johanna bestimmt toll. :prima:

    :bussi:
     
  7. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    AW: Die arme Nana...

    Es besteht schließlich keine Kindergartenpflicht, wenn es ihr nicht gut geht meldest du sie eben wieder ab, oder? Das müßte doch machbar sein. Los trau dich. Ich war auch erst sehr unsicher und mir nicht ganz klar, aber ich habe die Entscheidung halt auch wegen meiner Berufstätigkeit getroffen. Es erleichtert mir nun doch einiges und ich bin mittlerweile sehr froh darüber und Rufus auch. Zu Hause kann ich ihm eben keine 15 Spielkameraden bieten.
     
  8. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Die arme Nana...

    Alex, das ist für die Mütter ein mindestens genauso großer Schritt wie für die Zwerge! ;o) .....wenn nicht noch schwerer! (so war es zumindest bei uns)

    Ich denke, Du solltest es ausprobieren! :jaja: ...Johanna ist da absolut reif für und ich glaube, dass es ihr sehr gut tun würde!!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie Probleme hätte. Sie ist so weit für ihr Alter, kann sich mehr als gut mitteilen (was für mich immer ein großes Kriterium war) und ist aufegschlossen und sozial fit. Was spricht dagegen? Außer Dein Herz als Mama??

    :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...