Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Mischi2001, 16. September 2010.

  1. Mischi2001

    Mischi2001 Geliebte(r)
    Gesperrt

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Wie würdet ihr reagieren, ich könnte weinen, mein Mann sagt, kann doch mal passieren.

    Meine Tochter 4. Klasse hat ihr 1. Diktat für das erste Schulhalbjahr geschrieben.
    Das Ergebnis 7 Fehler gleich eine 4.

    Die Lernwörter hat sie alle richtig geschrieben, nur Leichtsinnsfehler wie mal einen Buchstaben vergessen, mal einen an der falschen Stelle.

    Was würdet ihr machen? Braucht sie schon Nachhilfe? Aber bei Leichtsinnsfehlern, kann der doch auch nichts machen oder?
     
  2. Anouschka

    Anouschka Lexikon der 1000 Vornamen

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am richtigen Ort!
    AW: Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

    Nö, Nachhilfe ist da nicht nötig. Probiers mit Konzentratinosübungen. Üb mit ihr selbst Diktate und weise sie darauf hin, dass sie das Diktat nach dem Schreiben gut kontrolliert und sorgfältig durchliest.
     
  3. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

    Kenne ich zu gut.:umfall:
    Hier einen Buchstabe vergessen oder ganz hoch im Kurs: i-pünktchen vergessen.
    Anstatt die Dinger direkt aufs I zu setzen...neeein,man muß den Text zuende schreiben und dann nochmal durchgehen und den Text nach I´s absuchen.
    Gibt natürlich jedesmal einen Fehlerpunkt und das senkt die Laune,wenns die Note runterzieht. *seufz*

    Was sagt denn deine Tochter dazu?
    Bei uns kam raus,dass sie enormen Druck hat und die Sorge nicht fertig zu werden. Also hoppla-hopp und so entstehen die Schussel-Fehler.
    Inzwischen haben wir es einigermaßen drin in Diktaten/Tests.
    Nun verlagert sich das in die Hausaufgaben.:ochne: Hauptsache schnell schnell und dann rausgehen wollen.
    Und jedesmal dieselbe Diskussion,wieso sie denn wieder alles neu schreiben muß.
    Will aber auch nicht kappieren,dass sie so viiiieeel länger braucht.:piebts:

    Konzentrationsübungen helfen aber wirklich.
     
  4. Mischi2001

    Mischi2001 Geliebte(r)
    Gesperrt

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

    Ich glaube das es nicht daran hängt, dass es schnell gehen muss, ist einfach die Konzentration, wenn wir es zu Hause üben ist es ähnlich, auch wenn ich ganz langsam lese.

    Welche Übungen gibt es denn? Habt ihr Tips für mich bzw. Einen Buchvorschlag?
     
  5. AW: Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung mit meiner Tochter den Rat geben, Diktate zu Haus üben, das bringt Entspannung und eine gewisse Gewöhnung. Dann fällt die Nervosität weg. Und bitte, bitte, bitte! keinen Druck von deiner Seite aus ausüben! Das macht alles nur noch schlimmer!
     
  6. AW: Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

    Lesebuch und Deutschbuch! Da sind die Wörter drin, die sie können soll und muss.
     
  7. Océanne

    Océanne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

    Konzentrationsübungen würde ich auch vorschlagen und ich denke, dass es auch so etwas gibt, wie Yoga für Kinder oder dergleichen. Das hätte auch eine spielerische Komponente und wäre nicht so lernbehaftet.
    Weißt du, warum sie sich nicht konzentrieren kann? Gibt es Sorgen bei euch zu Hause? Fühlt sie sich in der Schule nicht wohl? Fehlt es ihr an Selbstvertrauen? Ist sie jemand, der sich gerne in Tagträumen verliert? Ich habe während meiner Schulzeit ab und an Mandala-Bilder gemalt. Da gibt es Vorlagen zum Ausmalen. Das kann man den Hausaufgaben vorausschicken.
    Ich würde die Lerneinheiten zu Hause aufteilen und mit kleinen Übungen beginnen. z.B. erstmal ein Diktat, bestehend aus 3 oder 4 Sätzen und langsam erhöhen. Nicht nur bei Lernwörtern, sondern auch bei Leichtsinnsfehlern empfiehlt sich eine Fehleranalyse zu machen. Hierfür erstellt man eine Tabelle, um die gängigsten Fehler aufzuschreiben und fügt an einen Merksatz hinzu, wie "Jedes i braucht einen Punkt" oder so etwas. Diese Tabelle kannst du ihr bei jeder Übung auf den Tisch legen, damit sie sich selbst kontrollieren kann.
    Außerdem fällt mir dabei noch ein, dass es auch Bachblüten gibt, die insbesondere bei mangelnder Konzentration gute Abhilfe leisten, wie z.B. White Chestnut oder Clematis. Ist halt die Frage, ob du deiner Tochter Tropfen geben magst oder es halt (erstmal) ohne solche Hilfsmittel nur mit Konzentrationsübungen probierst.
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Deutsch Leichtsinnsfehler statt Rechtschreibfehler

    Hallo,
    Dein Ausgangsposting hätte von mir stammen können - hier genau das gleiche Spiel: 1. Diktat mit 7 Fehlern gleich Note 4 (+). Gut, 3 Fehler waren "richtige" Fehler, die sie beim Üben auch alle gemacht hatte, wobei wir die Wörter - eigentlich - so lange geübt hatten, dass sie sie am Schluss richtig geschrieben hat. Die restlichen vier Fehler waren reine Flüchtigkeitsfehler.

    Christina sagt, sie könnte sie während der Arbeit in der Schule nicht richtig konzentrieren, hier zu Hause ginge es besser. Verstehen kann ich das nicht wirklich, denn hier zu Hause ist es auch nicht ruhiger, eher im Gegenteil - da wuseln die jüngeren Geschwister rum und der Lärmpegel ist wesentlich höher als im Klassenzimmer.
    Interessanterweise hängt es auch nur bei den Diktaten, bei den Grammatikarbeiten schreibt sie bessere Noten; bzgl. Aufsatz kann ich noch nichts sagen, der erste benotete Aufsatz (Bildgeschichte) kommt jetzt erst demnächst.

    Jeden Tat Diktat üben kann ich bei Christina nicht durchsetzen, das führt zur Totalverweigerung. Ihre Freundin z.B. muss jeden Tag Diktate schreiben und ich hatte Christina schon angeboten, sich da anzuschließen, damit sich nicht allein dasitzen und üben muss, aber sie hat sofort abgeblockt.
    Ich werde es jetzt über die Lernwerkstatt versuchen, da gibt es jede Menge Übungen zum Grundwortschatz. Ansonsten halt auch Konzentrationsübungen, wobei ich leider die Situation im Klassenzimmer hier nicht simulieren kann - und zu Hause kann sich sie ja merkwürdigerweise konzentrieren!

    Eine richtige Lösung weiß ich also auch nicht und bin eigentlich bloß froh, dass es nur 2 benotete Diktate bei den 6 Deutscharbeiten gibt!

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...