Der bär ist tod...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Tana, 26. Juni 2006.

  1. Tana

    Tana Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ...habs gerade gelesen. Jetzt ist er echt erschossen worden und keiner weiss wers war.
    Ich finde das sooo traurig.
    Endlich siedelt sich so ein tolles Geschöpf an und kaum kann der Mensch es nicht kontrollieren wies sofort zum Abschuß freigegeben.

    Traurige Grüße
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Der bär ist tod...

    Hier gibt es schon ein Posting dazu: http://www.schnullerfamilie.de/threads/95116

    Und außerdem: lassen wir doch die Kirch im Dorf! Es war ein Bär! Einer der zudem noch recht aggressiv und nicht berechenvar war. Ich hab das jetzt die ganze Zeit im Radio gehört: "wie traurig für den armen, armen Bär" Hää????

    Nennt mich gefühlskalt, aber ich kann überhaupt nicht nachvollziehen was dieses Tamtam um dieses Tier soll...

    Verständnislose Grüßle
    Nici
     
  3. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Der bär ist tod...

    Auf der einen Seite finde ich es auch schade, andererseits wars scheinbar doch recht gefährlich für die Anwohner dort, oder?
    Man hat bestimmt genug versucht ihn lebend zu fangen und umzusiedeln. Heutzutage kann man nicht einfach ein solches wildes Tier erschiessen.
    Schon gar nicht wenn die Presse da so present ist.

    Aber alles auszurotten das dem Menschen mal gefährlich werden kann ist ja auch keine Lösung. In anderen Ländern haben die Menschen gelernt mit gefährlichen Tieren zu leben. Dort kann man auch nicht alle Schlangen, Spinnen, Krokodilen, Tigern und was weiss ich nicht noch umbringen. So einen einzelnen Bären zu erschiessen ist dagegen relativ einfach :-( .

    Letztendlich ist ihm seine Cleverness wohl zum Verhängnis geworden.
    Hätte er sich mal lieber von den Tierschützern lebend fangen lassen...

    Mir wäre aber wahrscheinlich auch nicht wohl wenn meine Kinder draussen spielen und ein recht wilder Bär treibt da sein Unwesen.
     
    #3 suchtleser, 26. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2006
  4. AW: Der bär ist tod...

    Nun stell Dir mal vor:

    Urlaub am Spitzingsee
    Ihr geht spazieren

    Der Bär geht auf Dein Kind los!

    Und dann?

    Der arme Bär?

    Ne, ich weiss nicht!

    2 Monate war Zeit, dass der Bär lebend gefangen worden wäre.
    Er ist immer näher an den Menschen ran.

    Wär er der Bär geblieben, der er war und vom Menschen weg, denke ich, wär es nicht so weit gekommen.

    LG
    Sandy
     
  5. AW: Der bär ist tod...

    Ich bin auch der Meinung, dass es besser ist, dass der Bär erschossen wurde.

    Es ist einfach zu gefährlich geworden.

    Würdest du etwa dein Kind in einer Gegend spielen lassen wo ein gefährlicher Bär rumläuft?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...