Der 2. Brei ... am Abend? Und was?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 26. Februar 2007.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr lieben ... :winke:
    wollte mal hören, was ihr so gemacht habt ...

    Jan Luca isst jetzt schon ganz fleißig seit 2 1/2 Wochen seinen Mittagsbrei, inzwischen schon Karotte-Kartoffel-Fleisch, und wir steigern uns mengenmäßig schon ganz gut, glaube ich (ca. 100g zur Zeit, gut?).

    Wenn das Löffeln weiterhin so gut klappt, wovon ich ausgehe, wollte ich den nächsten Brei einführen.
    Aaaaber:
    Hab da so ein Buch, das steht drin, dass man abends dann einen Vollmilch-Getreide-Brei gibt.
    Vollmilch??? Ich dachte, Kuhmilch solle man im 1. Lebensjahr nicht geben!?!
    Ich würde da wohl eher zu einem "Fertigbrei" mit Folgemilch greifen, oder ist das blöd? :???:
    Welchen könnt ihr empfehlen?

    Helft mir mal ... wie habt ihr das gemacht!?!

    Und muss ich da genauso "vorsichtig" mit ein paar Löffelchen anfangen, oder kann ich ihm ruhig soviel geben, wie er will?

    Normalerweise bekommt er so zwischen 19 und 19:30 h seine Milch, das wollte ich gern so beibehalten (irgendwann mal stattdessen Tee), weil das inzwischen zum Abendritual dazugehört. Soll ich ihm dann so gegen 18 h den Brei anbieten? Und ne Stunde später dann seine Milch?
    Oder die Milch lieber doch weglassen?

    Mein Gott, ich bin so dumm ... :nix:

    Liebe Grüße
    von der ratlosen und verunsicherten Katja mit ihrem ersten Kind ;)

    :giraffe:
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
  3. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Der 2. Brei ... am Abend? Und was?

    Joa, diese Internetseite kenne ich und hab sie quasi schon inhalliert :hahaha: ... wüsste dennoch gern EURE Meinung.

    :winke:

    LG
    Katja
     
  4. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Der 2. Brei ... am Abend? Und was?

    Hi, ich mal wieder ;o)
    Da unsere beiden ja so ziemlich ein und daselbe alter haben kann ich dir sagen, dass mein süßer abends fertigbrei bekommt. Habe im moment noch Hipp Geschmacksrichtung Zwiback Banane. Ich geb ihm immer, bis er nicht mehr mag. Hab ich auch bei dem ersten Mal so gemacht und nicht mit nur ein paar Löffelchen angefangen. Till mag es recht gern essen und da ich ja alles vorher probiere, bevor ich es meinem Liebling gebe, muss ich sagen es geht vom geschmack echt.
     
  5. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Der 2. Brei ... am Abend? Und was?

    Hallo Katja,
    ich habe den Brei auch mit Folgemilch angerührt. Als Brei hab zuerst Hirseflocken von Alnatura genommen, später mit anderen Getreidesorten variiert. Viele geben auch noch ein bisschen Obstmus oder -saft rein in den Brei.
    Ich würde auch mal erst nur ein paar Löffelchen geben und schauen wie er es verträgt. Die meisten Kinder lieben den Milchbrei ja, weil er etwas süßlich schmeckt, auch wenn wie bei den Alnaturaflocken gar kein Zucker dabei ist.

    Die Milch würde ich ganz am Anfang auf jeden Fall noch anbieten, wenn er noch keine ganze Portion Brei isst und dann mal weglassen probieren oder zumindest probieren.

    Du machst das schon ganz richtig !! :bravo:
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Der 2. Brei ... am Abend? Und was?

    Hallo Katja,

    nun ausführlicher ;-) .

    Da du ja in einem anderen Thread über die Bauchprobleme von deinem Spatz geschrieben hast, würde ich mit dem 2. Brei warten, bis du die Probleme klären konntest.

    Wie läuft denn die Milchumstellung? Bekommt ihm die neue Milch besser? Wenn ja, dann ist es sicher kein Problem, auch diese neue Milch zum Anrühren des Milch-Getreide-Breis zu nehmen. Als Flocken empfehle ich dir Reisflocken (gibtes von Milupa). Die sind allergenarm und gut bekömmlich.

    Ich würde auch mit ein paar Löffeln anfangen (da ja die Flocken neu für ihn sind), dann aber zügig steigern, wenn du merkst, dass es gut klappt.

    Ich persönlich würde kein Obst dazurühren.

    Mit der Milch musst du sehen. Tim hat irgendwann keine Milch mehr getrunken, weil der Brei ihn satt gemacht hat. Probier´s einfach aus.

    Gutes Gelingen! :winke:
     
  7. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Der 2. Brei ... am Abend? Und was?

    Ich würde auch Alnatura-Flocken (oder die von Milupa..) mit seiner jetzigen Milch anrühren.. und erstmal schauen, wie er das verträgt.


    Anouk mochte das nicht essen, denn Noelle bekam damals noch den Miluvit MIT und dann bekam sie den eben auch, nachdem sie da immer so bettelnd hinüber gesehen hat :haha:
     
  8. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Der 2. Brei ... am Abend? Und was?

    Also die Milchumstellung ist "vollzogen" ... Blähungen sind leider noch immer da, bzw. hat mein Mann sogar das Gefühl, dass es schlimmer geworden ist, obwohl Aptamil Comfort ja eigentlich extra gegen Blähungen sein soll. :ochne:

    Naja ... Deshalb trinkt er halt eben auch nach wie vor nicht so viel ... Ich denke, man sollte aber noch ein paar Tage abwarten, bis man wirklich genaues sagen kann, oder? Vielleicht muss sein kleines Bäuchlein die Umstellung und die neue Milch erstmal "richtig verdauen".

    Naja, ich hab es mir mal jetzt gaaaanz genau die Tage aufgeschrieben: Er kommt so auf ca. 700ml Flüssigkeit (mit Mittags-Brei) ... geht ja eigentlich. Aber es irritiert mich doch immer noch, wenn Luca nach einer 7-stündigen Schlafphase in der Nacht anschließend nur 150ml trinkt. :umfall: Zumal ich das von ihm echt nicht gewohnt bin ... er hat vor ca. 8 Wochen noch 6-7 Flaschen am Tag in einem Zug leer gesüppelt (insgesamt ca. 1000ml).
    Und wehe ich war nicht schnell genug mit dem Fläschchen. :hahaha:

    Jetzt aber scheint er den ganzen Tag über keinen richtig Hunger zu haben. Und für eine "Phase" dauert mir das schon zu lange ...

    Und manchmal ist auch nix in der Windel, weil er halt so wenig trinkt! :( Vielleicht bin ich hysterisch, aber ich mach mir echt Sorgen. Und GsD sieht mein KiDoc das jetzt auch so (nicht nur wegen der geringen Trinkmenge, sonder hauptsächlich wegen dem mangelden Appetit und den Blähungen ... darum geht es uns ja letztendlich nur!).
    Hab ja vor ein paar Tagen mit ihm "über eine Stunde!!!" nach seinem Feierabend telefoniert ... mensche, der macht sich echt Mühe! Find ich total toll ...

    Jedenfalls ... natürlich warte ich noch mit dem Abendbrei, bis sich die Sache mit seinen Blähungen etc. geklärt hat. Nächste Woche weiß ich sicher mehr ... Und ich will mit dem Mittagsbrei auch noch weiter "üben" ... wir machen das ganze ja erst seit 3 Wochen. ;)

    Liebe Grüße
    Katja
     
    #8 K.a.t.j.a, 28. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2007

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...