David Isst nichst.... aber extremer!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Corinna, 18. Juli 2005.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo zusammen!

    Ich weiß ja nicht, in wie weit ihr im Bilde seid, aber ich hatte bei David ja schon mit der Beikosteinführung Probleme...

    Der Bengel ißt (fast) nichts mehr.... :verdutz:

    Morgens trinkt er seinen obligatorischen Kakao, sämtliche Lebensmittel vom Tisch werden verweigert, es gibt nur ein paar ganz wenige, die er tatsächlich ißt!

    Ich halte ihn somit mit Milumil 2 "über Wasser", weil ER wäre mir sonst tatsächlich verhungert, auch wenn es heißt, daß Kinder "sich holen was sie brauchen", bei David scheint dies nicht zuzutreffen!

    Mir drängelt sich speziell in letzter Zeit das Gefühl auf, daß David essen als "ekelig" empfindet... :verdutz:
    Er hat NULL natürliche Neugier auf Lebensmittel und ist nicht mal bereit, etwas zu probieren!.... Selbst mit Schokoladenpudding kann ich ihm nicht kommen! (Überhaupt mit "Löffel- oder Gabelkost"!!!)

    Ich habe deswegen ja schon eine Familienberaterin eingeschaltet, weil ich dachte, ich hätte dem Kleinen durch falsche Signale das Essen "mies gemacht"...
    Dem scheint aber nicht so zu sein, die arme Frau ist genauso ratlos wie ich und man konnte ihr beim Abschied regelrecht ansehen, wie sehr es ihr "an die Nieren" ging...


    Nun, David hatte mit 7 Wochen ja die Magen-Pförtner-Krampf-OP.
    Ich überlege nun, ob das "nicht essen wollen" mit der OP zusammen hängen könnte??
    Morgen früh habe ich einen Termin beim Kinderarzt, ich möchte David nun komplett durchchecken lassen, weil ich mal wieder an einem Punkt bin, der mich "panisch" werden läßt, weil David letzte Woche DREI TAGE IN FOLGE rein ÜBERHAUPT NICHTS festes zu sich genommen hat!!
    In unserer Verzweiflung haben wir ihm Pommes und Nuggets bei Mc Donalds geholt, da hat er wenigstens ein bischen von gemümmelt....

    Spinat mit Kartoffeln gemantscht hat er auch schon mal ein wenig gegessen, aber meistens "verspielt" er seine Mahlzeit, so daß alles auf und unter dem Tisch verteilt ist und letztendlich nicht wirklich was im Magen landet... :cry:

    Heute hat er (wieder) den ganzen Tag nichts gegessen...:-(
    Morgens einen Kakao getrunken, das Mittagessen stehen lassen (nicht mal probiert), von der Milchflasche (Milumil 2) nur 25 ml getrunken...
    Eben habe ich ihm Butterkekse hingestellt und da hat er mit ach und krach ein wenig von gegessen.... :-(

    Für den Fall, daß es organische Ursachen haben könnte:

    Hat einer von euch eine Idee, WAS es eventuell sein könnte???
    Kann eine OP im Babyalter psychisch und physisch (er wurde über 10 Tage regelrecht "ausgehungert" :-( :-( :-( ) sooo nachhaltig wirken, daß eine Eßstörung daraus werden kann, schon im Kleinkindalter??

    Beikost vom Löffel hat David ja lange lange Zeit abgelehnt und als die Stückchen mit beikamen war es ganz aus!

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter!
    Fast wünsche ich mir schon eine organische Ursache, weil die Vorstellung, daß es psychisch sein könnte, macht mich echt fertig!
    Das hieße wieder jahrelange Therapien um dem Kind die Freude und Genuß am Essen "beizubringen", weil alleine schaffe ich das mit Sicherheit nicht...

    Ich bin ziemlich ratlos!

    :-( :verdutz: :-(
     
  2. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Erst mal feste knuddel! WIr haben ja am Telefon schon oft drüber gesprochen, einen Rat kan ich Dir nicht geben - leider! Also sei einfach feste gedrückt und ich wünsche Euch, dass ihr die Lösung für das Problem, wie auch immer es aussieht, findet bzw. das Problem an sich erst mal findet, damit ihr an einer Lösung arbeiten könnt.

    :bussi:
    Claudia
     
  3. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    Mensch Schatzi, laß dich mal knuddeln :tröst:. Helfen kann ich Dir leider auch nicht, ich kenn sowas nicht.

    Ich drück Dir die Daumen, daß der KiA weiß was zu tun ist und das nix Schlimmes dabei raus kommt.

    Liebe Grüße
     
  4. Steffi und Sarah

    Steffi und Sarah Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Corinna,
    ich kann dir nachfühlen und weiß wie das ist wenn ein Kind nichts ißt.
    Sarah hat fast 1 1/2 Jahre feste Nahrung fast komplett verweigert,bis auf Rohkost.Ich war ständig bei Ärzten ,im Krankenhaus usw aber keiner konnte wirklich helfen.
    Sie bekam auch Milchnahrung und hat sie bis fast zum dritten Geburtstag bekommen.Sonst wäre sie mir auch weg gehungert.
    Wirklich besser ist es immer noch nicht sie ißt zwar morgens ihr halbes Brot und trinkt Kakao(das mit dem Brot war nicht immer so).Mittags fünf sechs Gäbelchen (kann mal mehr und mal weniger sein).Und dann nach dem KiGa ißt sie wieder einigermaßen vernünftig also um 17.00uhr wenn sie zu haus ist gibt es meistens Obstsalat mit Vanillesoße und dann später Abendessen,da auch eine normale Portion.
    Langsam nimmt sie auch ein bisschen zu was mich wahnsinnig freut,denn sie wog bis vor kurzen nicht mal 14 kg(Wir waren kurz vor der Einweisung ins KH).
    Mittlerweile sind wir bei 15 kg und einer Größe von 108cm.
    Du kannst dir kaum vorstellen wie das Kind in Hosen aussieht(vom Umfang her bräuchten wir gr.80).
    Naja wirklich helfen konnte ich dir jetzt wohl auch nicht aber vielleicht hilft es dir zu wissen das du mit dem Problem nicht alleine stehst.
    Ansonsten würd ich immer wieder anbieten und mal mitkochen lassen,das hilft bei uns immer noch ein wenig.

    Aufmunternde Grüße
    Steffi
     
  5. Liebe Corinna,

    leider kann ich Dir bei Euerm Problem nicht helfen...mangels Erfahrung...

    Aber ich fühle mit Euch und vielleicht schaffen wir es ja am So., ob ihn "fremder" Besuch vielleicht animiert, doch was zu essen?

    Eine virtuelle Umarmung :tröst: und viel Glück!
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    :bussi: Danke Steffi!

    Ich habe mal von dieser Magersucht bei Kindern gehört und habe fast schon das Gefühl, daß David betroffen sein könnte.... :verdutz: Ich weiß nur nicht warum!!!

    Mitkochen hat David leider noch nie davon abgehalten, sein Essen zu verweigern!
    Wir haben alles durch: Alleine Essen, nur zu zweit essen, am Tisch mit allen gemeinsam essen, unterwegs, auf dem Boden, im Bett.... NICHTS hilft!

    Manchmal, wenn er im Auto oder KiWa sitzt, mümmelt er ein Brötchen vor sich hin, aber immer nur die KRUSTE! Das weiche, innere, läßt er über... :verdutz:

    Ich weiß noch, daß ich als Kind auch so "klapperdürre" war und immer wenig Appetit hatte... Aber ich habe die Lebensmittel die ich nicht kannte, wenigstens PROBIERT!
    Ich habe das Gefühl, Essen "ekelt" ihn an, manchmal sagt er auch: "Das ist eeekeliiig...."

    :verdutz:

    Die anderen drei sind "gute Esser"... Sebi hatte auch die Magen-OP und hat sich danach zu einem "Vielfraß" entwickelt...
    Elli war immer "neugierig", was ich wohl da esse und wollte mit 10 Monaten keine Fläschchen mehr sondern nur noch vom Tisch!
    Dylan ist ebenfalls eine "Lebensmittelvernichtungsmaschine"... Egal, ob er seine reguläre Mahlzeit gerade hatte oder nicht: Schiebt sich jemand hier was in den Mund, will er es unter Garantie auch! :jaja:

    :-( Nur David nicht!
    Ihm kann man allenfalls mit einem Stück Schokolade oder Gummibärchen Freude machen... :cry:

    Der KiA, bei dem meine Mutter damals mit MIR war hat zu ihr gesagt: "Ist egal, WAS sie ißt, und wenn es nur ein Butterkeks ist! Hauptsache sie ißt IRGENDWAS!"

    :-( :-( :-(

    Aber ich kann das Kind doch nicht von Butterkeksen ernähren!!!

    Ich habe schon überlegt, weil er ja hauptsächlich trinkt, ob ich ihm in der Apotheke Astronauten - Nahrung kaufe und versuche, ob sie ihm schmeckt... Dann bekäme er wenigstens was "Speck" auf die Rippen!

    Er hatte ja neulich den Infekt und ich bin SICHER, er hat da wieder ein Kilo verloren, weil er drei Tage rein GAR NICHTS gegessen hat, nur ab und an getrunken...

    Vor allem: Heute ißt er einen Müsli-Riegel, findet ihn toll und will noch einen!
    MORGEN schaut er den nicht mal mehr an! :cry: U.U. kommt dann auch dieses "Baaah!" von ihm....

    :-( Der Junge ist nur noch Haut und Knochen! :-(


    @Stefan:
    Nein, auch mit Besuch ißt er nicht "besser", d.h. es ist kein Anreiz für ihn da!
    Leider.... :cry:
     
  7. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mensch, Corinna :tröst:

    Sooo heftig isses bei uns nicht. Trotzdem kann ich dir ein wenig nachfühlen. Ich fürchte irgendwie, das is bei David schon "Gewohnheit" geworden ... und je weniger er ißt, desto weniger mag er ...

    Hast du den Kia schonmal auf eine Kur angesprochen? Klimawechsel, in die Berge oder ans Meer oder so, das regt doch oft den Appetit an. Oder täusch ich mich da? Und vielleicht löst sich so dieser "Teufelskreis" und Essen kann dann was Normales werden. Wobei ich nicht glaube, daß David jemals richtig große Portionen essen wird ...

    Klar ist, daß David so natürlich echt jeden Infekt mit nimmt, der so durch die Gegend fliegt, was soll sein Körper da schon entgegen setzen ...

    Hmmmm. Mehr fällt mir dazu grad irgendwie auch nicht ein. Außer, daß ich mich auf euch freue!

    Grüßle
    Nici
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Ihr Lieben!


    Ich war eben heute Morgen beim Arzt und soll ich euch was sagen?!

    Die Frau hat mich aufgebaut, das gibt es gar nicht! :jaja:

    David wog heute bei einer Körpergröße von 94 cm ( 8O ) ganze 12,1 Kg und ist somit gewichtsmäßig "in der Norm"!
    Er hat seit der letzten U nicht abgenommen, viel zugenommen allerdings auch nicht, aber auch das sei "normal", wie sie sagte!
    :verdutz: Viele Kinder in dem Alter würden monate lang das Gewicht halten, während sie in die Höhe schießen... :verdutz:

    David zeigt nicht die geringsten Mangelerscheinungen, sie sagt, unterernährte Kinder sähen anders aus...
    Proportionen stimmen dann nicht, die Kinder wirken (oder sind es sogar!) apatisch, blaß, Augenränder....

    Nun, dies alles trifft auf David nicht zu!
    David hingegen ist top-fit, redet ununterbrochen, reagiert auf Anweisungen... Sie war sehr "zufrieden" mit ihm! :jaja: :-D


    Er liegt in der "Länge" zwar auf der Kurve ziemlich weit oben, das Gewicht ist aber dennoch nur knapp unter der Mittellinie und nicht bedenklich!
    Zu meiner Beruhigung wird aber morgen trotzdem etwas Blut abgenommen, dann weiß ich Donnerstag mehr...


    Ich bin erleichtert, wenngleich unser "Essensproblem" mit ihm dennoch nicht gelöst ist!

    Heute habe ich Brokkoli und Kartoffeln für die Jüngsten gemacht... Den Brokkoli habe ich püriert und David als "Spinat" verkauft.

    :verdutz: Stellt euch vor: Er hat die Hälfte seiner Portion doch tatsächlich gegessen! :verdutz:

    :-D Morgen versuche ich es mit Blumenkohl... Mag er den nicht essen, werde ich ihn mit Lebensmittelfarbe wohl grün einfärben... :)
    Mein Mann kommentierte dies mit den Worten: "Wer hätte gedacht, daß er seine "Wurzeln" soooo ernst nimmt?!!?" :)

    Erst mal bin ich froh, daß er HEUTE etwas gegessen hat!
    NOCH glücklicher bin ich, wenn er zu Abend ißt und was MORGEN ist...

    ??? Wer weiß ???

    Erleichterte Grüße,
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...