Dauerdurchfall, Rotzinasi, Husten, Temperatur

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Susan, 25. Oktober 2003.

  1. Liebe Petra,

    ich hab mal wieder einen kleinen Pflegefall zuhause :-?

    Die Hummel bekommt Backenzähne ... deshalb vermute ich, dass die Beschwerde daher rühren. Allerdings halten sie jetzt seit über einer Woche an :-?

    Durchfall:
    Wässerig, das wenige Essen kommt ziemlich unverdaut wieder raus.

    Rotznase:
    3 Tage extrem, jetzt nur noch klares Sekret, auch deutlich weniger - aber weg gehts nicht.

    Temperatur:
    Schwankt seit Tagen zwischen 37 hoch und 38 hoch.

    Essen:
    Wird verweigert. Und wenn Hummel vor lauter Hunger doch was essen möchte, lutscht sie draufrum und spuckt's wieder aus.
    MM3, 150 - 200 ml, trinkt sie jedoch morgens und abends.

    Husten:
    Permanenter Reizhusten - scheint mir jedenfalls so. Nicht röhrig - hört sich also nicht verschleimt an.


    Was kann ich denn für sie tun?
    Ich glaube, ich hab gegen Durchfall nichts mehr da :oops:

    Wenn Fieber über 38,5 kommt dann gebe ich Belladonna, darauf schlägt sie gut an.

    Gegen Husten hab ich nur Hustensaft, den sie mir wieder ausspuckt. Selbst mit Spritze funktioniert das nicht. Fencheltee verweigert sie mir - hat sie immer so gerne getrunken. Wasser trinkt sie, aber mit GSE wird's ebenfalls verweigert.

    Rotznasi lasse ich jetzt laufen. Habe 4 Tage Kalium Jodatum D6 gegeben (homöop.). 2 Tage hat sie dann richtig ausgerotzt (tschuldige den Ausdruck, aber genauso wars), danach wurde es klar. Hört aber nicht auf.

    Kann ich sonst noch was für sie tun?
    Wie gesagt, ich schätze, dass es von den Zähnen kommt. Sie ist auch sehr launisch drauf *zick zick zigge rüm* :)

    Ich wäre dir für Antwort dankbar :bussi:
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Gute Besserung für Julie :bussi:

    Bis auf den Durchfall hat Tim seit nunmehr zwei Wochen dieselben Symptome :-?

    Liebe Grüße
     
  3. Danke dir Sonja :)

    Hast du denn ne Idee, woher das kommt?
    Oder tippst du eher auf einen Grippeinfekt?
    Was machst du dagegen?

    Interessierte Grüße :winke:
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Ich tippe auf Erkältung :???:

    Leonie hat grünes Licht für Gripp Heel gegeben - ich hab`s jetzt noch nicht gegeben.

    Ich habe anfangs Otovowen (weil Tim anfällig für Ohrensachen ist) gegeben und Monopax oder Monapax :???: Hustensaft.

    Ansonsten warte ich ab - weiß bloß noch nicht, wie lange noch :???:

    Übrigens hat bei Tim Veratrum alb. D 6 - 4 x 4 Globuli gut geholfen bei Durchfall. Hast du ein Buch über Homöopathie? Guck doch mal nach, ob die Symptome passen.

    Der Durchfall war jedes Mal nach einem Tag weg :bravo:

    Liebe Grüße
     
  5. Ich hab kein Buch über Homöopathie ...
    war immer froh, wenn ich die Standardanwendungen im Haus hatte.

    Und das letzte Mal Durchfall ist schon so lange her, dass ich nicht mehr weiss, was mein KiA mir aufgeschrieben hatte.

    Veratrum hab ich mir direkt notiert - werde ich dann ab Montag in meine Hausapotheke aufnehmen. Danke dir :bussi:

    Viel kommt eh nicht mehr, da Hummelchen so gut wie nix mehr isst :-?
     
  6. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Für Durchfallerkrankungen gibt es mehrere Mittel - ich weiß nicht, ob ich Veratrum alb. einfach so empfehlen darf.

    Ich habe es jedenfalls auch vom Arzt bekommen und meine Schwester hat es ihren Kindern auch schon mit Erfolg verabreicht.

    Aber - wie gesagt - man sollte nach den Symptomen gehen.

    ,000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000002222200000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000010000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000200000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 <--------------------- das war jetzt Tim, während ich nachgeschlagen habe :eek:

    Also, in meinen diversen Büchern habe ich nichts gefunden, dass man Veratrum alb. bei einfachen Durchfällen geben kann. Ich vertraue zwar meinem Arzt, aber gib es Julie lieber doch nicht einfach so.

    In einem meiner Bücher habe ich gefunden:

    Indikation: Ohnmachtsanfälle und Kollapszustände, die Kranken sind blaß, eiskalt, ausgetrocknet und schwitzen auf der Stirn. Ursachen: Akuter Schrecken, heftiges Erbrechen mit Durchfall und Krämpfen ...

    Besser: Heiße Getränke und warme Speisen, Liegen
    Schlimmer: Kalte Getränke, Bewegung, nachts

    Bei Durchfall kommen andere Mittel in Betracht lt. meinem Buch Homöopathie für Kinder.

    Die kenne ich leider nicht :???:

    Liebe Grüße
     
  7. Hmmm, ok - ich hab ein dickes Fragezeichen auf meine Einkaufsliste gemacht. Werde Montagmorgen direkt mit dem KiA telefonieren - der ist ja sehr pro Homöo und wird mir sicher einen Rat geben ... und mich samt Kind sehen wollen :jaja:

    Lieb von dir, dass du extra in dein Buch geschaut hast :rose:
     
  8. Wegen der Durchfälle würde ichs auch mit Veratrum probieren :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...