das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von flonikki, 16. Dezember 2005.

  1. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    oh, liebe leute, mir zittern jetzt noch die knie!

    vor einer dreiviertel stunde habe ich florian zur schule gebracht... zu fuß, wie jeden morgen, es ist ja nicht weit (10 min. fußweg, wenn wir langsam gehen).

    der weg führt über eine kreuzung, die es in sich hat. erst vor ein paar tagen wäre niklas fast von einem linksabbieger erfasst worden... ein rentner, der mit vollgas und quietschenden reifen um die ecke fuhr und von dessen frau ich mich im anschluss noch als "blöde kuh" titulieren lassen musste. muh!

    heute ging ich den weg also mit florian, und bei grün gingen wir los. wir waren schon etwas über der mitte, als plötzlich ein auto ums eck kam. binnen bruchteilen von sekunden realisierte ich, dass er uns nicht sah (wie auch, wenn man in der gegend umher schaut) und demnach nicht bremsen würde. er kam direkt auf uns zu, und ich schmiss mich nur noch nach hinten und riss florian am arm mit... das war eine gute entscheidung, denn erst da sah uns der autofahrer und ging voll in die eisen. und kam da zum stehen, wo florian und ich eben noch liefen...

    florian war kreidebleich, er hatte wohl auch realisiert, was da gerade beinahe passiert wäre. mir zitterten die knie und die stimme, und ich war kurz vorm heulen... so ein schreck!

    der autofahrer hielt dann an und entschuldigte sich, er hätte uns nicht gesehen. er sei vom auto gegenüber einen moment geblendet worden. auf meinen einwurf, dass von gegenüber gar kein auto gekommen war und ich definitiv gesehen habe, dass er in der gegend herumgeschaut und nicht auf die straße geachtet hätte, meinter er, ich müsste ihn verstehen, er hätte ja schließlich auch einen ziemlichen schrecken bekommen... ich fragte ihn dann, ob ich nun wohl mitleid haben sollte, dass er fast meinen sohn überfahren hat (wer mich kennt, weiß, dass ich in solchen momenten ziemlich aufbrausend werde und keine entschuldigungen annehme...:oops:). auch von den anderen autofahrern durfte er sich gehörig was anhören. es ist ja nicht mal so, dass wir dunkel gekleidet waren! florian hat reflektoren an tornister, jacke und schuhen!

    das war so knapp... als ich dann flo's lehrerin mitteilte, warum flo so blaß um die nasenspitze sei, und dass ich froh bin, dass er noch nicht, wie von den lehrern empfohlen, allein zur schule geht, meinte sie nur, dass die kinder aber lernen müssten, dass manche autofahrer nicht aufpassen...:verdutz:
    öhm, hallo, ich soll ihn eher anfahren lassen, als dass er heile ankommt? das war 'ne sache von sekundenbruchteilen, so schnell können kinder gar nicht richtig handeln! das war für mich ja schon eine knappe sache, und ich habe eigentlich gute reaktionen!

    und in der dunklen jahreszeit muss ich das schonmal gar nicht haben, dass er alleine geht...

    ach nee, solche schrecksekunden sind einfach nichts für meine schwachen nerven...

    liebe grüße von jenny,
    die jetzt noch 'nen kaffee trinkt und dann mit dem bus zur arbeit fährt und den roller stehen lässt...
     
    #1 flonikki, 16. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2005
  2. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

    Oh man da habt ihr ja wirklich einen Schutzengel gehabt. Schön das Euch nichts passiert ist. Ich hoffe Florian hat den Schock mittlerweile auch verkraftet. Sag mal ist an Schulen nicht meistens immer eine ZONE 30 ?? Gruß:blume:melanie
     
  3. AW: das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

    Hallo Jenny,
    das war wirklich knapp, da hast DU ja gut reagiert
    Ich finde es dennoch klasse von dem Autofahrer, daß er wenigstens ausgestiegen ist und sich entschuldigt hat. Er hätte ja auch einfach weiterfahren können. Ich glaube schon, daß ihm das echt leid getan hat. Aber ich verstehe Dich auch, daß Du in diesem Moment absolut kein Verständnis für gar nichts hattest. Es ging ja schließlich um Dein Kind. Ich wäre auch ausgerastet und hätte vor Zorn geheult.
    Und was die Lehrer anbelangt, mir bräuchte auch keiner sagen, daß mein Kind alleine zur Schule laufen soll. In der heutigen Zeit kann sich das wirklich so gut wie keiner mehr leisten. Ich hätte auch zuviel Schiss daß ihm was passiert. Und egal wie die anderen reden, ich werde meinen Sohn wenn es soweit ist auch in die Schule bringen.
    Gruß
    Claudi
     
  4. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

    :tröst: Ohje, da hast du aber gut reagiert und eure Schutzengel waren auch dabei. Lass dir den Kaffee schmecken.

    Liebe Grüsse von Heidi
     
  5. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

    nein, bei uns leider nicht... ringsum 50, viele kreuzungen, an den die autofahrer richtig gas geben, unübersichtliche straßenführung... es ist echt zum heulen!

    ja, einen guten schutzengel hatten wir... oder wohl eher eine ganz kompanie.
    florian war den rest des weges sehr still, hat nicht viel gesagt... und meine hand hat er dann auch nicht mehr losgelassen. keine chance, mag die lehrerin sagen, was sie will, er wird noch nicht alleine diesen weg gehen!
     
  6. AW: das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

    ooh da zittern mir die knie beim lesen.
    ((((((jenny)))

    Das hat man oft morgens, die autofahrere schlafen immer noch

    Marino wäre auch mal beinahe angefahren im kiwa
    Die ampel war grün und ich bin schon sehr schnell gelaufen, weil die grünphase immer recht kurz ist.

    Und aufeinmal schert das auto an der ampel auf die andere spur, so schnell konnte ich garnicht gucken, mein mann schrie nur noch , so hab ich ihn noch nie gehört.

    Ich sah der fahrerin (!) in die augen die war genauso geschockt, aber warum wechselt die bei ROT die spur????


    Auf der anderen seite musste mein mann mich erstmal in den Arm nehmen, hab am ganzen körper gezittert

    Und das am hellichten Tag!


    Ich wünsche dir noch einen schreckenslosen tag

    LG Nadine
     
  7. Snow

    Snow Mr. Bean

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

    ja der arme Flo. Also der wird erstmal weiterhin gebracht! Im Winter braucht man eh nicht damit anfangen Kids alleine zur Schule gehen zu lassen. Also ich wäre auch ausgeflippt. Ist aber auch ne blöde Jahreszeit. Ich kenne das ja selber. Gerade im morgenlichen Berufs- und Schulverkehr muß man sich schon derbe konzentrieren, besonders wenns wie heute morgen regnet und dunkel ist. Bin an der Stelle ne halbe Stunde eher hergefahren, als ich Nik weggebracht habe. Naja, zum Glück ist alles jut gegangen!

    Gruß, Marcus
     
  8. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: das war knapp! (schreck am frühen morgen...)

    Mensch da waren Eure Schutzengel aber schon fleißig heut früh.
    Gut das Euch nichts weiter passiert ist.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...