Das stundenlang-Ess-Problem...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Zaza, 5. Juni 2007.

  1. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    :winke:

    Also: Ich kann mich echt nicht beklagen - mein Kind isst, und isst, und isst... Alles, was nicht bei 3 auf dem Baum ist :)

    Er geniesst sein Essen mit allen Sinnen und hat Freude daran. Toll nicht? Und jetzt kommt das grosse ABER: Es dauert - ungelogen - STUNDEN! :umfall:

    Beispiel heute beim Nachtessen: Wohlweisslich der Dinge, die da kommen, fange ich um 17.30 Uhr an, aufzutischen. Um 19.00 Uhr war er dann endlich fertig 8O Ich versuche, tagsüber möglichst viele kleine Mahlzeiten anzubieten, damit er nicht ausgehungert an den Tisch kommt. Ohne grossen Erfolg!

    Hier mal zur Uebersicht ein typischer Lukas-Spachtelkasten-Tag:

    Nach dem Aufwachen bekommt er noch ca. 200 ml dünne 2er-Milch, zum Kuscheln mit mir und Wachwerden.

    Dann: Eine Schale Birchermüesli mit frischen Früchten und probiotischem Joghurt (danach wäre ich schon nicht mehr in der Lage, mich zu bewegen...)

    In der Tagi isst er dann nochmals: Frühstück. Vollkornbrote mit Marmelade, Frischkäse, Cerealien mit Milch, Tee. Und er ist der Letzte, der vom Tisch aufsteht, aber auch nur, weil er mitspielen will.

    Zwischendurch isst er Obst, Apfel, Banane etc.

    Mittags geht's dann rund: Reis, Ebly, Nudeln, Kartoffeln, Fleisch, Fisch, Salat, Gemüse. Zum Dessert darf er etwas kleines naschen, meistens nimmt er danach noch ein Stück Obst. Ich koche extra Vollkornprodukte, damit er satt wird. Und er isst mindestens eine Stunde lang, langsam und genüsslich....

    Nachmittags isst er zum Zvieri, Obst, Vollkornkekse, mal ein Eis, etc. pp.

    Heute Abend: Zuerst Vollkornbrot mit Schinken, Käse und Tomaten. Ein Marmeladenbrot, 4 Aprikosen, ein halbes Rüebli, den Rest Ebly mit Gemüse vom Mittag und weil er dann irgendwie immer noch etwas mag noch ein Birchermüesli...

    Ich sag's Euch, mir wird vom Zuschauen schon anders. Aber Ok, er ist gesund, nicht dick ( 103 cm gross und knapp 15 Kg schwer) und der Kinderarzt meint, ich soll mich freuen. :) Nur: Ich habe, ehrlich gesagt, keine Nerven mehr, täglich fast 3 Stunden mit ihm am Tisch zu hocken und zu Essen.

    Oder muss ich da echt durch? :???: Ich mag ihm die Freude am Essen auch nicht verderben aber ich find's auch gemein, ihn da einfach allein hocken zu lassen :heul:

    Zaza
     
  2. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Das stundenlang-Ess-Problem...

    Ohje, dass was dein Lukas an einem Tag isst, isst Jannik in einer Woche :umfall: Allerdings sitzen wir auch immer ewig am Essen, allerdings halt deshalb, weil er für 5 Nudeln eine halbe Stunde braucht. :rolleyes:

    Ich denke, wenn mit dem Gewicht alles im grünen Bereich ist, dann lass ihn essen. Jannik ist ca 92 cm gross und wiegt 12 kg. Oder möchtest du es mal vorsichtshalber endokrinologisch abklären lassen?? Vielleicht hat er ja einfach einen wahnsinnig mobilen Stoffwechsel??

    Wirklich helfen tut dir das jetzt ja wohl nicht, hast aber mein ganzes Mitgefühl. :bussi:
     
  3. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Das stundenlang-Ess-Problem...

    Auf der einen Seite hast Du mein Mitgefühl :tröst: ist bestimmt blöd wenn man mal einen Termin hat o.ä. , aber anders.....ich wäre froh, wenn Cedric soooo gut essen würde.
    Wir könnnten ja mal für ein paar Tage tauschen? Nur für's Essen? :hahaha:
    Helfen kann ich Dir sonst leider auch nicht. :):winke:
     
  4. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Das stundenlang-Ess-Problem...

    Danke Euch Zweien! :)

    Ich denke nicht, dass Lukas ein endokrinologisches Problem hat. Sein Vater kann auch essen, was er will und in genauso opulenten Mengen. Die sind beider 'Marke Durchlauferhitzer'. Essen lassen ist kein Problem für mich; er hat schon immer mehr gefuttert als andere Kinder. Es ist halt nur die Zeit, die ich oft nicht mehr habe...
     
  5. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Das stundenlang-Ess-Problem...

    Hallo Zaza,

    ich würde ihn jetzt Essen lassen (er ist ja noch keine :relievedface:.

    Allerdings würde ich - wenn er etwas älter ist - schon ein Zeitlimit setzten. Vielleicht am Anfang einfach eine Uhr danebenstellen, die dann klingelt.

    Ich weiß wie es Dir geht. Meine Männer sind ausgiebige Genießer. Beide wissen aber, dass ich nach einer 3/4 Stunden aufstehe. Dann kann es sein, dass die beiden noch eine halbe Stunde weiteressen:umfall:

    Wenn ich allein mit Moritz esse, dann wirklich max. eine 3/4 Stunde. Dann räume ich den Teller weg. Kinder sind anpassungsfähig:hahaha:. Er weiß, dass er mit seinem Vater länger am Tisch sitzen kann als mit mir. Bei mir ißt er schneller.

    VLG

    Heike
     
  6. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Das stundenlang-Ess-Problem...

    ;) Dann hoffe ich daß Cedric sich eher der Mama anpasst als dem Papa.
    Der Papa hat innerhalb 5 Minuten alles verschlungen, isst auch viel zu viel und so langsam setzt sich alles an.
    Ich bin die, die genüsslich kaut und gaaaaaanz langsam isst.
    Habe aber letztens im Fernsehen gehört, daß man aber dann schlanker bleibt, weil man dann nicht so viel isst. Irgend was mit Hirn braucht länger wegen Sättigungsgefühl oder so.
    Ich esse zwar viel, oder sehr viel, aber ich will nicht wissen, was ich esse, wenn ich schnell essen würde. :hahaha:
     
  7. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Das stundenlang-Ess-Problem...

    Hallo,

    ich hab auch so ein "24 Stunden-esser", allerdings ist Eric schon 9 Jahre alt!

    Er kann den ganzen Tag essen, und wenn wir morgens frühstücken klappt noch alles, weil er muss ja in die Schule.

    Mittags und abends lässt er sich dann zeit und futtert was das zeug hält.

    Mittlerweile isst er alleine weiter, wenn alle anderen schon fertig sind.Es stört ihn nicht.
    Denn wenn ich sage, du hörtst jetzt auf zu essen, weil wir alle schon fertig sind, dann ist er nach 15 Minuten unter Garantie in der Küche und isst doch weiter....

    Und er nimmt ganz normal zu! Finde ich schon komisch, das er so viel essen kann, wo andere beim zuschauen schon ein paar Kilo mehr drauf haben :hahaha:

    Lg,
    Michaela
     
  8. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Das stundenlang-Ess-Problem...

    Na, wenigstens scheine ich nicht allein zu sein :hahaha:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...