Das leidige Thema Vollmich *Klappe die ...ste*

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Laila`sMama, 5. Februar 2004.

  1. Hallo!

    So, jetzt werde auch ich mal verkünden, das ich das Thema Vollmilch nervig finde und es mich dennoch brennend interessiert.
    Ich war gestern beim Babytreffen und habe dort mit einer Mama diskutiert, hatte aber irgendwann keine schlüssigen Argumente mehr.
    Es sieht so aus, das Laila bis heute noch keinen einzigen Tropfen Vollmilch bekommen hat. Diese Mama allerdings, gibt Ihrem Kleinen, der 1 Woche älter ist, morgens zum Frühstück und abends zum Abendbrot Kakao :o . Als ich ihr sagte, das Laila noch nie Milch bekommen hat, fand sie das geradezu babarisch. Sie meinte Kinder bräuchten Milch und die 2 Tassen Kakao, würden Ihren Kleinen nicht umbringen.
    Ja, häng ich denn so hinterher? Ich gebe Laila noch gar keine Milch. Sie bekommt, morgens Ihre Flasche 3er Nahrung, dann später mit mir Tee und Brot, dann Mittag, dann Obst und Keks, dann entweder nochmal Milch oder eben Milchbrei.
    Da Laila jetzt Ihren Rytmus umgestellt hat und morgens länger schläft, sagte diese Mutter, ich könne jetzt die Morgenflasche weglassen und ganz normal mit Ihr frühstücken, sprich Vollmich aus der Tasse und Brot mit Butter oder eben Marmelade.

    Hmm, wie macht iht das, oder wie habt ihr es gemacht? Hänge ich wirklich so hinterher mit der Ernährung? Sie meinte, ich wäre eine Ökotante, die Ihrem Kind nicht alles Gute :o vorenthalten könne, und nicht alles was grün sei(wegen Öko) wäre toll. Nun das ist Ihre Meinung. Ich habe mich schon dran gewöhnt, seit Laila da ist, als Ökotante verschrien zu sein und zu empfindlich zu sein, was Laila`s Ernährung angeht . Mir wurde sogar schon gesagt, auch von dieser Mutter, ich solle mal aufpassen, das Laila nicht noch ein Schnabel wächst, bei dem ganzen Zeug was sie essen muß..... :o :o :o , damit meinte sie den Obstbrei, der angerührt war mit 7Korn Flocken.....

    Nunja, zurück zur Vollmilch...sorry, das ich wiedermal so lang geschrieben habe...aber wer meine Beiträge kennt, weiß das schon, wenn er meinen Namen ließt... :-D :-D

    Viele liebe Grüße, ich hoffe auf eure Antworten
    :winke:
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Sagen wir mal so: Louisa mag gar keine Vollmilch. Ich habs mal probiert, aber so richtig begeistert ist sie nicht wirklich ! Deshalb bleibt mir ganr nichts anderes übrig, als ihr 3er Milch zu geben !

    Bin ich jetzt auch ne Öko-Tante :-D ??
     
  3. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo,

    Tim wurde bis er 13 Monate alt war morgens noch gestillt. Dann hat er sich so langsam abgestillt. Darum habe ich mir damals noch nicht so viele Gedanken um Milch gemacht. Er bekam abends bis 11 Monate einen Milchbrei, dann hatte er aber keine Lust mehr drauf und wollte lieber bei uns vom Tisch mitessen. Er bekam dann ab und zu ein bischen Käse.

    Nachdem Tim sich abgestillt hatte wußte ich auch nicht so recht, was für Milch. Einer sagt nur Frischmilch, der andere nur H-Milch.

    Er trinkt jetzt morgens ein Milupino-Vanille-Trinkerle. Die Milupinomilch ist für kleine Kinder verträglicher als Vollmilch.

    Was bin ich wenn ich so lange gestillt habe? Eine Öko-Milchkuh :)

    VG
     
  4. die 3er milch ist auch milch :)

    die öko-tante überlese ich erstmal... :-D deine bekannte hat insofern recht, dass du in lailas alter probieren könntest zum frühstück die milch aus der tasse zu geben. wenn laila mitmacht und sie nicht unbedingt auf die flasche besteht, ist doch prima. sie bekommt dann nur noch abends die flasche. ab 1 jahr ist die flasche nur wenn die kinder sie brauchen wichtig, sonst ist die tasse altersgerecht. WAS sie in der tasse bekommen ist eine andere sache. du kannst weiterhin eine 3er milch geben, oder milupino, das ist DIE kuhmilch die ute am wärmstens empfehlt, weil sie adaptierten eiweiss hat und angereichtert mit eisen usw. ist. du kannst aber auch kuhmilch geben, jedoch nicht mehr als 300-400ml am tag, inkl. joghurt oder quark, worauf du aber gerne verzichten kannst in dem alter.

    je nachdem wie die entwicklung deiner tochter ist, kannst du jetzt weg von babyfutter und sie an familienkost gewöhnen, zu allen mahlzeiten (zb anstatt OG-brei butterbrot/keks und obststücke). lass dir aber dabei zeit und bestimme gemeinsam mit ihr den rhythmus.

    utes empfehlung ist bis ca. 1,5 jahre babymilch aus der flasche oder milupino aus der tasse (milupino sogar bis 4-5 jahre). lies dich hier durch: www.babyernaehrung.de/kleinkindkost.htm

    grüsse,
    gabriela
     
  5. Hallo,
    meine freundin handhabt das genauso wie du (noch keine kuhmilch, kein joghurt, kein quark, keine schokolade etc.), naja aber der kleine ist erst 14 monate. aber ich muss da auch immer schmunzeln... wenn ich mit luca maria bei ihr bin.
    meine tochter ist nun 1.5 jahre alt und trinkt leidenschaftlich gerne kuhmilch, leider zuhaus aus der flasche (mama vieleicht dran schuld), aber im kita, wo alle kinder frühstücken bekommt jedes kind seine milch aus der tasse und das wird dort seit jahren so gemacht... warum sollte es also für knapp 1.5 jährige verkehrt sein. :)
     
  6. @anna_nelle

    du bist hier neu, hast du das schon gelesen? www.babyernaehrung.de/kuhmilch.htm und http://www.babyernaehrung.de/milchnahrung.htm und http://www.babyernaehrung.de/kleinkindkost.htm ich würde keine kuhmilch in der flasche geben. konsequent wäre die milch aus der tasse anzubieten, wenn du schon dabei bist. gib ihr auf jeden fall nicht mehr als 300-400ml kuhmilch am tag, einschliesslich joghurt/quark. schoko geht extra ;-)

    das ist kein garant dafür, dass es auch richtig ist :)

    viel spass bei uns,
    gabriela
     
  7. o.k. das mit der Flasche find ich selber doof. Aber sie macht nun kein "Besäufnis" mit der Milch. Sie trinkt ca. 200 ml pro tag, im Kita natürlich aus der Tasse.
    aber mal eine andere frage: luca kommt immer noch nachts zwischen 4.30 - 6.00 uhr. Da ich denke, daß dies manchmal nur Macht der Gewohnheit ist - die gute Schnulllerflasche - könnte ich ihr stattdessen warme Milupino geben? Find ich im Geschmack nicht so süß, als die 3er. Außerdem würde sie mal endlich ihren Appetit am Tag nachholen :)
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo ihr LIeben,

    über Kuhmilch im 2. Jahr lässt sich vorzüglich streiten :-D

    Hier Infos zu :muh: www.babyernaehrung.de/kuhmilch.htm

    Die WHO empfiehlt 2 Jahre zu stillen. Der Muttermilchersatz ist nicht die Milch von der :muh: sondern fürs Kalb. Dafür gibt es Babynahrung.

    Mit einem Jahr kann auf Milupino umgewechselt werden, ich würde aber raten bei der geliebten Babynahrung zu bleiben bis das Kind die Flasche von selbst lässt. Dauernuckeln ist zu unterbinden wegen der Zähne.

    www.babyernaehrung.de/fruehstueck.htm und www.babyernaehrung.de/zahnpflege.htm

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...