Das "Leid" mit dem Mittagessen...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Lilienfrau, 17. Januar 2006.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    Madame ist ja ein recht schlechter Esser, und es gibt so diverse Gerichte, von denen sie richtig viel isst (zB Fischstäbchen mit Kartoffelpü, Tortellini mit Spinat und Käsesauce, Ravioli mit Spinatfüllung, Nudeln mit Sauce...)

    Aber ich mag auch nicht jeden Tag nur was essen, was Madame auch gerne isst.

    Wenn ich aber mal was "anderes" mache, isst sie 1-2 Bissen und das war's.

    Wie ist das bei Euch? Was kocht Ihr so unter der Woche zum Mittag? Mir fällt irgendwie nix mehr ein.... *seufz*

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. Sämmy

    Sämmy Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Köln
    AW: Das "Leid" mit dem Mittagessen...

    Heute gibt es überbackenes Putenfleisch mit Reis und Salat, was die Kinder/Mann nicht mögen, Pech, müssen sie halt eben die Beilage oder nur das Fleisch essen, habe mich da auch all die Jahre mit rumgezankt, jetzt ist Schluß! :bruddel:

    Und plötzlich essen sie die Sachen die sie vorher nicht mochten doch!:piebts:

    Reg dich nicht auf, es kommen bessere Zeiten, und schlecht Essen tun viele Kinder!
     
  3. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Das "Leid" mit dem Mittagessen...

    alex, ich versteh dein Problem und ich achte schon auch darauf, dass ich öfters Melissa's Lieblingsessen koch. Jedoch in der Zeit, wo sie 2-3 Leibgerichte hatte und für jedes andere Gericht einen müden Blick übrig hatte hab ich irgendwann einen schlussstrich gezogen. Entweder sie ass was ich gekocht habe oder ihr blieb die Alternative ein Brötchen zu essen.
    Das war anfangs etwas schwierig, doch irgendwann konnte sie ihr Marmeladenbrötchen nicht mehr sehen und ass was auf den Tisch kam. Mittlerweilen isst sie fast alles, und wenn es mal was gibt was sie nicht mag, dann legt sie das beiseite und tut sich an den Nudeln/Kartoffeln satt essen!

    Nun nicht zuviel Rücksicht nehmen, es kommen bessere Zeiten!

    Liebe Grüsse Sabrina, die heute faul ist und einfach Spaghetti kocht
     
  4. AW: Das "Leid" mit dem Mittagessen...

    Koch was Dir schmeckt und was Du ernährungsphysiologisch für sinnvoll hälst :)

    Meine Kinder sind da sehr wankelmütig, an einem Tag essen sie Kohlsuppe, am nächsten hauen sie mir die um die Ohren. Mal futtern sie eine ganze Schüssel Apfel-Möhren-Rohkost, beim nächsten Mal schreien sie Pfui Teufel. Ich mache mir da keine Gedanken mehr.

    Der Spruch, das sie sich holen was sie brauchen, ist zwar nicht einer meiner Lieblingssprüche, aber bei meinen Kinder trifft das zu und wenn die Eltern einigermassen vernünftig sind und ihre Kinder beobachten, dann ist die Anwendung auch in Ordnung.

    Bei uns gibt es heute Grünkohl und ich weiss, das sie den nicht essen werden.

    LG
     
  5. Sämmy

    Sämmy Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Köln
    AW: Das "Leid" mit dem Mittagessen...

    Oh lecker Grünkohl, darf ich zum essen vorbei kommen?:habenwoll

    Meine Familie hast Grünkohl nämlich:bruddel:
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Das "Leid" mit dem Mittagessen...

    Alex, :tröst: ich bin HEUTE noch so, daß ich einige Lebensmittel "nicht sehen" geschweige denn essen kann.... :oops:

    Allerdings wurde es mit Davids Schwangerschaft richtig "arg" und hat sich nach der Geburt auch nicht wieder gelegt.... :verdutz:

    Joe und ich sehen zu, daß wir ausgewogen kochen und wenn dann wirklich was dabei ist, wovor es mich "ekelt", laß ich es einfach liegen!
    Ich kann bis heute z.B. nur schlecht Geflügel essen!
    Ich tu´s trotzdem, wenn die Kinder um mich rum sind und sie waren total erstaunt als sie erfuhren, daß ich Geflügel eigentlich gar nicht "mag"!
    (Vorbildfunktion halt! :zwinker: )

    Madam ist zwar "zierlich" gebaut, aber da du ja nunmal nicht "dicker" bist als sie, würde ich dir vorschlagen, sie "hungern" zu lassen, gemeint ist:

    Du magst das nicht? Ok... Laß stehen!
    Und dann bis zur Nächsten Mahlzeit auch nichts anbieten, und wenn sie jammert, daß sie dir gerade vor Hunger unter den Händen wegstirbt, einfach kurz und knapp anmerken, daß du schließlich sehr wohl gekocht hast, sie aber nichts essen wollte!

    Probieren eines Gerichts ist bei uns übrigens Pflicht!
    Wer dann etwas nicht mag, darf es liegen lassen!

    :tröst:

    :bussi:
     
  7. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    AW: Das "Leid" mit dem Mittagessen...

    Also wir kochen 1 x die Woche Quarkpfannkuchen (das Rezept ist schon eingestellt), da es das Lieblingsessen meiner Kinder ist und wir essen es auch sehr gern. Meist noch 1 Nudelgericht (Lasagne/ Nudeln o. Spaghetti mit Tomatensoße oder vegetarischer Bolognese, oder normaler Bolognese, von Aldi die frischen Tortelini mit heller selbstgemachter Käsesauce), oft auch einfach Kartoffeln und ein frisches Gemüse.
    Broccoliquiche essen meine beiden auch sehr gern.

    Ich bin ja nicht die Superköchin und mach mir das immer ganz einfach mit Mondamin Fix Teig, 500 g Broccoli (ca. 5 Min. vorkochen), 100 g gek. Schinken, 2 Eier, 1 Tüte Broccoli Creme Suppe, 1/4 l Sahne, 50-100 g Käse. Du machst den Teig nach Packungsbeilage einfach mit Wasser, gibst ihn in eine gefettete Auflaufform, den Rand hochkneten. Dann da den Broccoli und Schinken rein, Suppe mit der Sahne und den Eiern verrühren. Alles drübergeben. Dann noch Käse drauf, fertig. Alles für 30-40 Min bei 210 C in den Ofen. Schmeckt superlecker.
    Reis mit Geschnetzeltem süß / sauer
    Reis mit Hühnerfriquasse
    Sauerkraut, Kartoffelpüree und Mettwurst
    Schnitzel
    Blumenkohlauflauf
    Nudelauflauf

    Ich hasse das bruzzeln auf dem Herd, hab da irgendwie Muffe vor. Daher liebe ich alles was ich so vorbereiten kann und einfach in den Ofen schieben kann.

    Vielleicht ist ja was für dich dabei. Meine beiden meckern zwar auch schonmal , sollen aber zumindest probieren, meist schmeckt es ihnen dann auch. Lukas mag halt absolut keine Pilze, das akzeptiere ich auch. Rufus mag keine Mandarinen, Orangen, liebt dafür Bananen. Äpfel mag er nur ohne Schale..., obwohl ich es immer probiere, aber überall rumgespuckte Schale ist auch nicht so der Bringer. Überhaupt ist Lukas eher fürs Herzhafte und Rufus fürs Süsse. Der isst auch total gern Kuchen. Lukas nicht so, eher Kekse.
    Übrigens hatte Evelyn zu dem Thema schonmal vor kurzem nen Thread erstellt, da steht einiges tolles drin.http://www.schnullerfamilie.de/threads/73547&highlight=Franziska
     
    #7 Tami, 17. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2006
  8. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Das "Leid" mit dem Mittagessen...

    Ich bin auch nicht die grosse Köchin, Vivi nörgelig was Gemüse angeht und die Kombination aus einfach/lecker/verstecktes Gemüse finde ich auch oft schwierig.

    Unsere Favoriten:

    Nudeln (oft Vollkornnudeln) mit ner Packung TK-Buttergemüse. TK-Gemüse mit etwas Kondensmilch und Gewürzen zu einer Sauce verlängern, über die Nudeln und... schmeckt.

    Nudeln/Kartoffeln mit TK-Spinat als Sauce

    Kartoffel-Karottenbrei (wie Kartoffelbrei, nur eben mit Karotten vermischt) mit Minutensteak/Würstchen/pur

    norddeutsche Kartoffelsuppe mit Würstchen (im Rezepteforum, suuuuper lecker!)

    Reispfanne: Reis kochen. Hackfleisch mit Paprikastreifen (oder Stückchen) und Tomatenachteln anbraten, mit Wasser aufgiessen, etwas Gemüsebrühe dazu, Gewürze, etw. Senf, etw. Tomatenmark, 10 Min. köcheln lassen. Mit dem Reis mischen und geniessen.


    Darf dir Johanna beim kochen helfen? Was schnippeln, umrühren oder so? Vielleicht macht ihr das Lust aufs essen. Ansonsten hab ich keinen guten Tip für dich, Vivi isst eigentlich sehr gerne (wenns denn eins der o.g. Gerichte ist :rolleyes: )

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...