Das ist schon kein Trotz mehr sondern nickelig gemein

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Elke67, 6. Juli 2005.

  1. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Ich habe größte Probleme mit Timo. Alle halbe Jahre so ca. kommt es wieder hoch, vorher und nachher hab ich ein normales Kind, daß auch nein brüllt und zankt aber so das es sich noch super in Grenzen hält. Aber dann kommt es wieder und diesmal hält es schon fast 4 Wochen. Ich geh kaputt und bin mit den Nerven am Ende.
    Es wird grundsätzlich das Gegenteil von dem gemacht, was gesagt wird.
    Sag ich, anziehen, schreit er mich an, er will ja nicht, ich wär blöd und außerdem hat er da keine Lust zu und zum Kiga sowieso nicht.
    Sag ich, gut laß es sein, schreit er mich an, er will sich aber anziehen, er will schließlich in den Kiga. ?????
    Malen wir mal und er hält den Stift, obwohl er ihn seit langem schon richtig hält, irgendwo am oberen Ende und ich zeig ihm wo und wie er ihn kürzer halten soll, hält er ihn so weit vorne, daß die Fingerspitzen auf dem Papier sind und der Stift völlig verschwindet.
    Essen?? Ein Graus mittlerweile. Er ißt ja sowieso nur Nudeln. Er hungert lieber als irgendwas anderes zu essen. Seit Ewigkeiten ißt er die mit der Gabel. Jetzt hat sein Freund (der ist 7) ihm gesagt, daß er die Nudeln immer mit dem Löffel ißt. Völlig klasse bei Röhrennudeln, wenn die erst mal 3 mal über den Teller geschoben werden müssen, bis die im Löffel sind. Mittlerweile kriegt er sein essen wieder im Suppenteller, da fallen 1. nicht ganz soviele daneben und 2. dauert es dann auch nicht so lange, weil er dann nämlich keine Lust hat weiter zu essen und einfach aufhört. Den Löffel hält er dann neuerdings auch irgendwo am letzten cm damit der schön wackelt und auf dem Weg vom Teller bis zum Mund sowieso alles wieder runterfällt. Sag und zeig ich ihm, daß er den Löffel kürzer halten soll, greift er mitten in den Löffel rein. Mit 1 oder 2 hatte ich ja solch ein Gemansch am Tisch erwartet, aber doch nicht, wo er diesen Monat 6 wird.
    Noch ein Thema essen. Spätestens nach der halben Portion heißt es 'Maaaaag niiiiiiicht meeeeeehr.' Entweder diskutier ich ewig und es geht noch eine viertel Portion rein. Oder ich laß es sein und er fragt prompt um alle 5 Minuten wieder 'darf ich noch ein Joghurt, Pingui, Milchschnitte, Bifi, Eis?' Mittlerweile gibt es das nicht mehr. Es wird eine selbst für ihn vernünftige Portion gegessen (und die sind wirklich nicht groß) oder es gibt gar nix mehr.
    Sag ich ihm, er soll irgendwas wegräumen und sag ihm auch wohin. Schmeißt er es irgendwohin.
    Lesen wir ein Buch, hüpft er nur rum.
    Spielen wir ein Spiel, hat er nach 4 Minuten keine Lust mehr.
    Es wird nur noch geschrien, gezankt.
    Sag ich, geh duschen, gibt es erst mal Krach, ist er dann unter der Dusche und ich sag nach 20 Minuten er soll wieder raus, gibt es nochmal Krach.
    Heute habe ich kurz, 7 Minuten, telefoniert, er fragt was, ich sage nein mit guter Begründung, er schmeißt sich auf den Boden und kreischt rum.
    Diese Phase hat er jetzt seit ca. 4 Wochen. Letzten Donnerstag war sein letzter Kindergartentag.
    Hat er dann gestern abend zur Krönung auf seine Bank in den Bezug einen 15 cm langen Schnitt gemacht 'um zu gucken was drin ist'.
    Vorgestern wunder ich mich, warum er seine Bilder so seltsam an die Wand gehängt hat, weil er auf die Wand gekritzelt hat. Hat aber viel Papier im Kinderzimmer. Er meinte, er wußte nicht, daß er nicht auf die Wand malen darf. Hatten wir ihm aber ausführlich erklärt, als er einen 4 m langen roten Strich auf die weiße Wand im Schlafzimmer gemalt hat.
    Gestern abend hab ich nur noch geheult.
    Selbst wenn mein Mann was sagt, lacht er, oder singt oder macht einfach weiter. Er provoziert bis zum geht nicht mehr.
    Zimmer schicken bringt auch nicht viel, nach 5 Minuten kommt er wieder raus und sagt, daß er ganz lieb und ruhig und nett ist, was max. 1 Minute hält.
    Fernsehverbot straf ich mich selber mit. So hab ich wenigsten 30 oder 45 Minuten wo ich mal die Küche aufräumen kann.
    Ich könnte noch seitenweise weiterschreiben, aber das möchte ich keinem antun. Es ist sowieso schon viel zu lang gewortden. Ich bin mit sämtlicher Weisheit und Tricks am Ende.
    Kann mir irgendjemand helfen?
    Oder mir einfach nur ein bißchen Bedauern aussprechen
    Gruß
    Elke
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Elke

    Du machst ja gerade das volle Programm durch :tröst:

    darf ich eben fragen, wie er zu seinem Geschwisterchen steht?
    Kann er raus zu Freunden? Oder ist er da eher an Dich gebunden (Großstadt etc.) ?

    Ansonsten muß ich Dir eine meiner Standardantworten geben :)

    KONSEQUENZ !

    Diskutiere nicht mit ihm rum. Er sagt er ist satt - okay, dann ist er satt. Ggf. würde ich ihn nach dem Essen fragen ob er etwas Obst will. Er soll sich evtl. seine Portion selber nehmen, damit er ein Gefühl dafür bekommt wie viel oder wenig es ist.

    Das Gemale an der Wand, sollte auf jeden Fall auch eine Konsequenz für ihn haben -und wenn er die Stifet abgenommen bekommt deswegen, oder die Wand abwäscht. Er ist fast 6, Papier ist da - in dem Alter ist man eindeutig zu groß und zu schlau um die Wand anzumalen.

    Wenn er rumbrüllt und schreit - hast Du mal versucht ihn einfach nicht zu beachten? Was passiert dann?

    Zum Teil würde ich sagen: okay, er macht gerade wieder einen kleinen Schritt zurück, damit er einen größeren nach Vorne gehen kann. Aber zum anderen Teil würde ich sagen er testet seine Grenzen aus wo nur möglich.

    Fernsehverbot z.B: ist unlogisch :) Es gibt keinen Zusammenhang zwischen den angestellten Dingen und Fernseh. Die "Strafe" sollte immer etwas mit dem "Verbrechen" zu tun haben.

    LG Silly
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Treffender als Silly kann ich es auch nicht formulieren!

    Ich hatte auch mal so einen "Sausack" hier, mittlerweile ist er 12 aber mein 2-Jähriger David "mutiert" ebenfalls in diese Richtung...:-?

    Was mir so durch den Kopf ging beim Lesen:
    Der Bengel sucht Aufmerksamkeit, nur für sich, und sei sie auch noch so "negativ"!

    Ich schätze, der "Kindergartenentzug" wird einen Teil dazu beigetragen haben. :wink:

    Konsequenz, wie Silly schon sagte, es gibt keine Diskussionen! Wenn er sich nicht anziehen will - fein! Nimm ihn im Schlafanzug zum Einkaufen mit und erzähl jedem der es hören will oder nicht, daß er sich ja nicht anziehen wollte und du nicht einsiehst, daß du ein fast-Schulkind wie ein Baby ankleiden mußt!

    Glaub mir, in dem Alter ist die Schamgrenze doch schon so groß, daß es ihm NICHT egal ist!

    Wände bemalen?? -Alle Stifte und sämtliches Papier aus dem Zimmer entfernen, ihn die Wände putzen lassen und mindestens 2 Wochen Malverbot aussprechen.

    Essen matschen wie ein Baby? - Babylöffelchen hinlegen (die mit dem kurzen Stiel) und wenn er "muckt" ganz gelassen erwidern, daß Babybesteck bei Babyverhalten wohl notwendig ist und du ihm erst wieder anderes gibst, wenn er vernünftig ißt.
    Ansonsten jegliche Zwischenmahlzeiten streichen und sämtliche "Bettelei" nach dem Essen ignorieren. (Dann bekommt er nicht die erhoffte Aufmerksamkeit und wird auch mittags wieder besser essen! :wink: )
    Was wir ganz "grausam" mit meinen Großen gemach haben:
    Wir haben den Nachtisch zusammen mit dem Mittagessen auf den Tisch gestellt und wenn die Kinder meinten, sie müßten nicht essen (oder zumindest probieren!), haben wir diesen wieder weggestellt, wenn nicht gegessen wurde oder gematscht!

    Dein Sohn weiß sehr wohl was er macht!
    Gründe könnte ich mir mehrere vorstellen:

    1. Der Kindergarten ist jetzt vorbei, er mußte einige Freunde zurück lassen.
    2. Die Schule, wenn sie noch nicht angefangen hat, kann verdammt viel Angst machen!!! Vielleicht will er dir ja sagen: "Mama, ich bin ja noch gar nicht Schulreif", und äußert dies mit besonders Babyhaftem Verhalten? (Oder wird er nach den Ferien nicht eingeschult??)
    3. Essen: Das ist eindeutig ein Protest! Koch abwechslungsreich und was dir schmeckt, wenn er nicht will - LASS ihn HUNGERN!
    Ich habe bei Sebi seinerzeit den Spieß mal umgedreht: Ich habe ihm ein ganzes WE lang NUR SÜSSES gegeben! (also keine Chips oder Salzstangen oder Ähnlich Herzhaftes! Nur Schokolade, Eis, Weingummi...)
    Am ersten abend "bettelte" er förmlich für ein Butterbrot, ich habe es ihm verweigert, mit den Worten: "Sonst willst du auch nur Süßes, bitte, dann iß es jetzt auch!!!"

    Länger als drei Tage würde ich es aber nicht "durchziehen", der Darm braucht schließlich was "Gescheites" um Arbeiten zu können! Nicht daß er noch mit einem Darmverschluß ins KH muß!!! :entsetzt:


    Lobe, lobe, lobe ihn! Und wenn es "nur" dafür ist, daß er sich ein Glas Wasser eingeschüttet hat ohne zu kleckern!
    Versuche -sofern er nichts "Lebensbedrohliches" anstellt, seine "negativen Verhaltensweisen" zu ignorieren! Bleib konsequent und standhaft! Je intensiver du negatives Verhalten ignorierst und positives lobst, desto eher wird er nach und nach "umschwenken" und es nicht mehr für "nötig" befinden, dich zu provozieren - bekommt er doch TROTZDEM Aufmerksamkeit! :wink:

    Es wird nervenaufreibend, ja -Aber nicht schlimmer als es jetzt ohnehin schon ist!!!!

    Und denk nochmal über das Thema Schule nach! Falls er jetzt eingeschult wird, könnte ich mir wirklich vorstellen, daß er einfach "nur" eine Sch... Angst davor hat!
    Zieh mit ihm los und fange an Hefte zu kaufen und erzähle ihm dabei, wieviel Angst du vor deinem ersten Schultag hattest und nachdem du ihn hinter dir hattest du dich selbst fast "ausgelacht" hättest, weil es üüüüberhaupt nicht schlimm war und du noch einige deiner Freundinnen mit aus dem KiGa in die Klasse bekommen hast! :wink:

    Ich wünsche euch alles Gute!

    Corinna
     
  4. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Da das Verhalten zur Zeit ja seit 4 Wochen ist und erst seit letztem Donnerstag der KiGa aus ist, bin ich nur genervter, weil er die 3 Stunden nicht weg ist. Er trifft sich auch mit Freunden. Seine 2 besten Freunde sind schon in die Schule. In der gleichen Schule in der Timo geht. Er freut sich tierisch auf die Schule. Zwei Kiga-Kollegen kommen in die gleiche Klasse. Wir haben diese Woche, schon die Schulsachen gekauft und eigentlich steht er schon in den Startlöchern und würd lieber heute als morgen hinlaufen. In Timos Schule gab es Schnupper-Schule. 9 mal jeden Dienstag von 8.15 - 9.00 Uhr Unterricht. Er kennt die hälfte der Mitschüler und die Lehrerin schon
    Thema Baby, na damit hab ich ihm einen (bis jetzt jedenfalls ;-) ) Riesen Gefallen getan. Er jammert seitdem er 3 ist nach einem Baby. Er sortiert sogar schon, allerdings leider nur in Gedanken, seine Spielsachen aus, was er alles dem Baby schenken möchte. Und so eine Phase, allerdings nur von 1 Woche hatte er schon im November, da war ich noch nicht schwanger.
    Malverbot für 3 Wochen. Da er eigentlich gar nicht gerne malt, wäre das für ihn eine Belohnung.
    Essen. Das Leidigste Thema von allem. Timos Speiseplan besteht aus Nudeln und Brot, Bananen und Äpfeln. Wenn ich ihm nicht zwischendurch mal Spagetti Bolognese machen würde oder einen Döner kaufen, käme gar kein Fleisch in ihn rein. Ich kann ihm auch 3 mal täglich ein Brot machen, er wäre glücklich, eins mit Nutella, eins mit Käse, eins mit Mettwurst . Hach, hab ich nicht ein unkompliziertes Kind, ich undankbare Mutter (war jetzt ironisch gemeint). Außer Pingui und Milchschnitte und Joghurt ißt er gar keine Süßigkeiten. Letztens hat er meine Grapefruit mit Zucker probiert. Bääääh, da ist ja Zucker drauf. Die Schoko-Bons verschimmeln im Schrank, die Gummibärchen eß ich. Schokolade ist eh bah. Bitte nicht fragen von wem er das hat, keine Ahnung. Er kann es überhaupt nicht verstehen, warum Leute auf Erdbeeren Zucker tun. Ohne Zucker und dann eine Schale, kein Thema.
    Wir unterhalten und bei Tisch, mit ihm, jeder erzählt was. Und schwups geht das Gematsche wieder los, also eigentlich während er Aufmerksamkeit bekommt. Ich kann nur das mit dem Babylöffel probieren. Am Besten kriegt er auch gleich das Lätzchen dazu.
    Er hat eine gelbe Tapete, die er teils schon abgerissen hat, weil er gelb nicht mag. Hab ihm erklärt, daß das doof war, weil wir jetzt auch nicht irgendeine Farbe dadrüber streichen können, die er gerne hätte, da man auf dem Putz nicht streicht. Mittlerweile hab ich ihm gedroht, das wir demnächst nicht tapezieren werden, sollte noch irgendwo ein einziger Strich an der Wand neu dazu kommen. Mal sehen, ob das zieht.
    Fernsehverbot hat zwar nichts mit dem 'Verbrechen' an sich zu tun, aber damit treff ich ihn ungemein. Und Nintendo-Verbot zieht auch. Mein Mann hat letztens mit 4 Wochen Fernsehverbot gedroht, den hab ich ganz schnell zum schweigen gebracht. Damit bin ich ja mehr gestraft als Timo. Bei mir gibt es das immer nur bis abends.
    Mittlerweile bin ich Meister darin, ihn in sein Zimmer zu schicken, wenn er wieder die Schreianfälle bekommt. Und was sagt er? Dann gehst du ins Schlafzimmer, dann darfst du auch nicht im Wohnzimmer bleiben. Doch darf ich, weil ich nicht zanken will und nu rauf. Und er schreit :'Doch ich darf im Wohnzimmer bleiben, ich will auch nicht zanken, akzeptiere du ein nein von mir.' Wo hab ich diesen Satz schon mal gehört?? :nix:
    Ich will hoffen, daß die Schule ihn etwas ausgelasteter werden läßt. Im KiGa haben sie ihn glaub ich verdummen lassen im Gehirn. Zu Hause wollte er dann lieber spielen als was 'sinnvolles' machen.
    Er kam grad runter, und fragt was ich hier mache. Und da hab ich ihm erzählt, weil er halt eben soviel dummes Zeug macht, hab ich hier um Hilfe gebeten. Au, das fand er überhaupt nicht gut. Vielleicht droh ich ihm demnächst mal damit.
    Ich geh mich jetzt weiter zanken. Und schon wieder ist es endlos lang geworden.
    Gruß
    Elke
     
  5. Oh je, ich mag dich jetzt einfach mal drücken... :tröst:
    Kann das nur zu gut nachvollziehen das es dich fertig macht. Fabian ist zwar erst 2 un deigentlcih sollen da ja Trotzphasen normal sein, aber es macht einen ja dennoch fertig.
    wünsche euch schnelle Besserung!!!!! :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...