Das Drama mit dem Zähneputzen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Silke, 27. Mai 2003.

  1. Hallo, Ihr Leidensgenossen,
    ist bei Euch das tägliche Zähneputzen auch so ein Drama? :heul:
    Wir machen das jetzt schon ziemlich lange mit Zahnbürste und Zahnpasta (die er gerne mag), aber ich habe das Gefühl, es wird immer schlimmer.
    Fabio will sich die Zähne nicht putzen lassen. Meistens versucht er, den Mund geschlossen zu halten. Wenn die Zahnbürste mal drin ist, schiebt er die Zunge vor, so dass man auf keinen Fall an die unteren Zähne kommt. Dabei zappelt er so, dass er sich häufig irgendwo anhaut. Und das Gebrüll ist auch ohrenbetäuben. Wir versuchen es mit Gutzureden, Nichtbeachten, Puppen und Tiere putzen etc. Alles erfolglos.
    Was habt Ihr für Tips?
    Ich will ihn nicht immer mit Gewalt zu seinem Glück zwingen, aber im Moment geht es nicht anders. :(

    Silke
     
  2. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    Das würde mich auch mal interessieren.

    Chris wird nächsten Monat zwei und mit Zähneputzen ist gar nichts. Noch nichtmal mit Gewalt. Denn dann müsste ich ihm wirklich richtig weh tun. Er windet sich wie ein Aal. Versuche es immer wieder....aber ohne Erfolg. Bin schon totunglücklich darüber und schäme mich immer, wenn ich lese und höre, wie toll andere Kinder ihre Beißerchen pflegen. :(

    Vielleicht gibt es ja ein homöopathisches Mittel, wo man die Kleinen mal kurzzeitig außer Gefecht setzen kann *augenzwinker*.

    Nein im Ernst, sollten Silke und ich wirklich die einzigsten sein, die es nicht in den Griff bekommen?

    Na wenigstens bin ich mit dem Problem nicht ganz allein....

    Liebe Grüße
     
  3. Hallo,

    diese Phase haben wir gerade hinter uns :jaja:
    Beim Zähneputzen habe ich kein Erbarmen. Ich setzte mich auf den Klodeckel, nehme die Madame rücklings auf den Schoß. Meistens beschwert sich sich lautstark und so bekommt sie die Zähne geputzt! :-D

    Eigentlich hat sie sehr schnell verstanden, dass ihr das so nicht so ganz passt und hat wieder ordentlich mitgemacht.

    Was auch gut gezogen hat, ist das "Selbst ausspucken und Mund ausspülen" in die Badewanne rein und danach alleine den Becher ausleeren dürfen.

    Not macht erfinderisch!!
    Grüße Kerstin
     
  4. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    @Kerstin

    Echt Deine Kleine spuckt auch aus? (hi,hi,hi...wie sich das anhört)

    Habe gesehen, daß sie fast genauso alt ist wie Chris. Kann mir nicht vorstellen, ihm jetzt schon beizubringen, daß er Wasser in den Mund geschüttet bekommt und es dann wieder ausspucken soll. Werde aber auf alle Fälle mal nen Test machen. Mädchen sind ja bekanntlich immer weiter. Gebt Ihr denn noch die Flourtabletten?

    LG
     
  5. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Silke,

    ich hatte auch lange Zeit Probleme Chris die Zähne zu putzen. Bei meinem Mann lief es wie am Schnürchen. Er macht abends Chris fürs Bett fertig. Zähne putzen klappt immer super. Er nimmt Chris auf den Arm und so kann er sich dabei im Spiegel begucken. Ich wollte es morgens auch so machen - keine Chance. Er wollte immer nur selber putzen oder wollte den Papa. Auch wenn Michael abends zu ihm sagte: Morgen früh putzt aber die Mama - sagte Chris sofort Nein Papa.
    Bis ich ihn mir eines morgens - ich war es so leid- geschnappt habe, ihn auf den Wickeltisch gelegt und festgehalten habe. Er hat wie am Spiess gebrüllt. Hat mich aber nicht beeindruckt und weitergemacht.
    Seit dem morgen kommt er von selber an, will auf meinen Arm und lässt sich von mir bereitwillig die Zähne putzen. Danach stellt er sich auf seinen Schemel und putzt sich selbst die Zähne, während ich meine putze.

    Liebe Grüsse
     
  6. Na, da bin ich aber auch froh, dass es nicht bei allen klappt.
    Das mit dem Ausspucken finde ich lustig. Wir haben es nämlich auch versucht, Fabio nimmt jetzt jedesmal nach dem Putzen einen Schluck Wasser aus dem Becher, den schluckt er dann runter und versucht hinterher, noch etwas auszuspucken. :D
    Das macht er wenigstens meistens freiwillig.
    Bei uns ist es auch so, dass er bei meinem Mann etwas lieber putzt, aber da gibt es oft genug auch Geplärre.
    Wenn ich keine Nerven habe, setze ich ihn seitlich auf den Schoß, klemme den mir näheren Arm ein und halte den anderen fest. Mit der anderen Hand versuche ich dann zu putzen und ihn gleichzeitig festzuhalten. Wenn er nur auf die Zahnbürste beisst, stecke ich den Finger seitlich in seinen Mund, so dass er nicht zu beissen kann. Dann brüllt er ganz furchtbar :heul: und macht dabei den Mund wunderbar weit auf. So geht es dann ziemlich schnell, alle Zähne wenigstens kurz zu berühren. Ob`s was bringt, und vor allem, ob er dann jemals aufhört sich zu wehren, frage ich mich allerdings.
    Da die Zähne meines Mannes allerdings ziemlich schlecht sind, will ich auch nicht damit aufhören. Wer weiss, was er geerbt hat.
     
  7. Hallo!!
    Ich hatte mir das auch gedacht,das ich mal schwierigkeiten mit dem putzen bekommen werde. :heul:
    Ich mußte Laisa mit 2 1/2 Jahren schon vier zähne ziehen lassen!! :o :o
    Ich war so geschockt!Dabei habe ich immer zugesehen das sie ihre Tabletten bekommt und sich zweimal am Tag die Zähne putzt!(Auch mit roher Gewalt)
    Ich wünsche es wirklich keinem das er das mit machen muß.
    Es war ganz schrecklich nicht nur für die Kleine!
    Aber trotzdem hat sie nicht daraus gelernt.Ich höre trotzdem jeden Tag:"Aber nicht Zähne Putzen!"


    Am Anfang hatte ich das Buch "KARIUS UND BAKTUS" ihr immer vorgelesen und das klappte auch sehr gut.Bis sie es dann auswendig konnte und es dann uninteressant wurde und das Zähne putzen damit auch. :heul: Also geht es dann nur unter Zwang,rigeros!! :-D

    So,das sind so meine Erfahrungen.Macht ihr es bitte besser.Schon alleine für eure Nerven.Ich möchte es nicht nochmal mit machen.

    Auf das die Beißerchen so bleiben :bissig: :bissig:

    Viele liebe Grüße

    Liane :achwiegu:
     
  8. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Bei Chiara funktioniert es auch nicht, ich wende rohe Gewalt an und singe dabei. Aber richtig ran an die Zähnchen komme ich auch nicht, da eben die Zunge immer im Weg ist.

    Liebe Gruesse
    Riccarda
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...