Das alte Lied vom Schlafen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von neverfor, 2. April 2016.

Schlagworte:
  1. neverfor

    neverfor Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    2. April 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr Lieben :winke:
    ich bin noch ganz neu hier, war bisher aber oft im Forum unterwegs auf der Suche nach Tipps und Tricks :) Nun habe ich mich dazu entschlossen, mich hier anzumelden, und möchte auch gleich ein paar Tipps :heilisch:
    Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum gelandet.
    Folgendes Problem: Meine Kleine ist jetzt 34 Wochen alt. Ich schildere vielleicht am Besten zunächst unseren Tagesablauf, bevor ich zu meiner Frage komme.
    Wir stehen zwischen 7.30 und 8.30 Uhr auf. Zunächst bekommt sie dann eine Flasche Pre, meist mag sie da aber nur 100-150 ml, je nachdem, wann die letzte Flasche nachts war... Gegen 11.30 bekommt sie ihren Milch-Getreide-Brei (Die Reihenfolge wurde mir von meiner Nachsorge-Hebamme so empfohlen!). Den isst sie entweder ganz oder zu 3/4. Anschließend schläft sie von etwa 12.30 - 14.00/14.20 Uhr. Gegen 15.00 Uhr bekommt sie ein Obst-Getreide-Glas (davon isst sie aber nur etwa die Hälfte, das schmeckt ihr nicht sonderlich). Etwa 18.15 Uhr bekommt sie Abendessen (Gemüse-Kartoffel-Fleisch selbstgemacht oder ein Glas, je nachdem wie ich Zeit habe... Das isst sie aber immer auf, und als Nachtisch ein paar Löffel Obstmus). Um 19.30 Uhr geht sie schlafen. Sie schläft immer völlig problemlos und nahezu sofort ein. Aber die Nächte: Seit Wochen kommt sie jede Nacht zwischen 2.00 und 4.00 Uhr. In vielen Nächten schläft sie auch davor schon sehr unruhig, wälzt sich hin und her, da fällt mir das Schlafen auch nicht leicht...
    Sie trinkt dann sobald sie wach ist eine komplette Flasche Pre, also 230 ml. Das darf sie ja auch, sie ist ja noch ein Säugling, wenn sie die Flasche braucht, ist das für mich kein Problem. Aber: Sie ist nach der Flasche mindestens anderthalb, meistens 2, oft sogar 3 Stunden wach!! Wir sprechen nachts nicht mit ihr, wir machen nur ein Nachtlicht an zum Füttern, welches danach sofort ausgemacht wird. Alles läuft ruhig und dunkel ab... Sie liegt dann zwischen uns, plappert, prustet, spielt mit dem Schnuller oder ihrem Ärmel... Was ihr so einfällt. Ich kann dann natürlich nicht schlafen... Und mittlerweile bin ich ziemlich am Ende, da ich natürlich so kaum Schlaf bekomme. Wenn sie dann endlich eingeschlafen ist, schläft sie bis 7 oder 8 Uhr. Danach dann eben nur noch mittags (außer wir sind unterwegs, dann döst sie im Auto nochmal vor sich hin).
    Bis vor etwa 3 Wochen hat sie nachmittags nochmal 45-60 Minuten geschlafen. Nun wurde mir jedoch von einer Hebamme gesagt, sie schlafe tagsüber zuviel und sei deshalb nachts so lange wach, ich soll den Nachmittagsschlaf weglassen. Ich merke aber absolut keine Veränderung an ihrem Schlafverhalten, außer dass sie beim ins-Bett-Gehen schneller einschläft als zuvor.
    Lange Rede, kurzer Sinn: Habt ihr vielleicht noch einen Rat für mich? Hat jemand ein ähnliches Problem?
    Ich dachte, dass das Schlafverhalten besser wird im Laufe der Zeit, bei uns wird es ständig schlechter. Schläft sie nun tagsüber zu viel? Zu wenig? Ausreichend? Was kann ich tun, damit unsere Nächte endlich besser werden? Wir sind ziemlich verzweifelt momentan, da das nach so vielen Wochen (in etwa 10) einfach sehr kräfteraubend ist.
    Ach ja, Zähne hat sie noch keine. Allerdings hätte ich auch keine Anzeichen gemerkt, dass welche kommen. Sie jammert oder weint nachts auch nicht.
    So, es ist jetzt ein uuuuuunglaublich langer Text geworden, und ich bedanke mich schonmal bei jedem, der die Geduld hatte, ihn zu lesen:)
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.145
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Das alte Lied vom Schlafen

    Also Konrad schläft heute noch gelegentlich vormittags und dann macht er meist auch Mittagsschlaf ca. 1 - 1 1/2 Stunden. Also sollte ein Säugling erst recht so lange schlafen dürfen.
    Möglicherweise liegt ihr der abendliche Brei schwerer im Magen als es der Milch-Getreide-Brei tun würde ?
     
  3. Luckyjasmin

    Luckyjasmin Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stade
    AW: Das alte Lied vom Schlafen

    Ich habe Mittags den Brei gefüttert den du jetzt Abends fütterst. Ich würde glaube ich einfach mal abends einen Milch-Getreide-Brei oder aber evtl Abends einen Grießbrei versuchen.
    Meine Kinder haben beide Abends den Pomps Kindergrieß geliebt.....mal pur und mal mit einem Löffelchen Obstbrei drin. Den kann man auch super mit der PRE Milch anrühren.
    Ich würde mich oben anschließen, das der Brei zur Nacht zu schwer im Magen liegt.
     
  4. neverfor

    neverfor Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    2. April 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Das alte Lied vom Schlafen

    Ui, vielen Dank für die schnellen Antworten :bravo:
    Ich hatte letztens zwei Abende, da wollte sie partout keinen Brei haben, sodass ich ihr jeweils eine Flasche gegeben habe. Die Nächte danach waren allerdings auch nicht anders. Sie scheint ja auch wirklich Hunger zu haben nachts, die Flasche trinkt sie sofort leer. Und wie gesagt, wenn sie getrunken hat und danach so ewig wach ist, ist sie ja super drauf. Nur ich halt nicht :bruddel:
    Naja, ich gebe die Hoffnung einfach nicht auf, dass sie irgendwann wieder besser schläft... Entweder mal länger am Stück durch oder zumindest nach der Flasche gleich wieder ein.
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.145
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Das alte Lied vom Schlafen

    Wenn sie mehr Hunger hat, kann es auch an einem Wachstums- oder Entwicklungsschub liegen. Damit sie tagsüber mehr Kalorien bekommt, empfiehlt es sich, an den Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei Öl zu machen (sollten insgesamt 10 g sein) und den Obst-Getreide-Brei selber zu machen. Im Gläschen ist zu wenig Getreide und oft extra Saft zum süßen. Das Grundrezept ist 100 ml Wasser mit 20 g Baby-Getreideflocken und 100 g Obstmus verrühren und 5 g Öl dazu.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...