Darmpilz Schuld an Schlafproblemen?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von ClaudiaundMaya, 9. Januar 2006.

  1. Hallo,
    Ende Dezember habe ich ganz verzweifelt geschrieben, weil unsere Maya nicht schlafen kann und sich nachts immer wieder hinsetzt und einfach nicht in den Schlaf finden kann.

    Unser Kinderarzt hatte uns die Ferber-Methode empfohlen, als nichts half, empfahl er uns, eine psychologische Beratungsstelle aufzusuchen um mit den Schlafproblemen besser umgehen zu können... Ach ja, ein EEG in einer Kinderklinik war auch dabei, um ADS auszuschließen.

    Ich habe dann einen anderen Arzt aufgesucht, dieser untersuchte ihren Stuhl und diagnositizierte einen Darmpilz bei unserer acht Monate alten Tochter. Laut ihm, ist es kein Wunder, dass sie nicht schlafen kann, denn der Pilz würde gerade nachts, wenn sie und ihr Darm nicht mehr in "Bewegung" sind, unheimliche Bauchschmerzen verursachen.

    Ich bin so wütend auf den Kinderarzt. Der Gedanke, dass sie evtl. seit Wochen vor Bauchschmerzen nicht schlafen kann und wir somit auch nicht, ist ganz fürchterlich. Ich habe unseren KA angerufen und ihm gesagt, dass ich enttäuscht bin, dass er seiner Sorgfaltspflicht nicht nachgekommen ist und Maya vielleicht wochenlang gelitten hat, weil er nicht in der Lage war, sie einfach mal zu untersuchen. Er war der Meinung, ein Darmpilz ist nicht so schlimm, er würde aber die Daumen drücken, dass sie nach der Behandlung besser schlafen würde.......

    Hat schon jemand Erfahrungen mit einem Darmpilz und gleichzeitigen Schlafproblemen gemacht? Wurden die Probleme nach einer Behandlung besser? Wie kann eine entsprechende Ernährung bei Säuglingen aussehen?
    Viele Grüße
    Claudia mit Maya
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Darmpilz Schuld an Schlafproblemen?

    Hallo claudia, ich habe leider keine Erfahrung und kann Dir nicht weiterhelfen.
    Aber mir dämmert da gerade was. Lena hat seit über 3 Wochen nachts ganz arge Bauchwehattacken, obwohl sie nichts blähendes etc gegessen hat. Es liegt auch kein Magen-Darm-Infekt o.ä. vor. Ich werde den Kia mal drauf ansprechen...
    Gute Besserung, gibt es da Hilfe? Mit medikamenten etc.?
    LG Uta
     
  3. AW: Darmpilz Schuld an Schlafproblemen?

    Hallo Uta,
    sorry, dass ich erst jetzt antworte. Es ist gar nicht so einfach, mal durchgehend 10 Minuten im Internet zu sein.
    Wir haben das Medikament Adiclair (schmeckt nicht schlimm, habs probiert) bekommen, dazu einen Zettel mit einer speziellen "Diät". Wichtig ist, dass keine Kohlenhydrate wie z.B. in Weizenmehl, Nudeln etc. und Zucker in Schokolade, Marmelade etc. aufgenommen werden. Man glaubt gar nicht, wo diese Dinger überall drin stecken. Ich muss bei Maya die Ernährung nicht arg umstellen, sie ist ja erst 8Monate alt. Habe zusätzlich Hirsebrei gekauft, sie bekam sonst immer Gries. (Hirse ist gut für den Darm, hab ich aus dem Internet...)

    Ich war auch nochmal bei der Heilpraktikerin, sie meint, die Schlafprobleme kämen nicht vom Pilz. Wahrscheinlich ist es aber so, je mehr Leute man fragt, desto mehr Meinungen bekommmt man. Wichtig ist, dass Du einen Mediziner hast, der naturheilkundlich orientiert ist. Mein KA ist der Meinung, ein Pilz ist nicht so schlimm, er ist "sturer" Schulmediziner.

    Ich hatte immer den Eindruck, sie kann nicht schlafen weil irgendwas nicht in Ordnung ist, sie setzte sich immer hin und schrie wenn man sie wieder hinlegte. Der Arzt der den Pilz entdeckt hat erklärte mir, dass die Luft aus dem Darm nachts nicht gut entweichen kann, weil der Darm nachts nicht arbeitet und das Kind nicht in Bewegung ist. Hört sich für mich alles plausibel an! Wir werden die Therapie machen und ich bin sicher, es wird ihr besser gehen.
    Wir fühlten uns, so komisch es klingt, besser, weil wir wussten, dass wir etwas tun können, damit es ihr besser geht.
    Drücke Dir die Daumen.
    Alles Liebe, Claudia
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Darmpilz Schuld an Schlafproblemen?

    Nur so zur Klarstellung:

    Mit einem EEG kann man bestimmt einiges ausschliessen, aber ADS lässt sich damit weder feststellen noch ausschliessen - dabei wäre das so praktisch, wenn das möglich wäre ;)

    Und im Zusammenhang mit einem Baby über ADS nachzudenken, das macht keinen Sinn. Und sollte Dir irgendeiner einreden wollen, dass ein Baby hyperaktiv sein könnte - nicht hinhören am besten *g*

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. darmpilz baby

    ,
  2. darmpilz behandeln

    ,
  3. darmpilz bei kleinkiner

    ,
  4. darmpilz bei baby,
  5. darmpilz kleinkind,
  6. darmpilz kleinkind behandlung,
  7. neugeborene Darmpilz
Die Seite wird geladen...