dann auch mal erzählen mag

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von zwuck, 3. Juli 2004.

  1. 16 jahre jung , schwanger , meine freude war damals groß , papa seine auch , bis zum schluss sagten wir denise zu unsern baby im bauch,wurde dann ein kevin :-D
    haben uns nichts sagen lassen,
    kevin lag bis 33 w ca richtig, doch leider durch großen stress daheim und viel streiterein mit mutter (arzt sagte daran kann es liegen) hat sich kevin dann
    mit dem posch nach unten gelegt füsse und kopf waren oben,
    mein arzt verreinbarte einen kaiserschnitt mit der begründung beckenendlage, und enges becken
    leider hat er sich im termin dann vertan, und ich bin sonntags ins spital gewandert, mein arzt war noch auf urlaub,
    er nahm den ks selbst vor, gut montag wieder gekommen, da bei mir alles okay war , wieder heim , weil er 8 ks vor sich noch hatte
    di 22.8.89 wars soweit , ich noch lachend und voller guter laune rein,
    einlauf, katheder setzen(autsch)
    warten auf meinen arzt, papa ganz nervös
    ich noch immer lustig, doch dann kam der arzt und meine ganzen ängste kamen hoch
    ich bekam die absolute panik und hatte wahnsinnige angstzustände die ich bis dato ja verdrängt hatte
    narkose ... bis 3 konnte ich nima zählen, weg war ich
    kevin war pumperlgesund 10.30 bauch auf , 10.52 war bauch wieder zu
    ich wurde das erste mal um 16 uhr munter , bekam nicht viel mit alles war so
    verschwommen , ich hörte meine mutter draussen, und wollte mein kind sehen,
    alles war verschleiert ich war angehängt, laut hebamme hab ich ihr zwei watschn gegeben, und drum habens mich festgebunden,
    um 2 in der früh war ich munter so richtig munter
    und am nächsten tag hieß es aufstehn...... ging ja alles super, (hatten mir wohl schmerzmittel gegeben)
    dann ab auf die normale station, katheder war weg und ich wollte aufstehn,
    keine chance......diese schmerzen ich schrie laut auf
    man verlegte mich in ein einzelbettzimmer , konnte mich 4 tage nicht aufraffen aufzustehen, jede bewegung war ein horror für mich doch eine schwester sagte immer wieder , sie müssen auf
    naja darauf hin bin ich beim versuch vor ihr zusammen gesackt,
    was für mich ganz schlimm war, bei dem ganzen , war das mir der bezug zu kevin fehlte , ich hatte 9 monate einen dicken bauch .......und auf einmal lag kevin neben mir, irgendetwas fehlte hier, das machte mich ganz fertig, heute sehe ich das als normal an , damals hat es mich so fertig gemacht
    und ich wußte nicht was los war,
    gottseidank legte sich das relativ schnell , als wir daheim waren, wir hatten soviel zeit zum knuddeln uns schmussen,
    leider habe ich nach dem ks in 14 tagen 20 kilo verloren, und es ging mir sehr lange schlecht auch mit kreislauf,
    damals war ich trotzdem froh einen kaiserschnitt bekommen zu haben weil meine angst vor einer geburt weit aus größer war!!
    kevin war von anfang an ein pflegeleichtes kind und heute ........mei die zeit vergeht......seufz, jetzt wird er 15,

    bei patrick fragten alle ärzte .....nun wagen sie eine normale geburt,
    ich hatte so bammel, ich hatte solche angst vor den schmerzen, ich war zeitweise fix u fertig in der ss,
    doch irgendwie war da diese neugierde, ich will das auch erleben , eine geburt!!
    trotz meiner angst ,
    am 2.12.03 hab ich die wohnung noch umgestellt geputzt , gesaugt, gewaschen und dann gesagt so mein zwuck du darfst schon kommen
    so wars dann auch am 3.12.03 um halb 4 in der früh lag ich im bett und dachte
    was rinnt da? weckte papa auf, der schlief und murmelte nur im halbschlaf nene is nix , tztztz
    gut schlaf ich weiter doch da kam schon wieder was und wieder ...ging dann aufs klo, ups da rinnt was zwischen den füßén , ich ganz nervös
    papa steh auf los gehts, gut
    wir sind noch bis 5 in der küche gesessen, jetzt bekam ich bammel hoch 1000
    rettung kam ab ins spital, mm 1,5 cm offen, kein blasensprung nur bisal was abgegangen ich darf spaziern,
    aaaaaaa da tauchte die erste wehe auf und ich hab geglaubt mich trifft der schlag :o
    bisal spaziern gegangen , doch die schmerzen wurden unerträglich für mich
    ab in den kreissaal , die hebamme kommt und sagt mir sie betreut mich jetzt, ich quassel sie gleich nieder , her mit kreuzstich ich halt die schmerzen nicht aus und und und
    die hebamme war echt spitze so nett u einfühlsam,
    wenn sie wollen, bekommen sie alles, aber wollen nicht lieber bisal in die wanne oder am ball turnen , so lockte sie mich weg vom kreuzstich
    na gut ab in die wanne, wollte e immer eine wassergeburt , aber nach 2 std war ich froh rauszugehn, dort wurden die schmerzen noch stärker, die wehen
    waren dauernd da ...... das war horror für mich
    ganz am anfang habe ich alle gefragt, wie kann man nur im liegen entbinden??
    und was mach ich , ich leg mich hin u sag .......so bleib ich so ist es für mich am besten

    naja was soll ich sagen, ich bin ein memosal , halte schmerzen nicht aus, und schrie meinen schmerz hinaus,so konnte ich es ertragen,
    ertragen ist gut , ich habe geflucht, geweint, geschimpft, und zwischen den wehen scherze gerissen,
    ich kam mir schon vor wie eine irre,
    ich bekam dann etwas gegen die schmerzen, was gor nix nutzte, ich glaub des hats nur so gsagt*g*
    obwohl ich immer nach dem kreuzstich fragte, schaute ich die hebamme dabei nicht an, irgendwie hatte ich vor dem ja noch mehr angst
    und irgendwie wars mit so , meine hebamme hätte ihn mir gegeben wenn ich sie dabei direkt angeschaut hätte und es verlangt hätte,
    dann kam nach fast 8 std das gefühl, ich muß pressen, wumm ich bekams mit der angst zu tun und sagte das der hebamme , und zugleich sagte ich neeeeeeee ich trau mich nicht,
    sie lächelte und meinte, na dann kommt der zwuck nicht raus,
    na gut jetzt hab ich diese schmerzen alle schon überlebt, auf zum pressen
    nach der zweiten presswehe konnte ich den kopf greifen, arg, und ich sagte ja er ist gleich da...... , tztztz segiert mich meine hebamme u meint
    nene des dauert noch 2, 3 std,
    na mir ist die lade runtergefallen*grins*
    sie sagte e gleich ...ne war ein scherz
    schwupp ich die nächste presswehe und aufeinmal verschwand mein bauchal das war so witzig das ich lachen mußte , ich sah meinen sohn, konnte nur noch sagen .mein baby ist da!!
    und hatte tränen in den augen!!
    obwohl ich bis heute die schmerzen nicht vergessen kann, es für mich ehrlich ein horror war , war diese geburt ein erlebnis, wo ich froh bin es erleben zu dürfen!!
    irgendwie stimmt es schon , dass man einen ganz anderen bezug zu seinen kind hat , als bei einem ks,

    es ist einfach ein ganz anderes gefühl,
    doch meine liebe gehört meinen beiden kindern ganz gleich !!!!

    ich würde mich bei einen 3 kind doch zu 90% für einen ks denk ich bis jetzt zumindest, entscheiden,

    die schmerzen bei der geburt...... nein das macht mich fertig,

    jede frau empfindet dies wohl anders,

    lg,
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...