DANKE für Eure Antworten zum

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Frau Maus, 18. Juni 2006.

  1. Glen spricht sehr oft dazwischen........

    Hallo Ihr Lieben,
    ich wollte mal wissen, ob Eure auch manchmal so ein Drang haben, Gespräche von Erwachsenen zu stören bzw. zu unterbrechen ?
    Eine Zeit lang war es mal sehr schlimm beim telefonieren, ist aber besser geworden. Aber...unterwegs !!! Ich stehe nun wirklich nicht stundenlang mit anderen Leuten auf der Straße, aber Glen findet immer etwas, damit ich das Gespräch beenden muß. Ich finde es den Leuten gegenüber sehr unhöflich, aber manchmal sind es halt Situationen, wo er regelrecht laut schreit und man so eh kein Wort verstehen kann. Wie begegnet Ihr dem, außer .... reden... wenn sich 2 Erwachsene unterhalten usw ??
    Gestern hatte ich ein für mich wichtiges Gespräch, wo es um Mieterangelegenheiten ging. Es war einfach nicht möglich das Gespräch vernünftig zu Ende zu bringen, was mich sehr geärgert hat. Glen verspricht dann immer, mache ich nicht wieder, aber Nachmittags auf dem Spieli, war es dasselbe in grün.
    Fragende Grüße Claudia
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Glen spricht sehr oft dazwischen........

    :-? Ich fürchte, da mußt du durch!

    Immer und immer wieder sagen, daß es Gespräche zwischen Erwachsenen gibt, die wichtig sind und daß du anschließend wieder deine volle Aufmerksamkeit auf ihn richten kannst!

    Und weiter hoffen, daß der Tag kommt, an dem er zumindest kurz inne hält, bevor er loslegt...
    DANN weißt du nämlich, er "weiß" es eigentlich "besser"....

    Kinder haben kein Gespür dafür, was sich "gehört" und was nicht!
    Sie haben bedürfnisse, die sie just in dem Moment lautstark kundtun, in dem sie sie spüren und da gehören leider "Erwachsenengespräche" immer dazu...

    Denn die "stehlen" ja Aufmerksamkeit und das Kind fängt an sich zu langweilen!

    Würde es etwas bringen, ein kleines Spielzeug oder Buch nur für "Draußen" mit zu nehmen, damit er sich in solchen Momenten damit beschäftigen könnte?

    Bitte deinen (erwachsenen) Gegenüber um einen kurzen Moment Geduld und sprich mit Glen, daß das Gespräch nun nötig sei und er schon alt genug sei, es "auszuhalten", dich kurz sprechen zu lassen.

    Vielleicht auch hier ein "Punkteliste" einführen, die du zu Hause dann ausfüllen kannst???

    Es ist schwer, es kostet Nerven aber es wird besser!!! :jaja: Versprochen!!! :jaja:

    :winke:
     
  3. AW: Glen spricht sehr oft dazwischen........

    hallo,

    unsere kinder sind ja fast ein alter.

    also leon redet auch noch sehr oft dazwischen, weil er es erst lernen muss.

    ich mach es wie es corinna geschrieben hat, das ich die leute kurz bitte zu warten, weil ich ihm etwas sagen möchte. dafür wird jeder verständnis haben.

    das ist einfach eine sache, das sie es erst lernen müssen und unsere eltern haben genau die probleme mit uns gehabt, das ist einfach eine übungssache.

    bei leon reicht es jetzt schon meist, wenn ich ihn etwas, ich will nicht sagen böse anschaue, eben anders anschaue und einen finger vor den mund halte, er weiss, das er dann ruhig sein sollte, klappt nicht immer, aber immer besser.

    einfach weiter üben. und vorallem nicht schimpfen, einfach immer und immer wieder erklären.

    ungeduld ist eben etwas schwieriges.

    lg kristin
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Glen spricht sehr oft dazwischen........

    Hallo,

    ....im Grunde mach ich es so wie Corinna. Freundlich sagen, "Du, Schatz, ich möchte Papa das noch zu Ende erzählen." und, was ich persönlich sehr wichtig finde, nachdem ich fertig bin, frage ich ihn: "Was wolltest du mir sagen / erzählen?"

    Denn ich denke, dass Emil so am ehesten lernt, kurz Geduld zu haben. Wenn er spürt dass er, obwohl ich gerade nicht das volle Augenmerk auf ihn habe, trotzdem wahrgenommen und ernstgenommen wird.
    Wenn er zuverlässig weiß, dass er dann wieder dran ist, machts das Warten mit der Zeit auch einfacher.
    Hoffe ich :)

    Liebe Grüße
    Kim
     
  5. AW: Glen spricht sehr oft dazwischen........

    Ich schließe mich natürlich den anderen an.

    Ich weiß, es ist schwer, aber hast du schonmal versucht es zu ignorieren, wenn er einfach nicht aufhört zu stören?

    Wenn du ihm, nachdem du ihm gesagt hast, dass du ein wichtiges Gespräch führst und gleich für ihn da bist, keine Achtung mehr schenkst, dann sieht er, dass er mit seinem Verhalten nicht weit kommt.

    Wenn dein Gespräch beendet ist, kann du Glen sagen, dass es nicht in Ordnung war, dass er dich gestlört hat, obwohl du es ihm erklärt hast.

    Es ist auch kein Patentrezept, aber einen Versuch wert.
     
  6. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Glen spricht sehr oft dazwischen........

    ...ignorien .....keine Achtung mehr schenken....... das ist für mich eine Strafe, aber kein Mittel, um einem Kind ein bestimmtes Verhalten nahe zu bringen.
    Ein recht seltsamer Rat von einer angehende Erzieherin.

    lg
    Bärbel
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Glen spricht sehr oft dazwischen........

    Ich hab es in 8 Jahren noch nicht geschafft unangemessenes Dazwischengeplapper umzulenken. Richte Dich auf eine Langzeiterziehungsprojekt ein!
    Lulu :ommmm:
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Glen spricht sehr oft dazwischen........

    Bärbel, ich vermute Julie hat sich einfach nur etwas unglücklich ausgedrückt!
    Sie meint sicherlich, daß man das ZWISCHENGEPLAPPER anschließend einfach nicht beachtet, damit kein "Bezug" zum Zwischenquatschen" und der "Aufmerksamkeit" hergestellt wird... :zwinker:

    :kicher: Lulu, du hast eine so herzerfrischende Methode, anderen Müttern Mut zu machen... :kicher:

    :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...