Cremes gegen Juckreiz bei Ekzem/Neurodermites

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von NicoleS, 24. August 2006.

  1. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo allerseits,

    weiss jemand eine hilfreiche Creme gegen den Juckreiz bei einem Kontaktekzem oder Neurodermites (kein Cortison) ?

    Amelie hat nicht das "typische" Bild einer Neurodermites. Überwiegend hat sie "gesunde" Haut, hin und wieder kommt es aber vor, dass sie plötzlich an verschiedenen Körperstellen juckende Bläschen bekommt. Ich habe keine Ahnung worauf sie reagiert und ob es überhaupt Auslöser gibt (irgendwann meinte ich mal, es war ein Faschingskostüm aus Plastik made in China, aber die anderen Male konnte ich es nicht ausfindig machen).

    Die Bläschen jucken dann tierisch, besonders nachts, irgendwann verhärtet die Haut an der Stelle und dann verschwindet es wieder. Und alles ist wieder o.k.

    Vor über 2 Wochen bekam sie rote Stellen (Bläschen) an den Handinnenflächen, die besonders nachts extrem jucken. Am Daumen und Zeigefinger wurde die Haut sehr dünn, fast schon blutig..

    In der Zwischenzeit war ich deswegen dreimal beim Arzt, die Ärztin sagte, da helfe nur Cortison (Hautärztin + Kinderärztin haben das empfohlen). Das habe ich erst nicht gegeben, sondern habe mir eine Urintinktur aus der Apotheke besorgt. Der Juckreiz wurde schlimmer und wir gaben Cortison. Danach schien der Juckreiz noch größer und die Haut dünnte immer mehr aus (aber auch schon vor dem Cortison), woraufhin wir ein drittes Mal zur Hautärztin gingen, die schimpfte, dass wir das Cortison nicht gegeben haben (hatten wir ja einmal), sie verschrieb dann ein anderes Cortisonpräparat aufgrund des stärkerwerdenen Juckreizes, was wir dann gaben (3 Tage)..naja, besser geworden ist es nicht..wobei wir es heute nacht noch ein letztes mal geben.

    Diesmal ist es eben besonders schlimm, weil die Haut ausdünnt, was vorher nie der Fall war. Die Ärztin sagte, Amelie sei eine Art Neurodermiteskind, wobei es sich dabei wohl um ein Kontaktekzem handelt.

    Hm, ich möchte aber nicht jedesmal Cortison geben (vielleicht heilt es ja *hoffentlich*), möglicherweise dünnt die Haut beim nächsten Mal nicht mehr so aus.

    Hm, wird Neurodermites eigentlich mit den Jahren besser?
     
  2. buntstift

    buntstift Geliebte(r)

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Cremes gegen Juckreiz bei Ekzem/Neurodermites

    Hallo!

    Also bei meiner Tochter half die Bedan-Creme sehr gut, auch Präparate mit Nachtkerzenöl. Gebadet haben wir sie nur in Olivenöl-Milch-Gemisch. Ansonsten haben wir auch sehr gute Erfahrungen mit Naturkosmetik-Produkten ("Martina Gebhard") gemacht, mit denen haben wir eigentlich die besten Ergebnisse erzielt. Wir haben auch öfters kaltes Wasser über die betroffenen Hautstellen fließen lassen, das soll die natürliche/körpereigene Cortison-Produktion anregen (?) so habe ich es zumindest im Kopf. Ist natürlich auch davon abhängig, ob das deine Tochter mag.
    Ich weiß jetzt nicht, wie alt deine Tochter ist, aber ich habe öfters gehört, dass sich Neurodermitis so ca. bis zum Schulalter "auswachsen" kann. Ob das stimmt, kann ich natürlich nicht bestätigen.

    Gute Besserung!
     
    #2 buntstift, 25. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2011

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...